Die Krankenpflege zu Hause lässt sich erlernen


Übrigens: In Sozial- und Diakoniestationen werden entsprechende Kurse angeboten, bei der Sie die ideale Pflege erlernen können.


Bei der Krankenpflege unterscheidet man zwischen der Grundpflege, die aus Hygiene und Körperpflege, Ernährung, Bewegung und geregelter Ausscheidung besteht, der Behandlungspflege, die die Ergänzung zum Arzt bildet und Temperatur-, Puls- und Blutdruckkontrolle, Überwachung der Medikamenteneinnahme, Einreiben und Wickel anlegen, bildet und prophylaktischen Maßnahmen um Druckgeschwüre, Thrombosen und Lungenentzündung vorbeugen.

Erleichterung bei der Pflege bietet eine Wohnung, die auf die Bedürfnisse des Pflegebedürftigen angepasst ist. Das Zimmer in dem derjenige sich aufhält, sollte einen Blick nach draußen und Sonne ermöglichen, nicht isoliert sein, vom Rest der Wohnung und den sich darin aufhaltenden Personen, lärmgeschützt sein und vor allem eine vertraute Umgebung darstellen.

Statten Sie den Raum mit Möbeln aus, die leicht zu reinigen sind. Eine Notbeleuchtung hat sich als beruhigend für die Patienten erwiesen. Sorgen Sie für Rutschsicherheit und standfeste Möbel und keine herumliegenden Telefonschnüre und Elektrokabel. Wenn der Patient sich im Rollstuhl bewegen kann, sollte in allen Räumen ausreichend Platz geschafft werden. Entfernen Sie die Türschwellen. Im Bad können Haltegriff und Badewannensitz angebracht werden, Waschbecken und Toilettensitz können erhöht werden.


Was Sie benötigen


  • Wundauflagen
  • Binden und Verbände
  • Sterile Wattestäbchen
  • Einmalhandschuhe
  • Fieberthermometer
  • Inkontinenzprodukte
  • Krankenhygieneprodukte
  • (Kompressionsstrümpfe
  • Anti-Thrombose-Strümpfe)

Auch die Pfleger sollten an sich denken


Vermeiden Sie Überlastungen beim regelmäßigen Wechseln der Bettwäsche, bei der Lagerung des Pflegebedürftigen und beim Stützen beim Aufrichten.


Tägliche Körperpflege des Patienten


Um Folgeerkrankungen zu verhindern und auch damit der Pflegebedürftige sich wohlfühlen kann, sollte die Körperpflege nicht zu kurz kommen. Denken Sie dabei an die Hautfalten, damit es nicht durch Feuchtigkeit zu Hautreizungen kommt.

Da die Haut im Alter an Elastizität verliert, trocknet sie schneller aus, der Säureschutzmantel ist weniger stabil. Deshalb sollten z. B. Urinrückstände vollständig entfernt werden. Verwenden Sie seifenfreie, rückfettende Reinigungspräparate sowie fetthaltige Cremes und Lotionen. Achten Sie auf die Mundhygiene, Augen-, Nasen- und Ohrenpflege, Hand-, Fuß- und Nagelpflege sowie die Intimhygiene.

Duschen regt den Kreislauf an, ohne ihn unnötig zu belasten und ist außerdem die hygienischste Art des Waschens. Sie können einen Duschstuhl verwenden, der sich auch zu einem Toilettenstuhl umfunktionieren lässt. In der Sitzmitte befindet sich eine herausnehmbare Klappe. Auch Baden ist in Absprache mit dem Arzt möglich.


Weitere Maßnahmen


Prophylaxe von Druckstellen: Druckstellen bilden sich meist an Stellen, an denen sich Knochenvorsprünge befinden und die Haut weniger mit Unterhautfettgewebe gepolstert ist. Die Druckeinwirkung muss ausgeschaltet werden, ein regelmäßiges Umlagern des Kranken, ein Weichlagern des ganzen Körpers oder ein Freilagern einzelner Körperteile verspricht Linderung.

Zur Thromboseprophylaxe können Bewegungsübungen helfen: Beine anheben, Fuß- und Zehengymnastik und Atemübungen. Wenn möglich sollte der Patient sich natürlich selbst bewegen, wenn dies nicht möglich ist, muss der Pfleger mehrmals am Tag die Beine des Kranken hochheben und Füße und Zehen bewegen.


Unsere Empfehlung


Hilfreiche Produkte für die Pflege zu Hause

Für die medizinische Hautpflege bietet Hartmann Produkte zur Hautreinigung, Hautpflege und zum Hautschutz an. Die Pflegeserie ist speziell für die Bedürfnisse der Haut ab 70 geeignet und sorgt für weniger Hautirritationen und Juckreiz, dafür mehr Lebensqualität. Produkte für den Hautschutz im Intimbereich schützen sicher vor aggressiven Substanzen in Urin und Stuhl. Dabei beeinträchtigen sie nicht die Saugleistung von Inkontinenzprodukten.

Die Produkte für Blasenschwäche von Hartmann besitzen eine praktische Funktion für pflegende Angehörige: Bei den Inkontinenzvorlagen und Inkontinenzslips zeigt ein Nässeindikator den optimalen Wechselzeitpunkt an.

Hartmann bietet zudem ein umfassendes Sortiment für Desinfektion und Hygiene: Sterrilium ist umfassend wirksam gegen Bakterien, Hefepilze und behüllte Viren und ist besonders hautverträglich. Außerdem können Sie sich mit Produkten zur speziellen Händereinigung, Handpflege und zum Hautschutz schützen und pflegen.




Sortieren nach

Produkte der Kategorie Pflege zu Hause Themenshop

3,29 €
1 Stück 0,22 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
ValaClean soft Einmal-Waschhandschuhe 15 Stück
ValaClean soft Einmal-Waschhandschuhe
15 Stück
Paul Hartmann AG
Art.-Nr. (PZN): 6865037
6,99 €
100 ml 3,50 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
MENALIND Professional Care Hautfluidgel 200 Milliliter
MENALIND Professional Care Hautfluidgel
Gel, 200 Milliliter
Paul Hartmann AG
Art.-Nr. (PZN): 8805157
Nachfolge-Produkt vorhanden:
MOLICARE Slip maxi Gr.M
MOLICARE Super plus Ink.Slip Gr.2 medium 56 Stück
MOLICARE Super plus Ink.Slip Gr.2 medium
56 Stück
Paul Hartmann AG
Art.-Nr. (PZN): 630847
(1)
Nachfolge-Produkt vorhanden:
MOLICARE Slip maxi Gr.L
MOLICARE Super plus Ink.Slip Gr.3 large 56 Stück
MOLICARE Super plus Ink.Slip Gr.3 large
56 Stück
Paul Hartmann AG
Art.-Nr. (PZN): 630853
9,99 €
1 Stück 0,10 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
PEHA-SOFT nitrile white Unt.Hands.unsteril pf M 100 Stück
PEHA-SOFT nitrile white Unt.Hands.unsteril pf M
Handschuhe, 100 Stück
Paul Hartmann AG
Art.-Nr. (PZN): 9339036
Nachfolge-Produkt vorhanden:
MOLICARE Slip maxi Gr.S
MOLICARE Super plus Ink.Slip Gr.1 small 56 Stück
MOLICARE Super plus Ink.Slip Gr.1 small
56 Stück
Paul Hartmann AG
Art.-Nr. (PZN): 630824
(2)


Reimport
rezeptpflichtig
Kühlartikel
medpex Empfehlung
Kundenbewertung

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Kategorie "Pflege zu Hause Themenshop" in der Sitemap nachschlagen. zum Seitenanfang