mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×

Schmerzgele: Schnelle Wirkung bei richtiger Anwendung

Schnelle und lokale Hilfe versprechen Schmerzgele gegen Sportverletzungen oder Entzündungen in Muskeln und Sehnen. Viel zu häufig werden die Medikamente zum Auftragen jedoch falsch angewendet und überdosiert.


Ähnlich wie Schmerzmittel in Tablettenform beseitigen Schmerzgele bestehende Schmerzen und Entzündungen. Doch das Wirkprinzip ist ein anderes: Statt den Wirkstoff im Blut zu verteilen, dringt er hier über die obere Hautschicht direkt zur betroffenen Stelle vor und wirkt ausschließlich lokal.


Anwendung von Schmerzgelen


Ein Schmerzgel lässt sich immer dann einsetzen, wenn Ihnen Schwellungen, Entzündungen und Schmerzen zusetzen. Dies ist beispielsweise bei diesen Erkrankungen der Fall:


  • rheumatische Erkrankungen der Weichteile (z. B. Sehnen(scheiden)entzündung, Muskel- und Kapselentzündung, Schulter-Arm-Syndrom, Schleimbeutelentzündung)
  • degenerative Erkrankungen an der Wirbelsäule oder den Gelenken der Extremitäten
  • Verstauchungen, Prellungen oder Zerrungen

Grundsätzlich ist die Anwendung Erwachsenen vorbehalten. Eine kurzzeitige Behandlung kann auch bei Jugendlichen ab 14 Jahren angeraten werden.


Wirkprinzip von Schmerzgelen


Im Gegensatz zu Schmerztabletten, bei denen der Wirkstoff ins Blut übergeht und so an die betroffenen Stellen transportiert wird, dringt er beim Schmerzgel tief in die behandelte Hautschicht ein und gelangt so direkt zu der Stelle. Das Medikament wirkt ausschließlich lokal, eine Verteilung des Wirkstoffs im ganzen Körper wie bei Schmerztabletten erfolgt nicht. Nur eine minimale Menge geht in die Blutbahn über. Dadurch lassen sich auch die Nebenwirkungen in anderen Organen des Körpers reduzieren und das Schmerzzentrum wird schneller erreicht.


Richtige Dosierung


Schmerzgel wird von vielen Menschen falsch angewendet, da sie den Wirkstoffgehalt verkennen. Tatsächlich sollten die Gele nur dünn und sparsam aufgetragen werden. Eine großflächige Anwendung ist nur bedingt zu empfehlen. Trägt man das Schmerzgel zu dick auf, besteht die Gefahr einer Überdosierung des Wirkstoffs, was entsprechende Nebenwirkungen nach sich ziehen könnte. Ob Paracetamol, Ibuprofen, Acetylsalicylsäure oder Diclofenac - bei einer Überdosierung kann der Wirkstoff doch in die Blutbahn übergehen, wodurch Nebenwirkungen auf andere Organsysteme möglich werden.


Reparil-Gel N Madaus - Wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd und abschwellend

Reparil-Gel N Madaus ist ein schmerzlinderndes Gel, das zudem abschwellend und entzündungshemmend wirkt. Es handelt sich um eine Kombination eines NSAR (Nicht-steroidales Antirheumatikum) und Aescin, einem Extrakt der Rosskastanie, der den abschwellenden Effekt bewirkt. Das Gel wird auf der Haut angewendet und zur kurzzeitigen symptomatischen Behandlung von leichten Schmerzen nach akuten stumpfen Traumen wie z. B. Prellungen oder Verstauchungen eingesetzt.


Pflichttext:
Reparil®-Gel N Madaus. Wirkstoffe: 1% Aescin und 5% 2-Hydroxybenzoesäure, N-Ethylethanamin-Salz (Diethylamin-Salicylat). Zur Anwendung bei Kindern über 12 Jahren und Erwachsenen. Anwendungsgebiete: Zur äußerlichen, kurzzeitigen symptomatischen Behandlung v. leichten Schmerzen nach akuten stumpfen Traumen (z.B. Prellungen, Verstauchungen). Wenn Sie sich nach 2 Tagen nicht besser od. gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Stand: 08.2016. Apothekenpflichtig. MEDA Pharma GmbH & Co. KG, Benzstraße 1, 61352 Bad Homburg

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!



Produkte der Kategorie Schmerzgel Themenshop

Sortieren nach
12,28 € 14,43 €*
100 g 12,28 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
REPARIL-Gel N Madaus 100 Gramm N2
REPARIL-Gel N Madaus
Gel, 100 Gramm, N2
MEDA Pharma GmbH & Co. KG
Art.-Nr. (PZN): 11548327
(3)
6,87 € 7,77 €*
100 g 17,18 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
REPARIL-Gel N Madaus 40 Gramm N1
REPARIL-Gel N Madaus
Gel, 40 Gramm, N1
MEDA Pharma GmbH & Co. KG
Art.-Nr. (PZN): 11548310
(1)


Reimport
rezeptpflichtig
Kühlartikel
medpex Empfehlung
Neu bei medpex
Kundenbewertung

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Kategorie "Schmerzgel Themenshop" in der Sitemap nachschlagen. zum Seitenanfang