mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
THIOGAMMA 200 oral Weichkapseln
Inhalt: 100 Stück, N3
Anbieter: Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Weichkapseln
Grundpreis: 1 Stück 0,40 €
Art.-Nr. (PZN): 4343257


Dieser Artikel ist derzeit leider nicht lieferbar. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.
Wenn Sie THIOGAMMA 200 oral Weichkapseln kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
- Zur Behandlung von Missempfindungen bei Diabetes bedingten Erkrankungen der Nerven (diabetischer Polyneuropathie).

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
- Da es sich bei der diabetischen Polyneuropathie um eine chronische Erkrankung handelt, kann eine Dauertherapie notwendig sein.
- Im Einzelfall entscheidet der Arzt.

Was ist zusätzlich zu beachten?
- Die Kapseln unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen.
- 30 Minuten vor den Mahlzeiten, da die Einnahme während dem Essen die Aufnahme des Wirkstoffes behindern kann. Dies ist besonders wichtig, wenn eine verlängerte Magenentleerungszeit besteht.

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
- 1-3 Kapseln (200-600 mg α-Liponsäure) pro Tag

- Bei starken Sinneswahrnehmungsstörungen (Dysästhesien) im Rahmen einer schweren diabetischen Polyneuropathie kann am Anfang eine Behandlung mit Umgehung des Magen-Darm-Kanals (initale parenterale Therapie) erfolgen.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.

- Kinder und Jugendliche sind von der Behandlung mit dem Arzneimittel auszunehmen, da keine klinischen Erfahrungen vorliegen.

Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!

- Während der Schwangerschaft und Stillzeit sollte das Arzneimittel nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung angewendet werden.
- Schwangere und Stillende sollten sich einer Behandlung mit dem Medikament nur nach ärztlicher Anweisung unterziehen.

- Versuche ergaben keinen Hinweis darauf, dass das Arzneimittel einen Einfluss auf die Fruchtbarkeit und die frühe Embryonalentwicklung hat.

- Über einen möglichen Übertritt des Arzneimittels in die Muttermilch ist nichts bekannt.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
Unerwünschte Wirkungen, Einzelfälle:
-- rektale Applikation:
-Bei besonders empfindlichen Personen oder bei vorgeschädigter Schleimhaut können Irritationen der Rektalschleimhaut auftreten.
-Bei Diabetikern mit durchblutungsbedingten trophischen Störungen kann es zu verstärkter Darmschleimhautreizung kommen.
Unerwünschte Wirkungen, ohne Angabe der Häufigkeit:
-- orale Applikation:
- Übelkeit und Erbrechen
-- orale und i.v. Applikation:
- bei Patienten mit Herz-, Nieren- oder Lebererkrankungen kann sich der Zustand durch die Veränderung im Wasserhaushalt verschlechtern und zu Lungenödem und/oder Herzversagen führen.
- bei Diabetikern: Hyperglykämie


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
- Da die blutzuckersenkende Wirkung von Insulin und oralen Antidiabetika verstärkt werden kann, sollte insbesondere zu Beginn der Behandlung der Blutzuckerspiegel engmaschig überwacht werden. Unter Umständen ist die Insulindosis bzw. die Dosis der oralen Antidiabetika zu reduzieren.

Wichtige Hinweise

Was ist zusätzlich zu beachten?
- Grundlage der Behandlung ist die optimale Diabetes-Einstellung.
- Während der Einnahme des Arzneimittels sollte kein Alkoholgenuß erolgen, da die Wirkung des Medikaments dadurch abgeschwächt werden kann.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Stück.

Wirkstoff DL-alpha-Liponsäure 200mg
Hilfsstoff Chinolingelb +
Hilfsstoff Cochenillerot A +
Hilfsstoff Glycerol +
Hilfsstoff Hartfett +
Hilfsstoff Sorbitol +
Hilfsstoff Titan dioxid +

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
0 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 12.06.2015
Thiogamma wurde mir von Fachleuten in einem Kongress geraten, als ich nach guten Produkten von Alpha-Liponsäure fragte. Wie immer bin ich mit dem zügigen Versand von Medpex begeistert

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "T" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang