mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
TEBONIN 120 mg bei Ohrgeräuschen Filmtabletten
Inhalt: 120 Stück, N3
Anbieter: Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Filmtabletten
Grundpreis: 1 Stück 0,78 €
Art.-Nr. (PZN): 4369251
Nachfolge-Produkt vorhanden: Tebonin intens 120mg
Wenn Sie TEBONIN 120 mg bei Ohrgeräuschen Filmtabletten kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
TEBONIN 120 mg bei Ohrgeräuschen Filmtabletten
Filmtabletten
(25)
30 Stück, N1 1 Stück 0,89 € 29,96 €*
26,59 €
TEBONIN 120 mg bei Ohrgeräuschen Filmtabletten
Filmtabletten
(15)
60 Stück, N2 1 Stück 0,87 € 54,97 €*
52,49 €
TEBONIN 120 mg bei Ohrgeräuschen Filmtabletten
Filmtabletten
(16)
120 Stück, N3 1 Stück 0,78 € 99,97 €*
94,19 €

Beschreibung

Bei Ohrgeräuschen

Bei der Behandlung der Ohrgeräusche gilt die Regel: Je eher, desto besser. Nach einer Untersuchung des Ohrs kann der HNO-Arzt durchblutungsfördernde Medikamente verschreiben. Sie tragen dazu bei, die Hörzellen wieder besser mit Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen. Begleitend unterstützt der Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761 in Tebonin 120 mg bei Ohrgeräuschen die Therapie:

  • Bei akutem Tinnitus verbessert Tebonin 120 mg bei Ohrgeräuschen die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung von Gehirn und Innenohr. Damit kann sich das Innenohr besser regenerieren und wird vor weiterer Schädigung geschützt.
  • Auch chronischer Tinnitus ist ein Fall für Tebonin 120 mg bei Ohrgeräuschen: Mit seinem Ginkgo-Spezialextrakt hilft das Arzneimittel, Ohrgeräusche in den Hintergrund zu drängen. Betroffene können wieder besser mit der Belastung umgehen. Der Spezialextrakt EGb 761 erhöht die Anpassungsfähigkeit der Nervenzellen im Gehirn und unterstützt auf diese Weise Therapiemaßnahmen, die das Zurückdrängen und "Verlernen" des Tinnitus zum Ziel haben.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Tebonin® 120 mg bei Ohrgeräuschen wird angewendet
    • zur unterstützenden Behandlung von Ohrgeräuschen infolge von Durchblutungsstörungen oder altersbedingten Rückbildungsvorgängen.
  • Häufig auftretende Schwindelgefühle und Ohrensausen bedürfen grundsätzlich der Abklärung durch einen Arzt. Bei plötzlich auftretender Schwerhörigkeit bzw. einem Hörverlust sollte unverzüglich ein Arzt aufgesucht werden.

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Worauf müssen Sie achten?
    • Halten Sie bitte Rücksprache mit Ihrem Arzt vor der Einnahme von Tebonin® 120 mg bei Ohrgeräuschen
      • bei krankhaft erhöhter Blutungsneigung (hämorrhagische Diathese) oder bei gleichzeitiger Behandlung mit blutgerinnungshemmenden Arzneimitteln
      • falls bei Ihnen ein Krampfleiden (Epilepsie) bekannt ist oder
      • wenn Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. Dieses Arzneimittel enthält Lactose.
    • Vor einer Operation sollte dieses Arzneimittel vorsichtshalber abgesetzt werden. Informieren Sie bitte rechtzeitig Ihren Arzt, wenn Sie Tebonin® 120 mg bei Ohrgeräuschen eingenommen haben, damit er über das weitere Vorgehen entscheiden kann.


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • Nehmen Sie die Filmtabletten bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit ein, am besten mit einem Glas Trinkwasser.
  • Bitte nehmen Sie die Filmtabletten nicht im Liegen ein.
  • Sie können die Filmtabletten unabhängig von den Mahlzeiten einnehmen.

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Erwachsene ab 18 Jahren sollten 1- bis 2-mal täglich 1 Filmtablette einnehmen.
  • Die Einnahme erfolgt bei 2-mal täglicher Anwendung morgens und abends, bei 1-mal täglicher Anwendung morgens.
  • Sie sollten Tebonin® 120 mg bei Ohrgeräuschen mindestens über einen Zeitraum von 12 Wochen einnehmen. Sollte nach 6 Monaten kein Erfolg eingetreten sein, ist dieser auch bei längerer Einnahme nicht mehr zu erwarten.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Tebonin® 120 mg bei Ohrgeräuschen darf nicht eingenommen werden
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Ginkgo biloba oder einem der sonstigen Bestandteile sind,
    • in der Schwangerschaft.
  • Das Arzneimittel sollten Sie nicht einnehmen
    • während der Stillzeit, denn es liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es ist nicht bekannt, ob die Inhaltsstoffe des Extraktes in die Muttermilch übergehen.


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Schwangerschaft
    • Tebonin® 120 mg bei Ohrgeräuschen darf nicht eingenommen werden
      • in der Schwangerschaft.
  • Stillzeit
    • Das Arzneimittel sollten Sie nicht einnehmen
      • während der Stillzeit, denn es liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es ist nicht bekannt, ob die Inhaltsstoffe des Extraktes in die Muttermilch übergehen.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Einzelne Meldungen ohne gesicherte Häufigkeitsangaben betreffen Blutungen an einzelnen Organen, vor allem wenn gleichzeitig gerinnungshemmende Arzneimittel wie Phenprocoumon, Acetylsalicylsäure oder andere nichtsteroidale Anti¬rheumatika eingenommen werden. Bei überempfindlichen Personen sind schwere Überempfindlichkeitsreaktionen (allergischer Schock) möglich; darüber hinaus können allergische Hautreaktionen (Hautrötung, Hautschwellung, Juckreiz) auftreten.
  • Leichte Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen, Schwindel oder Verstärkung bereits bestehender Schwindelbeschwerden.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Bei gleichzeitiger Einnahme mit Blutgerinnungshemmern (wie z. B. Phenprocoumon, Warfarin, Clopidogrel, Acetylsalicylsäure und anderen nichtsteroidalen Antirheumatika), kann Tebonin® 120 mg bei Ohrgeräuschen deren Wirkung verstärken.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Stück.

Wirkstoff Ginkgoblätter Trockenextrakt, (35-67:1), Auszugsmittel: Aceton 60% (m/m) 120mg
entspricht Ginkgo Flavonoidglykoside mg
entspricht Ginkgolide A+B+C mg
entspricht Bilobalide mg
entspricht Ginkgolsäuren µg
Hilfsstoff Cellulose, mikrokristallin +
Hilfsstoff Croscarmellose, Natriumsalz +
Hilfsstoff Eisen (III) hydroxid oxid x-Wasser +
Hilfsstoff Hypromellose +
Hilfsstoff Lactose 1-Wasser +
Hilfsstoff Macrogol 1500 +
Hilfsstoff Magnesium stearat +
Hilfsstoff Maisstärke +
Hilfsstoff Silicium dioxid, hochdispers +
Hilfsstoff Simeticon-alpha-hydro-omega-octadecyloxypoly (oxyethylen)-5-(E,E) Hexa-2,4-diensäure-Wasser +
Hilfsstoff Talkum +
Hilfsstoff Titan dioxid +
Hilfsstoff Gesamt Natrium Ion +
entspricht Gesamt Natrium Ion +

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Keine Wirkung

217 von 245 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 05.01.2017
Habe Tebonin von meinem HNO empfohlen bekommen.Da ich am linken Ohr unter Ohrgeräusche leide .Eine Gratis Packung habe von ihm bekommen und hier bei Medpex eine Große Packung bestellt,da er meinte ich sollte es länger einnehmen.Habe es wie vom HNO vorgeschrieben bekommen 2 mal am Tag eingenommen .3 Monate lang.Aber leider hat es bei mir keine Wirkung gezeigt.

nicht hilfreich

135 von 144 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 29.12.2017
Habe 2 Packungen Tebonin nach Vorschrift genommen, da man es längere Zeit einnehmen soll. Leider ist mein Pfeifton im Ohr weder verschwunden, noch ist er leiser geworden. Ich werde tebonnin nicht mehr nehmen und kann es auch nicht empfehlen.

Hilft nicht wirklich

115 von 138 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 02.10.2013
Mein HNO empfahl mir Tebonin, da ich stressbesdingt unter einem pfeifendem Ohrgeräusch leide. Ich nahm die Tabletten 1 Woche und geändert hat sich an meinem Ohrgeräusch gar nichts. Auf weiteren Rat meines HNO erhöhte ich die Dosis, mit dem Effekt, dass ich heftige Kopfschmerzen und einen schlimmen Hautausschlag bekam. Ich musste Tebonin wieder absetzen, ohne dass sich das Ohrgeräusch irgendwie verändert hatte. Sicherlich wirkt das Medikament auf jeden Menschen anders, aber ich empfehle Tebonin nicht weiter, sonder rate lieber zu Entspannungsübungen, die das Ohrgeräusch zwar nicht wegmachen, aber zumindest lindern.

Mir hilft es gut

112 von 128 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 23.11.2016
Nach einem Hörsturz und Behandlung im Krankenhaus habe ich wegen der Ohrgeräusche Tebonin genommen. Ich bin sehr zufrieden, denn mir hilft es. Auch wenn die Krankenkasse die Kosten für das Medikament nicht übernimmt, werde ich es weiterhin kaufen, denn mit den Ohrgeräuschen wird man ja verrückt. Ein leises Rauschen ist zwar da, aber ich merke es gar nicht, nur wenn ich mich darauf konzentriere.

Leider keine Veränderung

99 von 113 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Andreas S. schreibt am 30.08.2015
Bin auf das Produkt über die Werbung Aufmerksam geworden. Habe mir viel davon versprochen. Habe deshalb ca. 10 Wochen das Medikament genommen 2 Tapletten am Tag aber bis auf paar kleine Veränderungen wo am Tag mal einmal der Ton kurz anders war und das vieleicht nur 4 mal ist nichts passiert. Habe dieses Ohrgeräusch(ein Piepton) schon rechts ca. 2-3 jahre und links seit 1 Jahr. Schade das war wohl nichts.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Buchstabe "T" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang