versandkostenfrei ab 20 € oder mit Rezept schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Abbildung ähnlich
Vidisic EDO Augengel
Inhalt: 60x0.6 Milliliter, N2
Anbieter: Dr. Gerhard Mann - Chemisch-pharmazeutische Fabrik GmbH
Darreichungsform: Augengel
Grundpreis: 1 l 855,28 €
Art.-Nr. (PZN): 117021
GTIN: 4030571005902

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Vidisic EDO Augengel
Augengel
(10)
30x0.6 Milliliter, N1 1 l 1.029,44 € 20,96 €*
18,53 €
Vidisic EDO Augengel
Augengel
(10)
60x0.6 Milliliter, N2 1 l 855,28 € 37,95 €*
30,79 €
Vidisic EDO Augengel
Augengel
(10)
120x0.6 Milliliter, N3 1 l 597,78 € 57,95 €*
43,04 €

Pflichtangaben & Zusatzinformationen

Anwendungsgebiete

- Trockene Augen

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tropfen Sie das Arzneimittel in den Bindehautsack des betroffenen Auges ein. Legen Sie für die Anwendung Ihren Kopf zurück. Schließen Sie nach dem Eintropfen langsam das Auge und drücken Sie leicht mit dem Finger auf den Tränenkanal zwischen Nase und innerem Augenlid. Wenn Sie Kontaktlinsen tragen, sollten Sie diese vor der Anwendung des Arzneimittels entfernen und erst ca. 15 Minuten nach dem Eintropfen wieder einsetzen.

Dauer der Anwendung?
Prinzipiell ist die Dauer der Anwendung zeitlich nicht begrenzt, das Arzneimittel kann daher längerfristig angewendet werden. Bei der Langzeit- oder Dauerbehandlung sollten Sie jedoch einen Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Allgemeine Dosierungsempfehlung:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Alle Altersgruppen1 Tropfen3-5-mal täglich oder häufigerverteilt über den Tag und ca. 30 Minuten vor dem Schlafengehen

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Für diese Altersgruppe liegen keine Dosierungsangaben vor.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss
  - vor Hitze geschützt
  - im Dunkeln (z.B. im Umkarton)
aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung innerhalb der nächsten Stunde verbraucht werden!
Das Arzneimittel ist nach Anbruch/Zubereitung nur zur einmaligen Anwendung vorgesehen. Reste müssen verworfen werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Falls mehrere Augentropfen/Augensalben verwendet werden, ist ein Abstand zwischen den Anwendungen erforderlich.
- Unter der Behandlung mit phosphathaltigen Augentropfen entwickelten in sehr seltenen Fällen Patienten mit ausgeprägter Hornhautschädigung Trübungen der Hornhaut durch Kalkablagerungen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Carbomer. Das Gelgerüst aus Carbomer, das die Feuchtigkeit festhält, wird durch die Salze in der Tränenflüssigkeit zerstört und gibt die Feuchtigkeit ab. Daher müssen Patienten mit sehr ausgeprägten Beschwerden des Trockenen Auges (Sicca-Syndrom) das Augengel meist nicht häufiger anwenden, als Patienten mit weniger ausgeprägten Beschwerden.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 0,6 ml Lösung.

Wirkstoff Carbomer 9801,2mg
Hilfsstoff Sorbitol+
Hilfsstoff Dinatriumhydrogenphosphat-12-Wasser+
Hilfsstoff Natriumhydroxid zur pH-Wert-Einstellung+
Hilfsstoff Wasser für Injektionszwecke+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


komplett zufrieden

9 von 9 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 01.02.2008
Gerade im Winter bei trockener Heizungsluft oder beim langen Arbeiten am PC hilft das Produkt das Fremdkörpergefühl im Auge ("Sand im Auge") zu entfernen. Man muss nicht, wie in der Packungsbeilage steht, nach einer Benutzung die Ophtiole wegwerfen. Man kann dieses Kunststoffteilchen, das man zum Öffnen abdreht, in die Ophtiole stecken oder diese auch mit einem Papier verschließen. Es sollte einfach kein Schmutz o.ä. in den Behälter gelangen. So kann man mit einer Phiole einen ganzen Tag auskommen. Direkt nach dem Eintropfen sieht man alles etwas verschwommen, wie auch beschrieben, das ist aber normal und verschwindet nach einer Zeit. Bin rundherum mit dem Produkt zufrieden.

Vidisic Edo Augengel einfach und gut

5 von 5 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 21.03.2008
Da mein Mann sehr trockene Augen hat benutzen wir Vidisic Edo Augengel , das hilft sehr schnell und gut. Die einzeln Pipetten sind sehr hilfreich , weil man sie überall mit hin nehmen kann , da sie verschlossen sind . Daher ist die haltbarkeit länger als wenn man Tropfen in der Flasche hat , die muß man binnen 4 Wochen aufbrauchen .wir haben schon sehr viel ausprobiert , aber das einzige was uns überzeugt hat war Vidisic Edo Augengel.

Vidisic Edo Augengel

4 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 12.12.2006
Da ich sehr viel am Computer arbeite, habe ich manchmal schon überanstrengte und trockene Augen - hier hilft Vidisic Edo Augengel schnell und zuverlässig. Da es einzeln abgepackte Pipetten sind, ist auch die lange Haltbarkeit gewährleistet.

Vidisic Edo Augengel

2 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 31.12.2006
Ich habe hin und wieder sehr trockene, juckende Augen (z. B. wenn ich lange am Computer sitze) - da die größeren Tuben aber nach Anbruch nur acht Wochen verwendet werden sollten, sind diese Einzeldosiespipetten eine sehr gute Alternative. Das rasch wirkende Gel ist eine Wohltat für das Auge.

sehr zufrieden

2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Frank B. schreibt am 16.11.2020
Sehr zu empfehlen für den Dauergebrauch, da es das dickflüssigste Gel ist und somit auch die längste Zeit Wirkung zeigt im Vergleich zu Augentropfen. Desweiteren enthalten die üblicherweise vom Arzt verschriebenen Augentropfen in der Flasche Konservierungsstoffe, die bei Dauerverwendung die Augen schädigen können. Nehme das Mittel seit 20 Jahren mehrmals täglich.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Freiumschläge für Ihre Rezepte können Sie online herunterladen.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihre quittierte Rezeptkopie bei Ihrer Krankenversicherung ein.

E-Rezept1,2
Möchten Sie ein E-Rezept einlösen, scannen Sie dieses bitte hier ein und schließen Ihre Bestellung ab.
Sie haben Fragen zum E-Rezept, dann haben wir hier die aktuellen Informationen für Sie zusammengefasst.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Biozid3
Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Buchstabe "V" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang