FENIZOLAN Kombi 600 mg Vaginalovulum+2% Creme
Inhalt: 1 Packung
Anbieter: Exeltis Germany GmbH
Darreichungsform: Kombipackung
Art.-Nr. (PZN): 10032461

Wenn Sie FENIZOLAN Kombi 600 mg Vaginalovulum+2% Creme kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Beschreibung

Für eine schnelle Symptomlinderung

Eine Scheidenpilzinfektion geht meistens mit Brennen, Juckreiz, einem weißen, bröckeligen Ausfluss sowie Rötungen und Schwellungen der Vulva einher.

Mit der FENIZOLAN Kombi 1-Tagestherapie lässt sich der Scheidenpilz effizient und schnell behandeln.

Der Wirkstoff Fenticonazol lindert die Symptome, dank der Depotwirkung reicht eine 1-malige Anwendung aus.

Schnell, einfach und unkompliziert: die Weichkapsel lässt sich leicht einführen, fühlt sich angenehm an und hat einen cremenden Effekt auf das vom Pilz angegriffene Vaginalepithel.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Das Arzneimittel besteht aus einer Weichkapsel zur vaginalen Anwendung und Creme.
  • Es ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Pilzerkrankungen der Scheide und der Schamlippen (vulvovaginale Candidiasis) bei Jugendlichen und Erwachsenen.
  • Wenn Sie sich nach 7 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden.
    • Während und bis 2 Tage nach der Behandlung sollte beim Geschlechtsverkehr mit latexfreien Kondomen verhütet werden. Bei gleichzeitiger Anwendung dieses Arzneimittels mit Kondomen aus Latex kann es zu einer Verminderung der Reißfestigkeit und damit zur Beeinträchtigung der Sicherheit kommen.
    • Die Anwendung kann zu einer kontaktallergischen Reaktion oder Überempfindlichkeitsreaktion führen. Kontaktieren Sie in diesem Fall den behandelnden Arzt.
  • Kinder
    • Aufgrund fehlender Daten sollte das Arzneimittel nicht bei Kindern angewendet werden.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Es liegen keine Erfahrungen hinsichtlich der Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit und der Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen vor.


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • Vaginalkapsel
    • 1 Vaginalkapsel vor dem Schlafengehen tief in die Scheide einführen.
  • Creme
    • Bei Infektionen der Schamlippen und angrenzender Bereiche die Creme 1 - 2 mal täglich dünn auf die erkrankten Hautstellen (äußere Geschlechtsteile bis zum After) auftragen und leicht einreiben.

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie hier beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis und Art der Anwendung für Erwachsene und Jugendliche beträgt:
    • Vaginalkapsel
      • 1 Vaginalkapsel vor dem Schlafengehen tief in die Scheide einführen.
    • Creme
      • Bei Infektionen der Schamlippen und angrenzender Bereiche die Creme 1 - 2 mal täglich dünn auf die erkrankten Hautstellen (äußere Geschlechtsteile bis zum After) auftragen und leicht einreiben.
  • Das Arzneimittel sollte bei erstmaligem Auftreten der Erkrankung und wenn die Erkrankung häufiger als 4-mal im Verlauf der vergangenen 12 Monate aufgetreten ist, nur unter ärztlicher Kontrolle angewendet werden.
  • Bei diagnostizierter Entzündung von Eichel und Vorhaut des Partners durch Hefepilze sollte bei ihm ebenfalls eine lokale Behandlung mit dafür geeigneten Präparaten erfolgen.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Vaginalkapsel
      • Beim Weiterbestehen der Symptome kann die Behandlung nach 3 Tagen wiederholt werden.
    • Creme
      • In den meisten Fällen ist eine regelmäßige Behandlung über 2 - 4 Wochen (in selteneren Fällen auch länger) ausreichend. Es ist sehr wichtig, dass Sie während dieser Zeit keine Anwendung auslassen und die Behandlung stets regelmäßig bis zur vollständigen Abheilung durchführen.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Überdosierungserscheinungen sind bisher nicht bekannt.

 

  • Wenn Sie das Arzneimittel versehentlich eingenommen (geschluckt) haben sollten
    • Nach versehentlicher oraler Einnahme der Vaginalkapsel (durch Verschlucken) informieren Sie umgehend den Arzt.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie allergisch gegen den Wirkstoff Fenticonazolnitrat, andere ähnliche Stoffe, sogenannte Imidazol-Abkömmlinge, oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Aus Gründen der Vorsicht dürfen Sie das Arzneimittel in der Schwangerschaft nur nach entsprechender Nutzen/Risiko-Abschätzung durch Ihren behandelnden Arzt anwenden. Eine Behandlung mit dem Vaginalovulum während der Schwangerschaft sollte durch den Arzt erfolgen. Bei Anwendung des Vaginalovulums durch Sie selbst sollten Sie sich gründlich die Hände vor Einführen des Vaginalovulums waschen, um das Risiko einer aufsteigenden Infektion zu reduzieren.
  • In der Stillzeit können Sie das Arzneimittel auf Anweisung Ihres Arztes anwenden.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Das Arzneimittel wird im Allgemeinen auf Haut und Schleimhaut gut vertragen. Nach dem Einführen in die Scheide und am Beginn der Anwendung der Creme kann gelegentlich eine entzündliche Hautrötung, ein leichtes Brennen oder Juckreiz auftreten, das jedoch meist rasch wieder verschwindet.
  • Desweiteren wurden Überempfindlichkeitsreaktionen, entzündliche Veränderungen der Haut (Kontaktdermatitis) und allergische Reaktionen beschrieben.
  • Sonstige Bestandteile können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch Spätreaktionen, hervorrufen.
  • Weitere Bestandteile können sehr selten allergische Reaktionen hervorrufen.
  • Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?
    • Im Falle einer kontaktallergischen Reaktion (verstärktes Auftreten von Rötung, Knötchen, Bläschen, Juckreiz) oder Überempfindlichkeitsreaktionen sollte die Behandlung nicht wiederholt, d. h. keine weitere Weichkapsel und Creme angewendet und der Arzt aufgesucht werden.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Bisher sind Wechselwirkungen von diesem Präparat mit anderen Arzneimitteln nicht bekannt geworden.
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Wirkstoff Fenticonazol nitrat 600mg
entspricht Fenticonazol 527.07mg
Hilfsstoff Gelatine +
Hilfsstoff Glycerol +
Hilfsstoff Paraffin, dünnflüssig +
Hilfsstoff Phospholipide (aus Sojabohne) +
Hilfsstoff Titan dioxid +
Hilfsstoff Vaselin, weiß +
Hilfsstoff Ethyl 4-hydroxybenzoat, Natriumsalz +
Hilfsstoff Propyl 4-hydroxybenzoat, Natriumsalz +
Wirkstoff Fenticonazol nitrat 20mg
entspricht Fenticonazol 17.57mg
Hilfsstoff Cetylalkohol +
Hilfsstoff Dinatrium edetat +
Hilfsstoff Glycerol monostearat 40-55 +
Hilfsstoff Mandelöl, nativ +
Hilfsstoff Poly[oxy(2-hydroxypropan-1,3-diyl)]polyfettalkanoat +
Hilfsstoff Propylenglycol +
Hilfsstoff Wasser, gereinigt +
Hilfsstoff Wollwachs, hydriert +

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 09.10.2015
Den Wirkstoff vertrage ich gut allerdings reicht eine Behandlung meist nicht aus. Nach drei Tagen musste ich die Behandlung wiederholen. Ich weiß nicht was ich von diesen 1-Tages Therapien halten soll. Leider finde ich keine 3-Tages-Therapie mit diesem Wirkstoff. Clotrimazol und Nysastin vertrage ich nicht oder nicht mehr. Meiner Meinung reizt Fenizolan wenig und ist gut verträglich. Eine Wiederholung nach drei Tagen ist ohne Probleme möglich.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Katja schreibt am 06.05.2016
Ich hatte vor kurzem eine Scheideninfektion, es hat ziemlich gebrannt und war rötlich angeschwollen. Mir wurde Fenizolan empfohlen und ich bin damit sehr zufrieden. Bei 1-maliger Anwendung tritt die Heilung sofort ein und die Symptome werden schnell gelindert. Es wirkt schnell, ist angenehm zum Anwenden und gut verträglich. Kann ich nur weiterempfehlen!

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "F" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang