mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Inhalt: 12 Stück, N1
Anbieter: ALMIRALL HERMAL GmbH
Darreichungsform: Vaginaltabletten
Grundpreis: 1 Stück 0,95 €
Art.-Nr. (PZN): 8897018
Wenn Sie Vagi-C kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Vagi-C
Vaginaltabletten
(9)
6 Stück 1 Stück 1,28 € 8,72 €*
7,66 €
Vagi-C
Vaginaltabletten
(21)
12 Stück, N1 1 Stück 0,95 € 14,04 €*
11,40 €

Beschreibung

Zur Behandlung von Infektionen der Scheide

Bei chronischer oder wiederkehrender bakteriell bedingter Infektion. Der Wirkstoff Ascorbinsäure führt aktiv zur Ansäuerung des PH-Wertes in der Vagina auf einen gesunden Wert von 4.

In diesem sauren Milieu erhalten die körpereigenen Lactobazillen einen erheblichen Wachstumsvorteil, das Wachstum unerwünschter, krankmachender Bakterien wird gehemmt.

So kann die natürliche Vaginalflora schnell wiederhergestellt werden bzw. längerfristig stabilisiert werden.

Wegen der natürlichen Wirkweise kann Vagi-C während der gesamten Schwangerschaft angewendet werden und auch einer Anwendung über Wochen und Monate, zur Infektionsprophylaxe, steht nichts im Wege.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Behandlung einer chronischen oder wiederkehrenden unspezifischen Infektion der Scheide; zur Normalisierung der gestörten Vaginalflora

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Bringen Sie das Arzneimittel mit sauberen Händen tief in die Scheide ein.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach Art der Beschwerde und/oder Dauer der Erkrankung und wird deshalb nur von Ihrem Arzt bestimmt. Um eine Normalisierung des pH-Wertes und der Scheidenflora zu erreichen, sollte das Arzneimittel über mindestens 6 Tage angewendet werden. Wenn nötig kann die Behandlung wiederholt oder verlängert werden. Die längerfristige Anwendung empfiehlt sich besonders dann, wenn aufgrund bestimmter Begleitumstände (z.B. Schwangerschaft) eine Änderung des normalen Scheidenmilieus zu erwarten ist.

Überdosierung?
Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Allgemeine Dosierungsempfehlung:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Frauen1 Vaginaltablette1-mal täglichabends vor dem Schlafengehen

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Vaginalsoor (Hefepilzinfektion der Scheide und Schamlippen)

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Brennendes Gefühl in das Scheide
- Juckreiz in der Scheide
- Scheidenentzündung durch Pilze
- Allergische Reaktion auf einen Hilfsstoff

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss
  - vor Hitze geschützt
  - vor Feuchtigkeit geschützt (z.B. im fest verschlossenen Behältnis)
aufbewahrt werden.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Vitamin C führt zu einer Absenkung des pH-Wertes der Scheide. Dies bewirkt eine Hemmung all derjenigen Bakterien, die bei einem pH-Wert von 4,0 nicht mehr wachsen können. Somit wirkt es keimtötend und hemmend auf das Wachstum und die Vermehrung von Bakterien.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette.

Wirkstoff Ascorbinsäure250mg
Hilfsstoff Lactose-1-Wasser+
Hilfsstoff Hypromellose+
Hilfsstoff Siliconharz+
Hilfsstoff Magnesium stearat+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Schnelle Hilfe - fairer Preis

59 von 67 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 21.05.2014
Ich hatte nach zweimaliger Einnahme von Antibiotika arge Unannehmlichkeiten und litt unter Ausfluß und starkem Juckreiz. Habe zuerst Gynophilus ausprobiert, welches mit auf Rat meiner Ärztin empfohlen wurde (kostet allerdings für 14 Tabletten ca. 20,- EUR). Ich hatte allerdings nicht den Eindruck, dass sich etwas gebessert hat. Darauf hin kaufte ich eigenständig Vagi C und bin nun bei Tag vier und merke bereits eine starke Verbesserung bzw. fühle mich (endlich, nach fast 8 Wochen Beschwerden) fast gesund. Ich werde sicherheitshalber die komplette Packung nehmen bzw. sieben Tage durchgängig und dann evtl. nur noch alle 2 Tage. Aber bisher denke ich, Vagi C hat erfolgreich meine Scheidenflora wieder aufbauen können!!! Der Preis ist ok, die Tabletten lassen sich gut einführen, der Ausfluß ist gering, wenn man morgens gleich auf die Toilette geht und nach dem urinieren den ersten "Schwung" ausscheidet. Tagsüber hatte ich fast keinen Ausfluß.

Vaseline hilft!

35 von 52 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 16.02.2016
Generell ist es sehr individuell, welches Präparat harmoniert und welches nicht. Vagi C ist bezüglich der Zusammensetzung nicht unbedingt gut verträglich - erfüllt aber zumeist sehr gut seinen Zweck. Es gilt auszuprobieren, ob man die Verwendung "aushält" oder ob das Zäpfchen zu starkes Brennen verursacht. Hilfreich ist es auf alle Fälle, das Präparat vor der Verwendung satt in Vaseline einzupacken und dann erst einzuführen. Der Rat wurde mir vom verordnenden Gynäkologen gegeben und es war letztlich bei mir persönlich der einzige Weg, um die Behandlung durchziehen zu können.

Sehr hilfreich für leichte Beschwerden

33 von 36 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 25.09.2013
Ich habe Vagi C als gute Alternative zu Milchsäurezäpfchen entdeckt. Ich bin mit den Vaginal-Tabletten sehr zufrieden und verwende sie nun schon seit einiger Zeit. Vor allem bei akuten Beschwerden wie leichtem unangenehmen Geruch hilft schon die Anwendung über 2-3 Tage. Den leichten Ausfluss am nächsten Tag empfinde ich nicht als besonders störend. Ansonsten stelle ich keine Beschwerden wie Brennen o.ä. fest. Ich finde die Vagi C-Tabletten gut verträglich, aber das muss jede Frau selbst ausprobieren. Milchsäurezäpfchen wende ich jedenfalls seither nur noch ab und zu als Vaginal-Pflege an.

Super!

29 von 33 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 18.06.2012
Ich bin mit den Tabletten sehr zufrieden und verwende sie nun schon seit einiger Zeit. Meine Frauenärztin hat sie mir vorbeugend bei Neigung zu bakterieller Vaginose empfohlen. Bei akuten Beschwerden (Geruch...) konnte ich einen deutlichen Rückgang feststellen und auch vorbeugend sind sie zu empfehlen. Ein Brennen konnte ich bei mir nicht feststellen. Der vorübergehende leichte Ausfluss stört mich nicht.

Vom Arzt empfohlen

28 von 34 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Vera B. schreibt am 29.03.2013
Vor Jahren hatte ich Probleme mit dem Säurehaushalt und das machte sich durch üblen Geruch bemerkbar. Nach der Einnahme war auch alles wieder in Ordnung, bis es nun wieder auftauchte. Dieses Mal kaufte ich das Medikament ohne medizinischem Rat, hielt mich an den Beipackzettel, bekam auch diesen schon erwähnten Ausflluß und bin wieder ohne Beschwerden. Muss aber erwähnen, dass es auch bei mir etwas brannte.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Buchstabe "V" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang