mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Antistax extra Venentabletten
Inhalt: 90 Stück
Anbieter: Sanofi-Aventis Deutschland GmbH Geschäftsbereich Selbstmedikation/Consumer-Care
Darreichungsform: Filmtabletten
Grundpreis: 1 Stück 0,33 €
Art.-Nr. (PZN): 5954715

Meinung u. Testbericht zu Antistax extra Venentabletten

Hier ein Expertentipp.

13 von 19 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 08.09.2018
Liebe Leute, ich bin eine Medizinische Fachangestellte, und möchte euch ein wenig über Antistax aufklären. Natürlich gehen durch Antistax die Schwellungen zurück und warum ist das so? weil es entwässernd wirkt. Und warum sind dann die Schmerzen und das "Schweregefühl" besser?, weil das Wasser aus den Beinen gedrückt wird. Das ist aber auf Dauer mit Entwässerungsmitteln der falsche Weg!. Das Wasser wird nicht nur aus dem Gewebe genommen, sondern auch aus dem Blut. Das heißt das Blut wird dicker, die Gefahr, dass sich schneller Gerinsel oder Thromben in den Gefäßen (überall) bilden ist erhöht. Wer unter Schwellungen oder Schweregefühl in den Beinen leidet, sollte zu einem Gefäßchirurgen gehen und sich untersuchen lassen. Das beste Mittel um im Alter keine offenen Beine zu bekommen (und das passiert bei Unbehandelten Krampfadern extrem häufig) sind Kompressionsstrümpfe. Ich habe schon so viele Patienten gesehen die sich jahrelang auf Tabletten verlassen haben die den Venen gut tun sollen und bei uns gelandet sind weil sich Wunden an den Beinen gebildet haben. Dies hier ist eine fachliche und private Meinung / Einschätzung zu Antistax.

Einfach nur genial

5 von 5 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Sabine B. schreibt am 03.09.2018
Seit Jahren quälen mich vor allem im Sommer schwere, geschwollene Beine. Nach einem langen Arbeitstag hatte ich oft regelrecht Elefantenfüße und konnte mich nur noch nach Hause schleppen, um dort gefühlte Ewigkeiten meine Beine kalt abzuduschen. Nicht wirklich mit Erfolg. Ich nehme jetzt seit gut drei Wochen Antistax und bin total begeistert. Ade geschwollene Beine. Ich habe wieder Knöchel und richtig schlanke Füße bekommen. Ich will nicht sagen, dass ich springe wie ein junges Reh. Aber ich spüre lange Arbeitstage nicht mehr so in den Beinen. Und das mit einer Tablette täglich. Der Erfolg stellte sich auch sehr schnell ein. Ich werde die Packung jetzt zu Ende nehmen und dann mal schauen, wie es sich ohne entwickelt.

Gut ausgegebenes Geld!

15 von 20 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 19.06.2018
Ein Medpex Newsletter empfahl Antistax. Da ich gerade den linken Knoechel und das Bein bis zum Knie hin fast elefantenartig geschwollen hatte, bestellte ich das Produkt, vertrauend auf Medpex. Und nach 3 Tagen waren die Oedeme verschwunden, die mir wirklich Sorgen machten, da ich sie noch nie hatte. Ich nehme jetzt trotz Verschwinden den Sommer lang 1 Tabl. taeglich. Ich bin sehr zufrieden mit Antistax und, wie immer, mit Medpex! Bei erneuten Oedemen werde ich natuerlich zum Arzt gehen.

Rausgeschmissenes Geld

28 von 37 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 08.06.2018
Wurde durch die Werbung im TV aufmerksam, dachte ich probiers . Das einzige was sich erleichtert hat war mein Geldbeutel aber nicht meine Venenprobleme. Es stellte sich auch nach Wochen keine Wirkung ein. In meinen Augen ist es vor allem Geldschneiderei gepaart mit Selbsteinbildung das es wirkt.

Funktioniert hervorragend

35 von 48 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 19.02.2018
Mir wurde das Produkt im Sommer 2017 von einem Apotheker empfohlen. Seither nehme ich Antistax vorwiegend in der warmen Jahreszeit oder wenn ich durch zu wenig Bewegung merke, dass die Venen wieder anfangen zu "zwacken". Natürlich ersetzt dieses Produkt nicht Kompressionsstrümpfe und es hilft auch nicht sofort, aber ich merke schon nach 3-4 Tagen eine deutliche Besserung. Bei mir reicht Antistax vollkommen aus und ich bin froh, dass ich dadurch (noch) keine Kompressionsstrümpfe benötige.

Hilft zuverlässig

25 von 28 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 09.02.2018
Ich nehme die Tabletten immer wieder kurweise ein, vorallem im Sommer wenn ich Schmerzen und geschwollene Beine habe. Auch bei Flugreisen unterstützend ist es sehr zu empfehlen.

Hilft zuverlässig

10 von 16 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 09.02.2018
Ich nehme die Tabletten immer wieder kurweise ein, vorallem im Sommer wenn ich Schmerzen und geschwollene Beine habe. Auch bei Flugreisen unterstützend ist es sehr zu empfehlen.

Hilft zuverlässig

4 von 7 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 09.02.2018
Ich nehme die Tabletten immer wieder kurweise ein, vorallem im Sommer wenn ich Schmerzen und geschwollene Beine habe. Auch bei Flugreisen unterstützend ist es sehr zu empfehlen.

Wadenkräpfe

15 von 16 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Ronja B. schreibt am 05.01.2018
Ich hatte immer starke Wadenkrämpfe, nehme das Produkt jetzt seit 4 Wochen und bin sehr zufrieden damit. Die Wadenkrämpfe sind weg. Auch nachts hilft es super gegen Krämpfe. Endlich wieder durchschlafen und nicht mehr wach werden wegen der Krämpfe

Empfehlenswert

14 von 16 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 06.10.2017
Nach dem Vergleich mit mehreren ähnlichen Produkten bin ich bei diesem Produkt mit dem roten Weinlaub hängen geblieben. Es hat mich schon während einer Heilung eines Ulcus Cruris unterstützt. Nachdem die Wunde verheilt war machte ich eine Pause, um dann festzustellen daß die Schwellungen im Bein tatsächlich weniger werden. Jetzt verwende ich es erst einmal wieder regelmäßig.

Geld lieber anders Einsetzten.

13 von 24 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 06.09.2017
Als jemand der nicht an die Wirkung glaubt, weil er medizinisches Hintergrundwissen besitzt, habe ich einen Selbstversuch gewagt. Ich habe meine Kompressionsstrümpfe für 1 Monat in den Schrank verbannt und Antistax eingenommen. Fazit: Es hat überhaupt nicht geholfen. Wo ich sonst nach der Arbeit den steilen Berg zu meiner Wohnung problemlos hoch kam, hatte ich mit Antistax und ohne meine Kompressionsstrümpfe echte Probleme, ich wollte keinen Schritt mehr laufen. Ist für mich durchgefallen, da kann ich auch Vitaminbonbons lutschen. Ein "Venenleiden" so etwas wie eine Krampfadern, CVI oder Stamminsuffizienz einer Hauptvene kann keine Pille oder Salbe der Welt effizient behandeln. Man fühlt sich vielleicht besser weil man weiß man nimmt etwas ein. Aber eine Behandlung der Erkrankung ist es nicht. Das einzige was wirklich hilft sind Kompressionsstrümpfe (die bei weitem nicht so schrecklich sind wie ihr Ruf und auch nicht mehr so aussehen wie früher). Wer unter Krampfadern, Schweregefühl und Schwellneigung leidet sollte sich von seinem Hausarzt beraten lassen.

Schwere und müde Beine werden wieder fit

20 von 24 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 01.07.2017
Ich habe jetzt die 2. Packung bestellt. Zu Anfang braucht es etwas Zeit. Nach ca 1 Woche hat bei mir die Wirkung langsam eingesetzt. Die Beine werden leichter und auch das Gehen fällt merklich leichter. Ich habe schon lange mit Venenproblemen zu tun. Antistax war bis jetzt für mich das wirksamste Produkt.

Die Beiträge geben die Meinung unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Ihre Meinung zum Produkt

Bitte anmelden, wenn Sie eine Meinung zu diesem Produkt abgeben möchten.
Anmelden


Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.
zum Seitenanfang