VENORUTON intens Filmtabletten
Inhalt: 100 Stück, N3
Anbieter: GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG - OTC Medicines
Darreichungsform: Filmtabletten
Grundpreis: 1 Stück 0,39 €
Art.-Nr. (PZN): 1867103

medpex Empfehlung
Wenn Sie VENORUTON intens Filmtabletten kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
VENORUTON intens Filmtabletten
Filmtabletten
(1)
20 Stück, N1 1 Stück 0,50 € 12,89 €*
9,99 €
VENORUTON intens Filmtabletten
Filmtabletten
(3)
50 Stück, N2 1 Stück 0,42 € 27,45 €*
20,99 €
VENORUTON intens Filmtabletten
Filmtabletten
(5)
100 Stück, N3 1 Stück 0,39 € 49,49 €*
38,90 €

Beschreibung

Wirkstoff: Oxerutin

Zur Anwendung bei Beschwerden in Folge von Erkrankungen der Beinvenen (chronische Veneninsuffizienz): Behandlung von Beinschwellungen (Ödemen) und Linderung bei schweren, müden Beinen, Spannungsgefühlen und Kribbeln.

- Ideal bei Venenleiden mit andauernden und stärkeren Beschwerden
- Gute Verträglichkeit
- Auch für eine Langzeitbehandlung geeignet

Venenleiden sind auf unterschiedliche Ursachen zurückzuführen. Oft werden sie durch erblich bedingte Bindegewebsschwächen, Bewegungsmangel, aber auch durch Schwangerschaft und langes Sitzen oder Stehen begünstigt. Dabei werden die Venenwände, welche das „verbrauchte“ Blut zurück zum Herzen pumpen, überdehnt und die Venenklappen schließen nicht mehr vollständig. Das Blut staut sich in den Beinen und Wasser wird an das umliegenden Gewebe abgegeben. Beschwerden wie Krampfadern, müde, schwere Beine, Schmerzen, Schwellungen oder Spannungsgefühl sind häufig die Folge.

Venoruton mit dem Wirkstoff Oxerutin stärkt die geschwächten Venenwände und reduziert so ihre Durchlässigkeit. So kann weniger Wasser aus den Gefäßen in das umliegende Gewebe austreten. Schwellungen werden wirksam zurückgebildet und Schmerzen langfristig gelindert. Menschen, die auf pflanzliche Wirkstoffe vertrauen, hilft bei Beschwerden wie Schmerzen, Schwellungen und Schweregefühl in den Beinen der pflanzliche Wirkstoff Rosskastaniensamenextrakt (in Venoruton retard). Er stärkt die Venenwände von innen, dichtet Gefäße ab und senkt so ihre Durchlässigkeit.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Das Arzneimittel ist ein Venenpräparat.
  • Durch die antiödematöse (gewebsentwässernde) Wirkung werden Ödeme (Beinschwellungen) reduziert. Beschwerden wie z. B. schwere, müde Beine und Spannungsgefühle sowie Kribbeln in den Beinen werden somit gelindert.
  • Zur Anwendung bei Beschwerden in Folge von Erkrankungen der Beinvenen (chronische Veneninsuffizienz):
    • Behandlung von Beinschwellungen (Ödemen) und Linderung bei schweren, müden Beinen, Spannungsgefühlen und Kribbeln.

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Bitte nehmen Sie die Filmtabletten während der Mahlzeiten oder unmittelbar danach unzerkaut mit etwas Flüssigkeit ein.
  • Hinweis
    • Bei dieser Filmtablette wird der Wirkstoff in ein Trägergerüst eingelagert. In Einzelfällen kann es vorkommen, dass das Trägergerüst im Darm nicht abgebaut wird und deshalb im Stuhl erscheint. Die Wirkstoffabgabe aus den Filmtabletten in den Körper wurde dadurch jedoch nicht beeinträchtigt.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Das Arzneimittel hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • Bitte nehmen Sie die Filmtabletten während der Mahlzeiten oder unmittelbar danach unzerkaut mit etwas Flüssigkeit ein.

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis beträgt 2-mal täglich 1 Filmtablette.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Die Dauer der Einnahme hängt von den Beschwerden ab. Grundsätzlich besteht keine zeitliche Begrenzung der Anwendungsdauer. Bei Anhalten der Beschwerden kann nach ärztlicher Rücksprache die Behandlung über einen längeren Zeitraum fortgesetzt werden.
    • Der Erfolg hängt wesentlich von der konsequenten Beachtung der vorgeschriebenen Dosierung und der Behandlungsdauer ab.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Es sind keine Vergiftungsfälle bekannt, deshalb sind keine Maßnahmen erforderlich.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

 

  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen
    • Unterbrechen Sie die Behandlung oder beenden Sie die Einnahme vorzeitig, so müssen Sie damit rechnen, dass sich die gewünschte Wirkung nicht einstellt bzw. das Krankheitsbild sich wieder verschlechtert. Nehmen Sie deshalb bitte Rücksprache mit Ihrem Arzt, wenn Sie die Behandlung beenden oder unterbrechen wollen.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn Sie allergisch gegen den Wirkstoff Poly(O-2-hydroxyethyl)rutosid oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Schwangerschaft
    • Da nur unzureichende Erfahrungen in den ersten Monaten der Schwangerschaft vorliegen, sollten Sie das Arzneimittel bei Kinderwunsch und in der Schwangerschaft nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmen.
  • Stillzeit
    • Bitte sprechen Sie hierüber mit Ihrem Arzt. Es liegen keine Untersuchungen beim Menschen zum Übergang des Wirkstoffs in die Muttermilch vor. Spuren des Wirkstoffes, die bei Tierversuchen in der Muttermilch gefunden wurden, sind nicht von klinischer Bedeutung und sind deshalb vermutlich auch unbedenklich für den menschlichen Säugling.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
    Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
    • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
    • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
    • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
  • Mögliche Nebenwirkungen
    • In sehr seltenen Fällen wurde über leichte Nebenwirkungen berichtet (allergische Hautreaktionen, leichte Magen-Darm-Störungen, Kopfschmerzen, Flush (Gesichtsröte)), die nach Absetzen des Präparates rasch abklingen.
    • Einige Bestandteile können Überempfindlichkeitsreaktionen hervorrufen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
  • Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher nicht bekannt.
  • Das Präparat zeigt keine Wechselwirkung mit gerinnungshemmenden Medikamenten des Cumarin-Typs.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Stück.

Wirkstoff Oxerutine 500mg
Hilfsstoff Aluminium hydroxid +
Hilfsstoff Eudragit L 30 D-55 +
Hilfsstoff FD&C Gelb No.6 Aluminium Farblack +
Hilfsstoff Macrogol 6000 +
Hilfsstoff Magnesium stearat +
Hilfsstoff Povidon +
Hilfsstoff Talkum +
Hilfsstoff Titan dioxid +

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
51 von 52 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 22.09.2006
Ich leide an Bindegewebsschwäche und somit an Krampfandern und Besenreisern. Durch die Einnahme von 2 Tabletten täglich habe ich nun keine "schweren" Beine mehr und ich habe den Eindruck die Durchblutung wird bessser.
50 von 54 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 03.10.2010
Leide seid Jahren an starker Bindegewebsschwäche.Die Schmerzen in den Beinen und Füßen waren unerträglich,dazu noch die stark geschwollenen Beine.Normal laufen fast unmöglich( stechender und pochender Schmerz).Im Ruhestand ( Nachts) fingen meine Beine an zu kribbeln und heiß zu werden,Krämpfe waren an der Tagesordnung. Auf Dauer bin ich es Leid gewesen und habe mich bei medpex kundig gemacht. Nehme Venoruton intens seit ca. 4 Wochen ,Schwellungen sind zuückgegangen auch bei Hitze erträglicher.Schmerzen sind geringer geworden.In der Nacht habe ich keine Krämpfe mehr,super kann besser schlafen.Werde es jetzt immer nehmen und hoffe das meine Krampfadern sich ein wenig bessern.Jedenfalls klappt die Durchblutung besser,Blut fließt wieder gut.Alles im allen bin ich mit dem Produkt sehr zufrieden und kann es jedem empfehlen der Probleme mit Beinen und Füßen hat.
35 von 38 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
isifri schreibt am 09.06.2008
Ich habe schon seit Jahren an den Fußgelenken Ödeme und jetzt auch immer geschwollene Beine. Nach der Einnahme von Venoruton sind die Schwellungen - trotz der starken Hitze - enorm zurückgegangen. Ich bin begeistert.
34 von 36 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Petra Dorn schreibt am 17.06.2014
Nehme dieses Produkt seit Jahren, sonst würde ich wohl meine ziemlichen Krampfadern nicht so im Griff haben.Habe vor allem schon festgestellt, daß Beschwerden schlimmer werden, wenn ich die Tabletten nicht regelmässig nehme.Sehr zu empfehlen.
21 von 25 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 22.11.2013
Ich leide unter starken Beinschmerzen - dank Venoruton geht es mir jetzt sehr viel besser - die Scherzen sind weit aus geringer und die Beine sind nicht mehr so schwer ! Sehr zu empfehlen !

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "V" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang