mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Petvital Darm Gel vet.
Inhalt: 30 Milliliter
Anbieter: Canina Pharma GmbH
Darreichungsform: Gel
Grundpreis: 100 ml 66,00 €
Art.-Nr. (PZN): 624597
GTIN: 4027565712304

Meinung u. Testbericht zu Petvital Darm Gel vet.

Gutes Produkt

6 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 14.01.2019
Habe das Darmgel schon einmal gegeben nach Antibiotikatherapie zum Aufbau der Darmflora. Nun habe ich es wieder bestellt zur Regulierung des Darms nach einem fiesen Magen-Darm-Infekt meines Hundes. Bin sehr zu frieden! Er schleckt es ohne Probleme vom Löffel!

Sehr gute Wirkung

4 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 18.05.2018
Ich habe dieses Mittel beim Durchstöbern im Internet entdeckt und dachte: einen Versuch ist es wert! Und es ist es wert!! Mein Gasthund (schlechtes Futter und Dünnpfiff) wurde damit behandelt und mit zusätzlicher besserer Futtergabe hat es wirklich geholfen. Welch eine Freude, wenn der Kotbeutel wieder greift!! Leider ist die Flasche wirklich zu klein um einen dauerhaften Erfolg zu erzielen. Billig ist es nicht, doch ich finde es ist den Preis wert. Ich empfehle es weiter!!

gut verträglich

4 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 18.11.2017
wir haben das Produkt nach Empfehlungen für unseren Hund gekauft welcher sich leider mit Giradien angesteckt hatte. Er hat es zur Unterstützung des Magen Darm Traktes und zur Regeneration erhalten. Sicherlich hat das Produkt nicht alleine zum gewünschten Ergebnis geführt dennoch können wir sagen unser Hund hat es gut vertragen und ich bin davon überzeigt dass es ihn beim Gesund werden geholfen hat. Ein kleiner Hinweis am Rande.... Morosche Karottensuppe!!... ebenfalls ein wie wir finden sehr guter Tipp bei genannter Symptomatik.

Zu kleine Flasche, deshalb nicht wirklich bewertbar

5 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 05.03.2017
Ich bin selbst durchs Googeln auf Probiotika-Produkte gekommen, da mein Hund eine Magenschleimhautentzündung hat, die langwierig war oder ist...seit Dezember schon... da ich aber nicht wegen jedem Bisschen zum Tierarzt möchte, war ich deswegen aber schon 2x, und die konnten auch nichts weiter feststellen, so habe ich Dysticum UND das Magengel gegeben. Dysticum habe ich auch hier gekauft, das ist obersuper und Millionenfach zu empfehlen! Das Magengel kann ich leider nicht sagen, da muss ich mich einer Kundin hier anschließen, da die Tube zu schnell alle ist, nach 7 Tagen....gegen Durchfall, was mein Hund nicht hatte, kann es sehr gut sein oder gegen NUR Darmprobleme aber mit dem Rest, denn gute Bakterien bekämpfen auch die schlechten, da muss man das schon länger geben, dafür ist es aber zu teuer. Deshalb hat es nach so kurzer Zeit in diesem Fall nicht geholfen. ABER ich weiß aus eigener Erfahrung mit Reizdarmproblemen, daß Probiotika schon hilft aber eben auf längerem Zeitraum gegeben und für Menschen gibt es da Kapseln, die nicht nur eine Woche, sondern über einen Monat hinreichen. Deshalb denke ich schon, das Magengel ist gut aber eben zu wenig, um in jedem Fall eine Wirkung zu erzielen.

Klasse

2 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 25.02.2017
unsere "Kleine" (Schulterhöhe 69cm)Ist jetzt seit 10 Tagen bei uns. Sie kam aus Malle und kannte bisher nur Trockenfutter. Also jede Menge Kot bei jedem Spaziergang. Habe sie direkt auf BARF umgestellt. Durch Antibiotika nach Sterilisation und der Futterumstellung war die Darmflora wohl hin. Heller Kot und Dünnpfiff waren das Ergebnis. Ochsenschwanz und Knochen brachten kurzfristig Besserung, aber eben nur kurzfristig. Der Appetit war immer vorhanden und es gab auch kein Fieber. Daher habe ich schon vermutet, das es eher die Verdauung als eine ernsthafte Erkrankung ist. Dann kam mir zufällig DarmVital in die Finger und ich habe es als letzten Versuch (man kann es ja mal versuchen) vor dem Tierarzt angewandt. (Hatte schon fast vermutet, das die Darmflora hin war). Sie nimmt es problemlos vom Löffel hat es gestern zum ersten Mal bekommen und seither hat sich Ihr Kot schön dunkelbraun (von vorher grau-blass) entwickelt und es sind einfach feste "Kötel" welche man mit dem Kotbeutel locker aufnehmen kann. Also so, wie es sein soll. Tierarztbesuch gestrichen! Ich glaube, die Milchsäurebakterien helfen tatsächlich, den Darm zu sanieren Danke!

Darmgel für Hunde

3 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 24.11.2016
Mein Hund hat seit längere Zeit Darmprobleme und habe vieles aus probiert. Futterumstellung, usw. leider kein Erfolg. Durch zufall habe ich das Darmgel hier bei Medpex entdeckt und bestellt. Es hat schon einige Erfolge gegeben, die Darmprobleme kehrten aber wieder zurück. Es wäre schön, wenn es eine größere Flasche geben würde, denn die kleine ist schnell leer. Bin aber sonst sehr zufrieden.

Wundermittel

4 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Cathrin B. schreibt am 17.11.2016
Hunde hatten 2 wochen schlimmsten durchfall mit blut. Arzt half nicht. letzte rettung war die paste und dieses mittel zum aufbau der darmflora. wird von den leckermäulchen sogar pur genommen. Super schnelle genesung. absolute weiterempfehlung! Preis unschlagbar. (Tierklinik hat 500 euro gekostet..)

Auch bei Katzen zu empfehlen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
ariane512 schreibt am 02.08.2016
Habe das Produkt durch Zufall gefunden und erst gezögert, ob es meinem Kater hilft, bin aber sehr froh, dass ich es gekauft habe. Mein einjähriger Kater hat durch einen Autounfall seinen kompletten Schwanz verloren. Die Wunden sind zwar gut verheilt, aber sein Schließmuskel wollte danach nicht mehr so richtig. Er verlor mehrmals am Tag ein paar Krümel oder eine "Kuller". Durch Nassfutter bekam er zusätzlich noch Durchfall. Durch die Medizin wurde der Stuhlgang verbessert und das unfreiwillige Kotverlieren wurde weniger und hörte sogar ganz auf. Er bekam zunächst eine Wochenkur, danach nur an Tagen, an denen mal was raus krümelte. Nach drei Monaten war er dann so fit, dass es zu keinem Malheur mehr kam! Selbst der Tierarzt war sehr zufrieden mit der Entwicklung.

Darmgel für hunde

3 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 09.06.2016
Bin sehr zufrieden mit dem Gel mein Hund hat seitdem einen schönen Stuhlgang und frisst kein Gras mehr. Nur die Flasche ist ein bisschen zu klein wäre schön wenn es sie größer gäbe.

Darmgel für Hunde

5 von 5 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 04.06.2016
Das Darmgel hat meinen Hund sehr geholfen keinen Durchfall mehr und nach längerer Einnahme hat auch das Gurgeln im Bauch nachgelassen.Kann nur gutes sagen über das Gel würde es jederzeit wieder geben.

wirksam

4 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Volker W. schreibt am 14.07.2015
mein kleiner Chihuahua leidet öfter mal an Verdauungsstörungen. Ein Löffel Petvital bringt in kurzer Zeit den Appetit zurück und er ist wieder fit. Ich komme nicht mehr ohne aus.

Darm Gel

5 von 5 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 25.10.2013
Hier stimmt einfach ALLES. Der Preis und vor allen Dingen die Wirksamkeit. Wir geben es seit ca. 3 Monaten als Kur, täglich, und seitdem war nur 1 einziger Tag mit Durchfall. Keine zusätzlichen Medikamente oder das ständige Kochen bzw. Zubereiten von Schonkost war seit der ersten Gabe mehr nötig.

PET VITAL Darm Gel

4 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 04.10.2013
Der Preis ist gut und das Produkt sehr gut. Leider bemängele ich die Flaschenöffnung für das Verabreichen von Tropfen, als Kur. Nach Nutzung ist die Hälfte am Flaschenhals verschmiert und somit auch sehr schnell leer. Es wäre wünschenswert, wenn hier vielleicht eine andere Lösung für die Verabreichung gefunden werden könnte. Das Produkt hat bei unserem Hund endlich dazu geführt, dass wir nicht täglich Angst vor "Durchfall" und seinen Begleiterscheinungen haben müssen.

Darm-Gel für den Hund

3 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 26.09.2013
Unser Hund bekommt dieses Produkt seit mehr als 2 Monaten, täglich, als Kur. Seit dieser Zeit hat es keine Probleme mehr gegeben, was seine Verdauung angeht. Vor der regelmässigen Einnahme hatte er such sehr häufig, ohne Grund, Duchfall. Leider finde ich das Podukt etwas teuer und es wäre schön, wenn sich der Preis absenken würde. Ist aber immer noch günstiger als der Tierarzt.

Darmgel Hund

12 von 13 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 27.08.2013
Als Kur , jeden Tag uner gutes Futter gemischt, hat sich der Stuhlgang nicht nur gebessert, wir stehen vor einem Wunder. Auch was Magen- und Darmgeräusche angeht, hat mein Hund keine Prdoblleme mehr. Es geht ihm sehr gut und ich werde das Produkt weiterhin 1 Mal täglich, als Kurz, unter sein Futter mischen.

Die Beiträge geben die Meinung unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Ihre Meinung zum Produkt

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, wenn Sie eine Meinung zu diesem Produkt abgeben möchten.

Anmelden


Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.
zum Seitenanfang