mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×

Online Apotheke medpex bündelt Kräfte mit Marktführer DocMorris für weiteres Wachstum in Europa

18.10.2018
Online Apotheke medpex bündelt Kräfte mit Marktführer DocMorris für weiteres Wachstum in Europa

Online Apotheke medpex bündelt Kräfte mit Marktführer DocMorris für weiteres Wachstum in Europa
  • Verbindung der Versandhandelsaktivitäten von medpex mit Zur Rose-Tochtergesellschaft DocMorris
  • Zusätzliche Wachstumschancen durch sich hervorragend ergänzende Aktivitäten
  • medpex-Gründer und Management-Mitglieder führen weiterhin Geschäfte und werden Anteilseigner an Zur Rose Group AG
Ludwigshafen (DE), 18. Oktober 2018 – medpex, die drittgrößte Onlineapotheke Deutschlands, bündelt ihre Aktivitäten mit der Schweizer Zur Rose Group AG. Mit diesem Schritt legt medpex die Basis, um ihren erfolgreichen Wachstumskurs auch künftig mit hohem Tempo fortzusetzen und aktiv an der Marktkonsolidierung mitzuwirken. Durch die sich hervorragend ergänzenden Aktivitäten von medpex und der Zur Rose-Tochtergesellschaft DocMorris eröffnen sich für beide Unternehmen zusätzliche Wachstumschancen. Kunden werden von noch breiterem Angebot und zusätzlichen Services profitieren. Im Rahmen der Transaktion werden die Gründer und Management-Mitglieder von medpex auch Aktionäre der Zur Rose Group AG.

Ulrich Spindler sagte stellvertretend für die medpex-Gründer: „Mit der Zur Rose-Gruppe haben wir einen neuen, starken Partner an unserer Seite, mit dem wir unseren Erfolgskurs fortsetzen wollen. Durch die internationale Präsenz erhalten wir schnelleren Zugang zum europäischen Markt. Außerdem profitieren wir von zusätzlichen Größenvorteilen zum Beispiel im Einkauf und von weiterer Expertise in der europäischen Regulatorik. Durch den Schulterschluss eröffnen wir für medpex zusätzliche Wachstumsfelder und treiben die Digitalisierung und Transformation des europäischen Apothekenversandhandels aktiv voran. Unserer Vision, als eine der führenden technologieorientierten Versandapotheken in Europa Kunden attraktive Beratungs- und Einkaufserlebnisse zu bieten, kommen wir damit einen großen Schritt näher.“

Walter Oberhänsli, CEO der Zur Rose-Gruppe, freut sich über die Übernahme und die Erweiterung des Teams: „Innerhalb eines Jahres haben wir im Kernmarkt Deutschland inklusive medpex unseren Marktanteil im Arzneimittelversand von 18 Prozent auf 31 Prozent erhöht. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Management-Team und den Mitarbeitenden von medpex als Teil unserer Gruppe.“


Zusätzliche Wachstumschancen durch sich ergänzende Aktivitäten und regionale Präsenz

Die im Jahr 2005 gegründete medpex ist die drittgrößte Onlineapotheke in Deutschland. Das Unternehmen ist fokussiert auf rezeptfreie Medikamente sowie ausgewählte apothekenexklusive Kosmetik. medpex hat eine besonders hohe Durchdringung bei jüngeren Kundengruppen mit hoher Kaufkraft. Durch gezielte Investitionen in die Entwicklung einer eigenen IT-Plattform verfügt das Unternehmen über effiziente Prozesse und schnelle Verarbeitungszeiten sowie besonders nutzerfreundliche Mobile- und
Webanwendungen. Im Geschäftsjahr 2017 bearbeitete medpex im Versandhandelsgeschäft rund 3,5 Mio. Bestellungen, gewann ca. 800.000 Neukunden und erzielte einen Umsatz von 139 Mio. Euro1. In den vergangenen drei Jahren erzielte das Unternehmen eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate (CAGR) von über 25% Prozent1.

Die Zur Rose Group AG mit Sitz im schweizerischen Frauenfeld ist Europas größte Versandapotheke. Die Gruppe bündelt unter ihrem Dach sieben verschiedene Versandhandelsmarken und ist neben der Schweiz in weiteren dynamischen europäischen Märkten wie Deutschland und Spanien vertreten. Die Zur Rose Group AG beschäftigte im Geschäftsjahr 2017 über 1.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von 983 Millionen Franken. In Deutschland betreibt die Zur Rose Group AG unter anderem die Apothekenmarke DocMorris, die als Marktführer im rezeptpflichtigen und rezeptfreien Arzneimittelsegment Vorreiter für digitale Services im Gesundheitsbereich ist. Außerdem verfügt DocMorris über hohe Expertise in der europäischen Regulatorik sowie umfangreichen Kapazitäten im Einkauf.

Durch die sich ergänzenden Produktportfolien, Kundengruppen und Länderpräsenzen ergeben sich für beide Unternehmen zusätzliche Wachstumschancen. Darüber hinaus werden Größenvorteile im Einkauf sowie durch die Nutzung und Erweiterung einer gemeinsamen IT-Plattform geschaffen. Kunden sollen künftig von einem noch besseren Angebot und zusätzlichen Beratungsservices profitieren.

Der Zusammenschluss steht unter Vorbehalt der üblichen Genehmigungen durch die Aufsichtsbehörden und soll im ersten Quartal 2019 abgeschlossen werden.

medpex und ihre Gesellschafter wurden von ACXIT Capital Partners als exklusiver M&A-Berater begleitet. Die rechtliche Beratung übernahm die Kanzlei Gütt Olk Feldhaus in München, bei der Verkäufer Due Diligence unterstützte KPMG.


1 Umsatzerlöse (nach HGB) 2017 der Stifts-Apotheke e.K. Inhaberin Christiane Bülow-Bichler – medpex Versandapotheke –, Ludwigshafen am Rhein; CAGR bezogen auf die Nettoumsätze 2015-2017.


zum Seitenanfang