Yal Rektallösung
Inhalt: 10 Stück, N3
Anbieter: Trommsdorff GmbH & Co. KG Arzneimittel
Darreichungsform: Klistiere
Grundpreis: 1 Stück 2,59 €
Art.-Nr. (PZN): 2534970

Wenn Sie Yal Rektallösung kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Yal Rektallösung
Klistiere
(1)
2 Stück, N1 1 Stück 3,64 € 9,01 €*
7,29 €
Yal Rektallösung
Klistiere
(1)
10 Stück, N3 1 Stück 2,59 € 34,28 €*
25,90 €

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Verstopfung
- Darmentleerung als Vorbereitung bei Operationen und/oder Untersuchungen

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Geben Sie den Einlauf in den Darm ein. Zuvor entleeren Sie den Darm möglichst. Bei Verwendung eines halben Klistiers, drücken Sie vorher die Hälfte des Inhaltes heraus.Vor Gebrauch gut schütteln.

Dauer der Anwendung?
Das Arzneimittel wird einmalig angewendet.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es zur Störung des Wasser- und Salzhaushaltes sowie zu Flüssigkeitsmangel kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Einmalige Gabe:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Kinder ab 6 Jahren1/2-1 Einlauf1/2-1 Einlaufkurz vor der beabsichtigten Stuhlentleerung
Erwachsene1-2 Einläufe1-2 Einläufekurz vor der beabsichtigten Stuhlentleerung

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Darmverschluss, sowie der Verdacht auf einen Darmverschluss
- Bauchschmerzen unbekannter Ursache
- Blutungen im Analbereich
- Divertikulitis (Entzündung von Ausstülpungen im Dickdarmbereich)
- Darmdurchbruch
- Entzündliche Magen-Darm-Erkrankungen, die akut sind
- Herzschwäche
- Eingeschränkte Nierenfunktion
- Störungen des Flüssigkeit- und Salzhaushaltes
- Kurz zuvor stattgefundene größere Operation

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Durchfälle
- Blähungen
- Bauchschmerzen

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung innerhalb der nächsten Stunde verbraucht werden!
Das Arzneimittel ist nach Anbruch/Zubereitung nur zur einmaligen Anwendung vorgesehen. Reste müssen verworfen werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Wenden Sie abführende Arzneimittel ohne ärztliche Empfehlung nur kurzzeitig an. Eine längerfristige Anwendung führt unter Umständen zu einer chronischen Verstopfung und/oder weiteren Problemen. Bleibt der Erfolg nach kurzzeitiger Anwendung aus, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
- Achtung: Abführmittel eignen sich nicht zur Gewichtabnahme.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff fördert das Einströmen von Wasser und Salzen in den Darm. Dadurch gewinnt der Darminhalt an Volumen und wird weicher, was zu einem Stuhldrang und einer erleichterten Stuhlentleerung führt.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 67,5 ml Lösung = 1 Einlauf.

Wirkstoff Sorbitol13,4g
Hilfsstoff Docusat natrium+
Hilfsstoff Hypromellose+
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes+
Hilfsstoff Salzsäure zur pH-Wert-Einstellung+
Hilfsstoff Natronlauge zur pH-Wert-Einstellung+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
4 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 05.08.2012
Vorallem wenn man ab und zu unter leichten Verstopfungen leidet helfen diese kleinen Mini- Klistiers um diese zu lösen und wieder mobil zu machen.Auch vor Darmspiegelungen eine gute Sache und man kann es immer in der Hausapotheke haben!

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "Y" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang