Dynexan Mundgel
Inhalt: 30 Gramm, N3
Anbieter: Chemische Fabrik Kreussler & Co. GmbH
Darreichungsform: Gel
Grundpreis: 100 g 44,63 €
Art.-Nr. (PZN): 1662921

Wenn Sie Dynexan Mundgel kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Dynexan Mundgel
Gel
(22)
10 Gramm, N1 100 g 68,90 € 7,58 €*
6,89 €
Dynexan Mundgel
Gel
(7)
30 Gramm, N3 100 g 44,63 € 16,61 €*
13,39 €
Dynexan Mundgel
Gel
(1)
4x1.7 Gramm 100 g 410,29 € 34,57 €*
27,90 €
DYNEXAN Mundgel Zylinderampullen
Gel
2x1.7 Gramm 100 g 529,12 € 19,67 €*
17,99 €

Beschreibung

Schmerzstillendes Gel zur Anwendung im Mund

Bei Schmerzen an der Mundschleimhaut, am Zahnfleisch und den Lippen wirkt Dynexan hemmend auf die Schmerzweiterleitung und stoppt den Schmerz an Druckstellen oder Zahnfleischentzündungen.

Schon eine erbengroße Menge reicht zur gezielten Anwendung. Am besten entfaltet sich die Wirkung, wenn Sie die betroffene Stelle vorab mit einem Wattestäbchen trocken tupfen.

Dynexan enthält keinen Alkohol, keinen Zucker, kein Gluten und keine Laktose.

Es ist bereits bei Säuglingen ab der 4. Woche anwendbar.

Anwendung:

Erwachsene geben 4-8x täglich, bei Kindern und Babys maximal 4x täglich, ein erbsengroßes Stück auf die schmerzende Stelle und massieren das Gel ein.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Schmerzen im Mund- und Rachenraum, vor allem an der Mundschleimhaut, am Zahnfleisch
Suchen Sie bei unklaren oder neu auftretenden Beschwerden Ihren Arzt auf.

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die Mundschleimhaut auf.
Oder: Tragen Sie das Arzneimittel auf das Zahnfleisch auf.
Massieren Sie das Arzneimittel danach leicht ein.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1 Woche anwenden. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu verstärkter Gefühllosigkeit im Anwendungsgebiet bis zu Blutdruckabfall, Blässe und Benommenheit kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Säuglinge und Kindereine erbsengroße Menge1-4 mal täglichverteilt über den Tag
Erwachseneeine erbsengroße Menge4-8 mal täglichverteilt über den Tag

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Herzschwäche, schwere
- Herzrhythmusstörungen, schwere
- Eingeschränkte Nierenfunktion
- Eingeschränkte Leberfunktion

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss
  - vor Hitze geschützt
  - im Dunkeln (z.B. im Umkarton)
aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 3 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung
  - bei Raumtemperatur
  - im Dunkeln (z.B. im Umkarton)
aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Mittel zur örtlichen Betäubung (Lokalanästhetika wie Articain, Bupivacain, Lidocain, Mepivacain, Prilocain, Ropivacain)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, wie z.B. Anis, Beifuß, Dill, Fenchel, Karotte, Koriander, Kümmel, Paprika, Petersilie, Sellerie und Tomaten!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)!
- Konservierungsstoffe (z.B. Benzalkoniumchlorid) können Hautreizungen hervorrufen.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff betäubt, allerdings nur örtlich begrenzt. Der Stoff verhindert, dass die Nerven Reize weiterleiten und macht dadurch unempfindlich gegen Schmerzen und betäubt den Juckreiz.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Gel.

Wirkstoff Lidocain hydrochlorid-1-Wasser20mg
entspricht Lidocain16,23mg
Hilfsstoff Benzalkonium chlorid+
Hilfsstoff Bitterfenchelöl+
Hilfsstoff Sternanisöl+
Hilfsstoff Minzöl+
Hilfsstoff Pfefferminzöl+
Hilfsstoff Thymol+
Hilfsstoff Glycerol+
Hilfsstoff Guar galactomannan+
Hilfsstoff Paraffin, dickflüssiges+
Hilfsstoff Dickflüssiges Paraffin+
Hilfsstoff Paraffinöl+
Hilfsstoff Saccharin natrium+
Hilfsstoff Siliciumdioxid, hochdisperses+
Hilfsstoff Titandioxid+
Hilfsstoff Vaselin, weißes+
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
3 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
RisikoWoman70 schreibt am 13.06.2008
Dynexan Mundgel benutze ich jetzt schon seit mehreren Jahren und bin davon sehr begeistert. Ich kann dieses Produkt jedem empfehlen, der z. B. öfter Entzündungen im Mund hat. Es hat einen angenehmen Geschmack und betäubt die entzündete Stelle. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist auch sehr gut.
2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 14.07.2013
Die Salbe betäubt schön den Schmerz, allerdings dauert es schon länger, bis die Entzündung (falls überhaupt) weggeht.Bei kleinen Problemen im Mundraum (Schleimhaut, Zahnfleisch) kann sie durchaus helfen.
2 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 06.02.2013
Mir wurde das Produkt von einer Freundin empfohlen, weil ich in letzter Zeit öfter Entzündungen im Mund habe. Ich muss sagen für die schnelle Schmerzlinderung ist es super. Kurz ein bisschen auf die betroffene Stelle und schon ist der Schmerz weg, jedoch weiß ich nicht ob die entzündungen dadurch schneller verheilen oder ob meine nur einfach hartnäckig sind. Aber wenn ich mal grad was essen möchte oder der Schmerz sehr unangenehm ist, ist die Salbe ein super Hilfsmittel für Zwischendurch.
1 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 20.07.2013
Letzte Woche hatte ich eine kleine Entzündung an der Zunge. Dank DYNEXAN Mundgel war diese in 2 Tagen wieder weg!Über Nacht einwirken lassen, hilft am besten.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 03.01.2012
Ich meine, dass diese Creme nicht so gut die Entzündung bekämpft, sondern nur das Zahnfleisch eine kurze zeit betäubt, damit man den Schmerz nicht mehr merkt. Ich denke es gibt bessere Cremes gegen Entzündungen.

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "D" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang