Solcoseryl akut 2,125mg/10mg
Inhalt: 5 Gramm
Anbieter: MEDA Pharma GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Paste
Grundpreis: 100 g 159,80 €
Art.-Nr. (PZN): 2848786

Wenn Sie Solcoseryl akut 2,125mg/10mg kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Beschreibung

Zur Anwendung in der Mundhöhle und am Zahnfleisch

Bei schmerzhaften und entzündlichen Erkrankungen der Mundschleimhaut (Stomatitis, Aphten), Prothesendruckstellen, als Wundverband nach zahnärztlichen Behandlungen, wie Zahnentfernung, und zur Eingliederung von Sofortprothesen.

Anwendung:

Dünn auftragen, nicht einmassieren! Die Wunde vorher trocknen und mit einem Wattestäbchen oder mit der gereinigten, trockenen Fingerspitze auftragen. Mit einem angefeuchteten Finger die Paste glätten oder mit Wasser spülen. Quillt durch Feuchtigkeit auf und bildet einen haftenden Schutzfilm.

Hinweis: Die Tubenöffnung verstopft bei Feuchtigkeitsaufnahme. 

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Behandlung von Wunden nach zahnärztlichen Eingriffen
- Entzündungen der Mundschleimhaut (Stomatitis), wie zum Beispiel Aphthen
- Zahnfleischentzündung (Gingivitis), auch durch das Tragen von Prothesen oder Kieferspangen ausgelöst

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die Mundschleimhaut auf. Damit das Arzneimittel möglichst lange auf der Mundschleimhaut oder dem Zahnfleisch hält, sollen die betroffenen Stellen zuvor, z.B. mit einem Wattestäbchen getrocknet werden. Das Arzneimittel wird dünn aufgetragen aber nicht einmassiert. Es bildet einen lang haftenden Schutzfilm auf den betroffenen Stellen.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Kinder ab 2 Jahren und Erwachsene1/2cm Stranglänge3-5mal täglichnach der Mahlzeit und vor dem Schlafengehen

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind bei bestimmungsgemäßem Gebrauch derzeit keine Nebenwirkungen bekannt.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss vor Feuchtigkeit geschützt (z.B. im fest verschlossenen Behältnis) aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 4 Wochen verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung
  - bei Raumtemperatur
  - vor Feuchtigkeit geschützt (z.B. im fest verschlossenen Behältnis)
aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)!
- Parabene (Konservierungsstoffe z.B. E 214 - E 219) können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch mit zeitlicher Verzögerung, hervorrufen.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Das Arzneimittel unterstützt die Heilung von geschädigter und entzündeter Mundschleimhaut und des Zahnfleisches, indem es zu einer verbesserten Versorgung des betroffenen Gewebes mit Sauerstoff und Nährstoffen führt. Das enthaltene Polidocanol wirkt örtlich schmerzstillend. Dadurch kommt es zu einem schnellen Abklingen der mit den Verletzungen der Mundschleimhaut oder des Zahnfleischs einhergehenden Schmerzen.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Paste.

Wirkstoff Blut-Dialysat vom Kalb, deproteinisiert2,125mg
Wirkstoff Macrogollaurylether10mg
Hilfsstoff Methyl-4-hydroxybenzoat1,8mg
Hilfsstoff Propyl-4-hydroxybenzoat0,2mg
Hilfsstoff Carmellose natrium+
Hilfsstoff Gelatine+
Hilfsstoff Pektin+
Hilfsstoff Polyethylen+
Hilfsstoff Paraffin, dünnflüssiges+
Hilfsstoff Pfefferminzöl+
Hilfsstoff Levomenthol+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

13 von 15 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 29.10.2015
Sehr gute Paste bei Entzündungen im Mundbereich. Wirkt wie eine Haftpaste. Das auftragen ist etwas ungewohnt aber in Verbindung mit dem Speichel ensteht eine cemigere Konsistenz die auch über einen längeren Zeitraum haftet. Das Schmerzempfinden wird deutlich verbessert.
10 von 11 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Lisa Weitz schreibt am 07.03.2016
Habe die Salbe für eine Entzündung des Wangenfleisches benutzt. Ich konnte kaum essen, weil es so weh tat. Durch die Salbe, trat direkte Linderung ein und nach ein paar Tagen ging die Entzündung zurück. Ich kann die Salbe nur weiter empfehlen.
7 von 17 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 17.01.2013
Die Salbe ist sehr gut und mein ZA besteht darauf - das ich sie weiter zur Wundheilung nach einem großen Chrirurgischen Eingriff benutze. Allerdings als Vegie kostet es mich eine sehr große Überwindung! diese Salbe aus Kälberblut hergestellt - zu benutzen! Wenn's bei der Wundheilung weh tut - so soll das gut sein und spricht für den Heilungsprozeß. Es fehlt für uns Vegis die Alternative.
7 von 7 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 09.04.2013
Meine Tochter hat die Weisheitszähne rausoperiert bekommen und hat die Salbe rund um die Nähte aufgetragen. Sie war sehr begeistert, da schon nach einem Tag die Schwellung fast komplett abgeklungen war und sie keine Schmerzmittel nehmen musste. Jetzt benutze ich die Salbe gelegentlich, wenn ich Verletzungen am Zahnfleisch habe und den nächsten Tag ist es so gut wie weg!
6 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 03.09.2015
Die Paste hilft sehr gut bei Entzündungen im Mund. Habe sie drauf gemacht und direkt Linderung gespührt. Die Paste hält auch richtig lange auf der Entzündung.

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "S" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang