mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
BALNEUM Hermal flüssiger Badezusatz
Inhalt: 500 Milliliter, N2
Anbieter: Almirall Hermal GmbH
Darreichungsform: Flüssigkeit
Grundpreis: 100 ml 3,18 €
Art.-Nr. (PZN): 2328555
GTIN: 04042762414028

Wenn Sie BALNEUM Hermal flüssiger Badezusatz kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
BALNEUM Hermal flüssiger Badezusatz
Flüssigkeit
(1)
200 Milliliter, N1 100 ml 4,50 € 11,70 €*
8,99 €
BALNEUM Hermal flüssiger Badezusatz
Flüssigkeit
(4)
2x500 Milliliter, N3 100 ml 2,50 € 33,95 €*
24,99 €
BALNEUM Hermal flüssiger Badezusatz
Flüssigkeit
(5)
500 Milliliter, N2 100 ml 3,18 € 20,65 €*
15,89 €

Beschreibung

Balneum Hermal® Ölbad 500 ml

- Balneum Hermal® ist ein medizinisches, leicht rückfettendes Ölbad gegen trockene, leicht juckende Haut
- Balneum Hermal® stabilisiert das Hydro-Lipid-System der Haut und unterstützt so die Wiederherstellung der natürlichen Hautbarrierefunktion
- Für trockene Haut, z. B. bei Neurodermitis und Psoriasis
- Zur Bereitung von Voll- und Teilbädern
- Mit Sojaöl für eine Rückfettung der Haut
- Reduziert den transepidermalen Wasserverlust
- Anwendung: im Abstand von 2-3 Tagen

Wirkstoff:
Raffiniertes Sojaöl

Darreichungsform:
Balneum Hermal® Plus ist eine hellgelbe ölige Flüssigkeit zur Zubereitung von Voll- und Teilbädern.

Menge:
Ölbad 500 ml

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Pflanzlicher Badezusatz.
  • Dieses Arzneimittel ist ein rückfettendes medizinisches Ölbad zur Bereitung von Voll- und Teilbädern.
  • Es wird angewendet zur unterstützenden Behandlung von Hauterkrankungen mit trockener und leicht juckender Haut wie z.B. atopisches Ekzem (Neurodermitis), Schuppenflechte (Psoriasis), Fischschuppenkrankheit (Ichthyosis), Altersjuckreiz (Pruritus senilis), Ekzeme wie Windelekzem, Waschekzem.

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlich
    • Nicht im Bereich der Augen anwenden.
    • Bei versehentlichem Kontakt mit den Augen ist sofort mit viel kaltem Wasser zu spülen. Bei Fortbestehen der Reizerscheinungen ist ein Arzt aufzusuchen.
    • Es besteht erhöhte Rutschgefahr durch den Ölfilm auf der Haut, in der Badewanne und Dusche. Es sollte daher immer auf einen festen Halt oder Stand geachtet werden.
    • Rückstände in Badewanne und Duschbecken sind sofort nach dem Bad mit Wasser und einem herkömmlichen Haushaltsspülmittel zu entfernen, damit sich Rückstände des Badeöls nicht ablagern können.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • Das Präparat wird in das eingelassene Badewasser gegeben und gut untergemischt, bis eine gleichmäßige Verteilung erreicht ist.
  • Die Badewassertemperatur sollte 36°C nicht überschreiten, da der rückfettende Effekt bei höheren Temperaturen nachlässt. Zur Behandlung von Juckreiz soll die Temperatur 32°C betragen oder so niedrig wie verträglich sein.
  • Wie für alle Badeanwendungen gilt, dass bei Kindern unter 2 Jahren eine Anwendung des Arzneimittels nur unter ständiger, geeigneter Aufsicht erfolgen sollte. Durch die speziellen Eigenschaften von Ölbädern ergibt sich prinzipiell eine erhöhte Rutschgefahr. Es muss daher besonders darauf geachtet werden, dass Kinder unter 2 Jahren mit dem Kopf nicht versehentlich unter die Wasseroberfläche abgleiten.
  • Nach dem Baden ist die Haut nur leicht mit einem Handtuch abzutupfen. Starkes Abtrocknen und Abrubbeln vermindert den Therapieeffekt.

 

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Wenden sie das Arzneimittel immer genau nach Anweisung an.
  • Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Dosierungsanleitung
    • Zum Abmessen der erforderlichen Menge kann der Innenteil des Schraubverschlusses als Messbecher verwendet werden:
      • Für ein Vollbad (ca. 150 l) verwendet man 2 - 3 Messbecher (30 - 45 ml),
      • für ein Kinderbad (ca. 25 l) verwendet man 1/3 Messbecher (5 ml),
      • für ein Teilbad (5 l) verwendet man 1 ml des Arzneimittels.
    • Die Badedauer sollte 20 Minuten nicht überschreiten. Bei Säuglingen und Kleinkindern genügt zumeist eine Anwendungsdauer von nur wenigen Minuten.
    • Die Häufigkeit der Anwendung des Arzneimittels richtet sich nach der Art sowie dem Ausmaß der Beschwerden. Im Allgemeinen sind die Bäder im Abstand von 2 - 3 Tagen zu nehmen.
  • Die Dauer der Behandlung richtet sich nach dem Verlauf der Erkrankung.
  • Nach versehentlicher Einnahme von unverdünntem Arzneimittel sollten Sie sich, auch wenn noch keine Beschwerden aufgetreten sind, mit Ihrem Arzt in Verbindung setzen.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Schädliche Wirkungen erhöhter Ölkonzentrationen im Bad sind nicht bekannt.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Nehmen Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Menge, sondern führen Sie die Anwendung, wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Dosierungsanleitung beschrieben, fort.

 

  • Wenn Sie die Anwendung abgebrochen haben
    • Die Anwendung kann jederzeit beendet werden. Das Absetzen des Arzneimittels ist in der Regel unbedenklich.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber raffiniertem Sojaöl, Soja, Erdnuss oder einem sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.
    • bei frischen pustulösen Formen der Psoriasis (Psoriasis pustulosa: Schuppenflechte mit "Eiterbläschen", zum Teil mit Fieber und gestörtem Allgemeinbefinden)
    • Bei
      • größeren Hautverletzungen und akuten unklaren Hautkrankheiten,
      • schweren fieberhaften und infektiösen Erkrankungen,
      • Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz)
      • Bluthochdruck (Hypertonie)
    • sollen Vollbäder unabhängig vom Inhaltsstoff nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Fragen Sie vor der Einnahme oder Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Für die Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit sind keine Einschränkungen bekannt.

 

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel kann das Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen.
  • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
    • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
    • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
    • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
  • Bei der Anwendung des Arzneimittels können in Einzelfällen Rötung, Juckreiz und Brennen auftreten.
  • Sojaöl kann in sehr seltenen Fällen allergische Reaktionen hervorrufen.
  • Beim Auftreten von Nebenwirkungen ist das Arzneimittel abzusetzen und ein Arzt aufzusuchen.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aurgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Bei der Anwendung des Präparates mit anderen Arzneimitteln
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen oder anwenden bzw. vor kurzem eingenommen oder angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    • Der zusätzliche Gebrauch von Seifen oder Syndets (seifenfreie Hautreinigungsmittel) hebt die Wirkung des Arzneimittels auf.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Gramm.

Wirkstoff Sojaöl, raffiniert 847.5mg
Hilfsstoff Butylhydroxytoluol +
Hilfsstoff Citronensäure 1-Wasser +
Hilfsstoff Duftstoff +
Hilfsstoff Ölsäure diethanolamid +
Hilfsstoff Palmitoyl ascorbinsäure +
Hilfsstoff Polidocanol 400 +
Hilfsstoff Propylenglycol +

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
2 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Frank Stacklies schreibt am 29.11.2011
Dies Badeöl ist für mich einfach wunderbar ! Es soll nicht in das laufende Badewasser gegossen werde. Da ich zu Hautirritationen neige verwende ich Balneum zu jedem Vollbad und es wirkt. Es ist nur zu empfehlen sich die ganzen aggressiven chemischen Stoffe auf der Haut durch Balneum Hermal zu neutralisieren.
2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 31.01.2014
Benutze dies regelmäßig bei trockener, juckender Haut. Verteilt sich angenehm im Badewasser, danach nicht abtrocknen, sondern nur "abtupfen" oder einfach in den Bademantel schlüpfen. Haut wird weich und geschmeidig und angenehm gereinigt.
2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 11.03.2008
Hat mir schon als Kind geholfen. Bin jetzt als Erwachsene wieder auf das alt bewährte zurück gekommen, und es hilft wieder, so wie damals. Ich benutze das Ölbad auch zum Duschen und bin sehr zufrieden.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 27.02.2008
Balneum Hermal hilft sehr gut bei juckender Haut.Ich leide an einer chron. Hauterkrankung, die mit starkem Juckreiz einhergeht. Wenn ich mit mit Balneum dusche, wird der Juckreiz gemildert.Empfohlen wurde es mir von einem Hautarzt.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 17.12.2007
Das Öl kann beim Baden, Duschen oder Waschen verwendet werden. Es pflegt trockene Haut und mildert leichten Juckreiz. Meine Oma liebt es. Der Geruch ist für feine Nasen allerdings etwas gewöhnungsbedürftig.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "B" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang