mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Bronchipret TP
Inhalt: 50 Stück, N2
Anbieter: Bionorica SE
Darreichungsform: Filmtabletten
Grundpreis: 1 Stück 0,34 €
Art.-Nr. (PZN): 168484

Wenn Sie Bronchipret TP kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Bronchipret TP
Filmtabletten
(8)
20 Stück, N1 1 Stück 0,40 € 9,90 €*
7,99 €
Bronchipret TP
Filmtabletten
(17)
50 Stück, N2 1 Stück 0,34 € 22,75 €*
16,99 €
Bronchipret TP
Filmtabletten
(9)
100 Stück, N3 1 Stück 0,32 € 42,40 €*
31,90 €

Beschreibung

Zur Besserung der Beschwerden

Bei akuter Bonchitis mit Husten und Erkältungskrankheiten mit zähflüssigem Schleim. Mit Thymian- und Primelextrakt.

- Löst den Husten 
- Heilt die Entzündung
- Befreit die Bronchien

Die feste Form ist ideal für unterwegs oder Berufstätige geeignet und kann von Jugendlichen ab 12 Jahren und Erwachsenen eingenommen werden.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Erkältungskrankheiten der Atemwege, vor allem mit zähem Schleim
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie Atemnot, Fieber, eitriger oder blutiger Auswurf auftreten.

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es zu Magenbeschwerden, Erbrechen sowie zu Durchfall kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene1 Tablette3 Tabletten pro Tagvor der Mahlzeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Glucose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Das Arzneimittel besteht aus einer Wirkstoffkombination aus Thymian und Primel (Schlüsselblume). Thymian besitzt neben desinfizierenden auch auswurffördende Eigenschaften. Letztere beruhen vermutlich auf der Anregung der feinen Härchen der Bronchien zu schnelleren Bewegungen. Zusätzlich werden Zellen der Lunge anregt, vermehrt dünnflüssigeres Sekret auszuscheiden. In den Bronchien löst Thymian Krämpfe.
Die Inhaltsstoffe der Primel sind in der Lage, ähnlich wie Seife die Oberflächenspannung der Flüssigkeit, die die Lungenbläschen bedeckt, herabzusetzen. Festsitzende Sekrete werden dadurch gelöst und können abgehustet werden.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette.

Broteinheiten: 0,02

Wirkstoff Primelwurzel-Trockenextrakt60mg
Wirkstoff Thymiankraut-Trockenextrakt (6-10:1); Auszugsmittel: Ethanol 70% (V/V)160mg
Hilfsstoff Chlorophyllin a-Kupfer-Komplex, Trinatriumsalz+
Hilfsstoff Crospovidon+
Hilfsstoff Dimeticon+
Hilfsstoff Glucose-Lösung34mg
Hilfsstoff Siliciumdioxid, hochdisperses+
Hilfsstoff Hypromellose+
Hilfsstoff Lactose-1-Wasser50mg
Hilfsstoff Magnesium stearat+
Hilfsstoff Cellulose, mikrokristalline+
Hilfsstoff Pfefferminz-Aroma+
Hilfsstoff Poly(ethylacrylat-co-methylmethacrylat) (2:1)+
Hilfsstoff Povidon K25+
Hilfsstoff Propylenglycol+
Hilfsstoff Riboflavin+
Hilfsstoff Saccharin natrium+
Hilfsstoff Talkum+
Hilfsstoff Titandioxid+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
7 von 7 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 16.01.2014
Alles hat mit Lungenschmerzen und Fieber angefangen. Danach kam wie oft ein ganz schlimmer Husten. So wie Keuchhusten. Ich habe Abends so stark gehustet dass ich fast erbrechen musste. Ich kannte es schon von früher. Da habe ich immer ein Antibiotika bekommen damit es weg geht. Mein Hausarzt hat mir Bronchipret TP empfohlen. Ich sollte es paar Tage nehmen bevor ich mit dem Antibiotika anfange. Geglaubt habe ich an das Produkt nicht. Nach 2 Tagen hatte ich keine Lungenschmerzen und die Hustenanfälle wurden wenigen. Nehme das Produkt jetzt 5 Tage und mein Husten ist fast weg. Unglaublich. Kann ich jedem nur empfehlen.
6 von 8 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 28.02.2016
Husten-oder Bronchitisverlauf wird durch Medikament kaum beeinflusst. Ob mit oder ohne Bronchipret, die "Laufzeit" der Krankheit ist fast identisch. Schade. Preis zu hoch.
5 von 5 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 01.03.2012
Bronchipret wurde mir vor zehn Jahren aufgrund einer heftigen Erkältung mit schlimmem Husten von meinem Hausarzt verschrieben und seither nehme ich es - wie viele andere hier auch - immer dann schon vorbeugend ein, sobald sich ein Kratzen im Hals bemerkbar macht. Bronchipret hilft wirklich gut und ist außerdem sehr gut verträglich. Mit der Einnahme sollte man allerdings nicht warten, bis sich der Husten schon in den Bronchien festgesetzt hat, da die Heilwirkung dann verzögert eintritt.
4 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 08.03.2015
Habe das Medikament zum erstmal eingenommen. Bin enttäuscht, habe keine Linderung feststellen können, hinzu kam dann noch eine allergische Reaktion. Kann ich nicht empfehlen !
4 von 5 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 18.01.2015
mir wurde das Medikament von meinem Hausarzt verschrieben als ich sehr starken Husten und Halschmerzen mit Schluckbeschwerden hatte. Das Medikament hat schon nach 2 Tagen eine Linderung spüren lassen. Denn schon am nächsten Tag war der Husten ein klein wenig besser und das schlucken tat nicht mehr weh. Ich werde das nun immer auf Vorrat zuhause haben.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "B" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang