Bronchipret TP
Inhalt: 100 Stück, N3
Anbieter: Bionorica SE
Darreichungsform: Filmtabletten
Grundpreis: 1 Stück 0,32 €
Art.-Nr. (PZN): 168490

Wenn Sie Bronchipret TP kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Bronchipret TP
Filmtabletten
(8)
20 Stück, N1 1 Stück 0,39 € 9,90 €*
7,89 €
Bronchipret TP
Filmtabletten
(17)
50 Stück, N2 1 Stück 0,34 € 22,75 €*
16,99 €
Bronchipret TP
Filmtabletten
(9)
100 Stück, N3 1 Stück 0,32 € 42,40 €*
31,90 €

Beschreibung

Zur Besserung der Beschwerden

Bei akuter Bonchitis mit Husten und Erkältungskrankheiten mit zähflüssigem Schleim. Mit Thymian- und Primelextrakt.

- Löst den Husten 
- Heilt die Entzündung
- Befreit die Bronchien

Die feste Form ist ideal für unterwegs oder Berufstätige geeignet und kann von Jugendlichen ab 12 Jahren und Erwachsenen eingenommen werden.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Erkältungskrankheiten der Atemwege, vor allem mit zähem Schleim
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie Atemnot, Fieber, eitriger oder blutiger Auswurf auftreten.

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es zu Magenbeschwerden, Erbrechen sowie zu Durchfall kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene1 Tablette3 Tabletten pro Tagvor der Mahlzeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Glucose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Das Arzneimittel besteht aus einer Wirkstoffkombination aus Thymian und Primel (Schlüsselblume). Thymian besitzt neben desinfizierenden auch auswurffördende Eigenschaften. Letztere beruhen vermutlich auf der Anregung der feinen Härchen der Bronchien zu schnelleren Bewegungen. Zusätzlich werden Zellen der Lunge anregt, vermehrt dünnflüssigeres Sekret auszuscheiden. In den Bronchien löst Thymian Krämpfe.
Die Inhaltsstoffe der Primel sind in der Lage, ähnlich wie Seife die Oberflächenspannung der Flüssigkeit, die die Lungenbläschen bedeckt, herabzusetzen. Festsitzende Sekrete werden dadurch gelöst und können abgehustet werden.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette.

Broteinheiten: 0,02

Wirkstoff Primelwurzel-Trockenextrakt60mg
Wirkstoff Thymiankraut-Trockenextrakt (6-10:1); Auszugsmittel: Ethanol 70% (V/V)160mg
Hilfsstoff Chlorophyllin a-Kupfer-Komplex, Trinatriumsalz+
Hilfsstoff Crospovidon+
Hilfsstoff Dimeticon+
Hilfsstoff Glucose-Lösung34mg
Hilfsstoff Siliciumdioxid, hochdisperses+
Hilfsstoff Hypromellose+
Hilfsstoff Lactose-1-Wasser50mg
Hilfsstoff Magnesium stearat+
Hilfsstoff Cellulose, mikrokristalline+
Hilfsstoff Pfefferminz-Aroma+
Hilfsstoff Poly(ethylacrylat-co-methylmethacrylat) (2:1)+
Hilfsstoff Povidon K25+
Hilfsstoff Propylenglycol+
Hilfsstoff Riboflavin+
Hilfsstoff Saccharin natrium+
Hilfsstoff Talkum+
Hilfsstoff Titandioxid+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
3 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 12.12.2006
das Produkt haben wir zum ersten Mal von unserer Kinderärztin empfohlen bekommen. Inzwischen nutzen wir es alle bei festsitzendem Schleim. Es hilft uns sehr, wichtig ist dabei aber immer viel Trinken.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 19.03.2008
Bronchipret gehört für uns immer in die Hausapotheke da wir oft Probleme mit den Bronchen haben. Dank der guten Pflanzlichen Wirkstoffe sind wir nun schon einige Male um Antibiotika herumgekommen. Wir findes es wichtig gleich bei den ersten Anzeichen von Brennen in den unteren Atemwegen damit anzufangen, so kriegt man es schnell wieder in den Griff
0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 04.12.2013
Bei meinem Infekt mit Husten hat mein Arzt mir das Produkt empfohlen. Ich war sehr zufrieden. Ich habe das Mittel 10 Tage genommen. Und natürlich ganz viel Tee getrunken.
0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Ackermann schreibt am 02.05.2017
Bei einer hartnäckigen Bronchitis, die sich auf die handelsüblichen Schleimlöser nicht bessern wollte, griff ich zu Bronchipret. Nach ungefähr 5 Tagen spürte ich eine deutliche Linderung und merkte auch, dass das Medikament auch heilend und beruhigend auf die Bronchien wirkte, also nicht nur den Schleim löste. Seither ist es dauerhaft in der Hausapotheke vorhanden. Ich bin sehr überzeugt davon!
0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 01.01.2016
Erstmalig litt ich unter einer extrem hartnäckigen Bronchitis, die einfach kein Ende nehmen wollte. Als meine üblichen Arzneien ausgereizt waren, griff ich zu Brochipret und war nach ca. 1 Woche beschwerdefrei. Es löste nicht nur den Schleim, sondern linderte auch den Schmerz in den vom vielen Husten überreizten Bronchien, was als zusätzliche Erleichterung von mir empfunden wurde. Beim nächsten Mal setze ich Bronchipret gleich zu Anfang ein.

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "B" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang