mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
ZOVIRAX Duo 50 mg/g / 10 mg/g Creme
Inhalt: 2 Gramm
Anbieter: GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG - OTC Medicines
Darreichungsform: Creme
Grundpreis: 100 g 499,50 €
Art.-Nr. (PZN): 13170548
Wenn Sie ZOVIRAX Duo 50 mg/g / 10 mg/g Creme kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Beschreibung

Zovirax Duo - Zweifachwirksam bei Lippenherpes-Ausbrüchen

Die Zovirax Duo Creme stoppt die Virenvermehrung und bekämpft gleichzeitig die Entzündung. Besonders bei frühzeitigem Einsatz der Creme kann so die Bläschenbildung verhindert werden. Zovirax Duo verkürzt die Heilungszeit und kann die Größe von Bläschen sowie die Kruste während der gesamten Lippenherpes-Phase vermindern. Mit der Anwendung sollte bei den ersten Anzeichen von Lippenherpes, also z. B. Kribbeln, Juckreiz oder Rötungen, begonnen werden. 

Die einzigartige Lippenherpescreme verfügt über eine Kombination aus einem antiviralem und einem entzündungshemmenden Wirkstoff. So wird die Bläschenbildung frühzeitig verhindert.

Übrigens: Die Zovirax Duo Creme kann, sobald das Produkt getrockenet ist, mit Kosmetika wie Lippenstift überschminkt werden. Zum Auftragen sollte jedoch ein Wattestäbchen oder eine Einmal-Applikator verwendet werden, um die Infektion nicht zu verbreiten. 

Video

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Das Arzneimittel enthält zwei Wirkstoffe: Aciclovir und Hydrocortison. Aciclovir ist ein Virus-Hemmstoff, der dabei hilft, das Virus zu bekämpfen, welches die Herpesbläschen verursacht. Hydrocortison ist ein schwaches Steroid, das die Entzündung lindert, welche mit Herpesbläschen einhergeht.
  • Das Präparat kann von Erwachsenen und Jugendlichen im Alter von 12 Jahren oder älter angewendet werden.
  • Es wird für die Behandlung früher Anzeichen und Symptome (z.B. Kribbeln, Juckreiz oder Rötung) von Herpesbläschen auf Lippen und im Gesicht angewendet, um das Risiko zu verringern, dass der Lippenherpes das Bläschenstadium erreicht.
  • Selbst wenn Ihr Lippenherpes sich zu einem Bläschen entwickelt hat, wird das Arzneimittel den Heilungsprozess im Vergleich zur Creme ohne Wirkstoffe um ungefähr einen halben Tag bis einen Tag verkürzen.
  • Ein Herpesbläschen wird durch das sogenannte Herpes simplex-Virus verursacht. Das Virus verursacht Bläschen und wunde Stellen vorwiegend auf den Lippen, aber manchmal auch an anderen Stellen im Gesicht. Ein Herpesbläschen kann entstehen, wenn das Immunsystem des Körpers geschwächt ist, z.B. wenn Sie eine Erkältung oder eine andere Infektion haben. Stress, starke Sonneneinstrahlung, kalte Temperaturen oder die Monatsblutung können ebenfalls ein Herpesbläschen auslösen.
  • Wenn Sie sich nach 10 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Wenden Sie das Arzneimittel nur auf betroffenen Hautstellen auf Ihren Lippen oder in Ihrem Gesicht an.
    • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie an schweren wiederkehrenden Herpesbläschen leiden, um sicherzugehen, dass bei Ihnen keine anderen gesundheitlichen Probleme vorliegen.
    • Wenden Sie das Arzneimittel nicht an:
      • in den Augen, in Ihrem Mund, in Ihrer Nase oder an Ihren Geschlechtsteilen.
      • zur Behandlung von Genitalherpes.
      • wenn Ihr Immunsystem nicht richtig arbeitet (z.B. wenn Sie eine Knochenmarktransplantation hatten oder an AIDS/HIV leiden).
      • mit einem Verband wie z.B. einem Pflaster oder einem Herpesbläschen-Patch.
    • Waschen Sie Ihre Hände vor und nach dem Auftragen, um zu verhindern, dass sich Ihre Herpesbläschen verschlimmern oder Sie die Infektion an jemand anderen weitergeben.
    • Nicht länger als 5 Tage anwenden.
  • Kinder und Jugendliche
    • Wenden Sie dieses Arzneimittel nicht bei Kindern unter 12 Jahren an, da nicht bekannt ist, ob es bei ihnen wirkt oder ob die Anwendung für sie sicher ist.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Die Anwendung des Arzneimittels hat keinen Einfluss auf Ihre Verkehrstüchtigkeit oder Ihre Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • Waschen Sie Ihre Hände vor und nach dem Auftragen, um eine Verschlimmerung Ihres Herpesbläschens oder die Übertragung der Infektion auf jemand anderen zu vermeiden.
  • Wenn Sie ein Geschwür bekommen, berühren Sie dieses nicht mehr als nötig, um die Infektion nicht auf andere Gebiete Ihres Körpers oder auf Ihre Augen zu übertragen.

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Nur zur Anwendung auf der Haut.
  • Erwachsene und Jugendliche im Alter von 12 Jahren und älter
    • Tragen Sie die Creme 5 Tage lang 5-mal täglich auf (d.h. etwa alle 3 - 4 Stunden, während Sie wach sind). Es wird empfohlen, die Behandlung so schnell wie möglich zu beginnen, bevorzugt bei den ersten Anzeichen oder Beschwerden (z.B. Kribbeln, Rötung oder Juckreiz).
    • Nicht länger als 5 Tage anwenden. Wenn Ihre Beschwerden länger als 10 Tage anhalten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Wenn Sie versehentlich zu viel angewendet oder Creme geschluckt haben, ist nicht mit negativen Auswirkungen zu rechnen. Falls Sie aber eine große Menge an Creme verschluckt haben, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Tragen Sie die Creme sobald Sie daran denken auf, und fahren Sie mit der Anwendung wie gewohnt fort. Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie allergisch gegen Aciclovir, Valaciclovir, Hydrocortison oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
    • für andere Hautinfektionen als Herpesbläschen.


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Dieses Arzneimittel sollte nicht während der Schwangerschaft oder Stillzeit angewendet werden, es sei denn, Ihr Arzt ist der Meinung, dass der potentielle Nutzen die Möglichkeit unbekannter Risiken übersteigt.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Beenden Sie die Anwendung dieses Arzneimittels und informieren Sie Ihren Arzt sofort, wenn bei Ihnen eines der folgenden Anzeichen einer allergischen Reaktion auftritt (sehr seltene Nebenwirkung: kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen).
    • Schwellung von Gesicht, Zunge oder Hals, was zu Schwierigkeiten beim Schlucken oder Atmen führen kann.
    • Nesselsucht.
  • Die nachfolgenden Nebenwirkungen sind nach der Häufigkeit aufgeführt, mit der sie auftreten können:
    • Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen)
      • Austrocknung oder Abschuppung der Haut.
    • Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen)
      • Vorübergehendes Brennen, Kribbeln oder Stechen kann manchmal unmittelbar nach dem Auftragen auftreten.
      • Juckreiz.
    • Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen)
      • Hautrötung.
      • Eine Veränderung der Hautfarbe.
      • Ein lokal begrenzter Ausschlag oder eine Reizung der Haut mit einem juckenden und brennenden Gefühl an der Stelle, wo die Creme aufgetragen wurde.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    • Es ist nicht bekannt, ob die Wirkung des Arzneimittels durch die gleichzeitige Anwendung von anderen Arzneimitteln beeinflusst werden kann.
  • Anwendung zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
    • Tragen Sie die Creme nicht unmittelbar vor dem Essen auf, da die Creme sonst abgeleckt werden könnte.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Gramm.

Wirkstoff Aciclovir 50mg
Wirkstoff Hydrocortison 10mg
Hilfsstoff Cetylstearylalkohol +
Hilfsstoff Citronensäure 1-Wasser +
Hilfsstoff Isopropyl myristat +
Hilfsstoff Natrium dodecylsulfat +
Hilfsstoff Natrium hydroxid +
Hilfsstoff Paraffin, dickflüssig +
Hilfsstoff Poloxamer 188 +
Hilfsstoff Propylenglycol +
Hilfsstoff Salzsäure, konzentriert +
Hilfsstoff Vaselin, weiß +
Hilfsstoff Wasser, gereinigt +

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Sollte man immer dabei haben

8 von 10 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 19.04.2018
Die Salbe hilft, den Herpes schneller zu bekämpfen. Man sieht sie nicht, wenn sie aufgetragen wurde. Anders als bei den Herpespflastern ist sie wirklich nicht sichtbar. Soll die Verbereitung der Viren verhindern. Muss aber regelmäßig aufgetragen werden und danach darf nicht dran gefasst werden.

Teure Salbe ohne Wirkung

8 von 13 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 17.05.2018
Die Salbe verhindert bei frühzeitiger und regelmäßiger Anwendung bei mir weder die Bläschenbildung, noch verkürzt sie den Heilungsverlauf. Kann sie deshalb nicht empfehlen.

Wirkt

3 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 12.07.2018
Ich leide oft unter Lippenherpes und benutze Zovirax schon lange erfolgreich.Da Ich in der Pflege arbeite ,brauche Ich schnellste Hilfe.Habe Zovirax Duo ausprobiert und schon nach 2 Tagen konnte man fast nichts mehr sehen.Ich habe es erst 1x ausprobiert,aber wenn sich dieser Erfolg wiederholt,werde Ich es immer wieder kaufen.

Gut wirksam

1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 22.10.2018
Kämpfe seit langem mit Lippenherpes, die üblichen Aciclovir Salben haben nur wenig geholfen. Dieses Produkt habe ich auf das erste Bläschen sofort aufgetragen und siehe da- es blieb bei dem einen Bläschen, die Schmerzen waren weniger. Die Abheilung dauerte aber 7 Tage wie immer.

Super Wirkung

1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Dajana Z. schreibt am 23.12.2018
Die Salbe ist der Hammer. Ich leider sehr oft unter Herpes. Schon bei den ersten Zeichen einer Blasenbildung, Zovirax Duo drauf, und das Herpes blüht nicht auf! Auch die Lippe schwillt nicht mehr an. Nach 1-2 Tagen sind die Bläschen ausgetrocknet und gut abgeheilt (verkrustet). Benutze nur noch diese Salbe. TOP!

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "Z" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang