mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
OFLOXACIN POS 3 mg/ml Augentropfen 5 Milliliter N1
OFLOXACIN POS 3 mg/ml Augentropfen
Inhalt: 5 Milliliter, N1
Anbieter: URSAPHARM Arzneimittel GmbH
Darreichungsform: Augentropfen
Grundpreis: 100 ml 305,60 €
Art.-Nr. (PZN): 1927029

rezeptpflichtig
Wenn Sie OFLOXACIN POS 3 mg/ml Augentropfen kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Augentropfen zur Behandlung äußerlicher Augeninfektionen wie bakterielle Bindehautentzündung (Konjunktivitis) und Hornhautentzündung (Keratitis) bei Erwachsenen und Kindern, die durch Ofloxacin-empfindliche Keime verursacht wurden.
  • Es ist ein Antiinfektivum (Mittel mit selektiv schädigender Wirkung auf Krankheitserreger) aus der Gruppe der Fluorochinolone.

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden
      • wenn Sie empfindlich gegenüber anderen Chinolon-Antibiotika sind
      • wenn Sie an Schädigungen oder Geschwüren der Augenoberfläche leiden.
    • Die Langzeitanwendung kann zu neuen bakteriellen Infektionen führen, die nicht auf das Arzneimittel ansprechen.
    • Während der Behandlung mit Ofloxacin-haltigen Augentropfen sollte eine übermäßige Sonnen- oder Ultraviolettlichtbestrahlung (z. B. Höhensonne, Solarium etc.) vermieden werden (mögliche Lichtempfindlichkeit).
    • Die Anwendung von Kontaktlinsen wird Patienten, die eine Augeninfektion behandeln, nicht empfohlen.
    • Kinder und Jugendliche
      • Das Arzneimittel kann bei Kindern angewendet werden. Die Sicherheit und Wirksamkeit wurden bisher bei Kindern unter einem Jahr nicht nachgewiesen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Bei diesem Arzneimittel kann es nach dem Eintropfen in den Bindehautsack des Auges zu einem nur wenige Minuten andauernden Verschwommensehen kommen. In dieser Zeit sollte daher nicht am Straßenverkehr teilgenommen, keine Maschinen bedient und es sollte nicht ohne sicheren Halt gearbeitet werden.


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • 1. Waschen Sie Ihre Hände.
  • 2. Nehmen Sie ein sauberes Papiertaschentuch und entfernen Sie sanft die Feuchtigkeit vom unteren Lidrand.
  • 3. Schrauben Sie die Flasche auf und prüfen Sie, dass der Tropfer sauber ist.
  • 4. Legen Sie den Kopf etwas zurück, ziehen Sie das Unterlid leicht vom Auge ab.
  • 5. Träufeln Sie vorsichtig einen Tropfen in den Bindehautsack. Achten Sie dabei darauf, dass die Tropferspitze das Auge nicht berührt.
  • 6. Lassen Sie das untere Augenlid wieder los und pressen Sie vom Augenwinkel aus leicht gegen die Nase. Während Sie Ihren Finger gegen Ihre Nase halten, blinzeln Sie mehrmals langsam, um den Tropfen über den Augapfel zu verteilen.
  • 7. Entfernen Sie anschließend überschüssige Augentropfen.
  • 8. Wiederholen Sie den Vorgang für das andere Auge.
  • Falls ein Tropfen das Auge nicht getroffen hat, versuchen Sie es erneut.
  • Um Verunreinigungen zu vermeiden, sollte die Tropferspitze nicht das Auge oder etwas anderes berühren.
  • Schließen Sie die Flasche mit der Schraubkappe direkt nach der Anwendung.
  • Die genaue Anwendung Ihrer Augentropfen ist sehr wichtig. Falls Sie eine Frage haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis beträgt: Tropfen Sie an den ersten beiden Tagen alle 2 bis 4 Stunden, danach 4-mal täglich einen Tropfen in das (die) betroffene(n) Auge(n). Um wirksam zu sein, muss das Arzneimittel regelmäßig angewendet werden.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Die Dauer der Anwendung sollte 14 Tage nicht überschreiten. Falls die Beschwerden nach dieser Zeit anhalten, gehen Sie bitte zu Ihrem Arzt.

 

  • Anwendung bei Kindern und Jugendlichen
    • Das Arzneimittel kann auch bei Kindern angewendet werden. Die Sicherheit und Wirksamkeit wurden bisher bei Kindern unter einem Jahr nicht nachgewiesen.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten,
    • waschen Sie das/die Augen/n mit sauberem Wasser. Wenden Sie die nächste Dosierung zur gewohnten Zeit an.
    • Falls dieses Arzneimittel versehentlich getrunken wurde, kontaktieren Sie bitte direkt Ihren Arzt.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • wenden Sie nicht die doppelte Dosis an. Aber holen Sie die vergessene Dosis so schnell wie möglich nach, falls es nicht bereits Zeit für die nächste Anwendung ist, und setzen Sie die Therapie mit der gleichen Dosierung wie oben beschrieben oder von Ihrem Arzt verordnet fort.

 

  • Wenn Sie die Anwendung abbrechen
    • Das Arzneimittel sollte gemäß der Anweisung Ihres Arztes angewendet werden.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden, wenn Sie allergisch gegen Ofloxacin oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind, oder gegen andere Chinolone


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Das Arzneimittel sollte nicht in der Schwangerschaft angewendet werden.
  • Ihr Arzt entscheidet, ob Sie das Arzneimittel anwenden können. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat bevor Sie irgendeine Medizin anwenden.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Falls eine allergische Reaktion auftritt (einschließlich geschwollene Haut, Schleimhaut, Hals und/oder Zunge, Kurzatmigkeit), beenden Sie die Anwendung der Augentropfen und kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt. Augenreizungen und Überempfindlichkeitsreaktionen des Auges sind häufige Nebenwirkungen (betrifft bis zu 1 von 10 Anwendern).
  • Die folgenden Nebenwirkungen sind für ihr Auftreten bekannt, allerdings ohne die Häufigkeit ihres Auftretens.
  • Sie sollten zu Ihrem Arzt gehen, wenn eine der folgenden Nebenwirkungen Ihnen Probleme verursacht oder sie nicht von allein verschwinden:
    • Nebenwirkungen am Auge:
      • Augenrötung/Augenallergie
      • Juckreiz
      • verschwommenes Sehen
      • verstärkter Tränenfluss
      • trockene Augen
      • Augenschmerzen
      • Lichtempfindlichkeit
    • Nebenwirkungen am Körper:
      • allergische Reaktion
      • Schwindel
      • Benommenheit
      • Übelkeit
      • Kopfschmerzen
      • Schwellungen im Gesicht oder der Haut rund ums Auge
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die hier nicht angegeben sind.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden.
  • Falls andere Augentropfen/Augensalben außer diesem Arzneimittel angewendet werden, sollte ein Abstand von mindestens 15 Minuten zwischen den Anwendungen eingehalten werden. Augensalben sollten stets als letztes angewendet werden.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Milliliter.

Wirkstoff Ofloxacin 3mg
Hilfsstoff Natrium chlorid +
Hilfsstoff Natrium hydroxid Lösung +
Hilfsstoff Salzsäure, konzentriert +
Hilfsstoff Wasser, für Injektionszwecke +
Hilfsstoff Benzalkonium chlorid +

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "O" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang