versandkostenfrei ab 20 € oder mit Rezept schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Abbildung ähnlich
JHP Rödler Japanisches Minzöl
Inhalt: 30 Milliliter
Anbieter: Recordati Pharma GmbH
Darreichungsform: Ätherisches Öl
Grundpreis: 1 l 509,67 €
Art.-Nr. (PZN): 13422352

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
JHP Rödler Japanisches Minzöl
Ätherisches Öl
(12)
10 Milliliter 1 l 819,00 € 8,71 €*
8,19 €
JHP Rödler Japanisches Minzöl
Ätherisches Öl
(12)
30 Milliliter 1 l 509,67 € 17,83 €*
15,29 €

Beschreibung

Zur innerlichen & äußerlichen Anwendung

JHP Rödler Japanisches Minzöl ist ein ätherisches Öl zur inneren sowie äußerlichen Anwendung. Es dient zur Inhalation, zum Einreiben in die Haut oder zum Einnehmen (ab 12 Jahre).

Beispielsweise bei Muskelschmerzen und Nervenschmerz-ähnlichen Beschwerden. Es kann außerdem eingenommen werden bei Blähungen sowie funktionellen Magen-, Darm- und Gallebeschwerden.

 

Anwendung:

Zur innerlichen Anwendung bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren.

Zur äußerlichen Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 5 Jahren.

Pflichtangaben & Zusatzinformationen

Anwendungsgebiete

Zur Einnahme bei:
- Verdauungsbeschwerden, wie:
  - Blähungen
- Magen-Darm-Galle-Beschwerden
Zur Dampfinhalation bei:
- Erkältungskrankheiten der Atemwege, vor allem mit zähem Schleim
Zum Einreiben bei:
- Muskelschmerzen
- Leichte Nervenschmerzen

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel auf Zucker ein oder bereiten Sie das Arzneimittel zu und nehmen Sie es ein. Dazu geben Sie es in ein Glas Wasser oder Tee.
Oder: Inhalieren Sie das Arzneimittel. Übergießen Sie dafür die vorgesehene Menge des Arzneimittel mit heißem Wasser. Beugen Sie Ihren Kopf über das Gefäß, atmen Sie die Dämpfe durch Nase und Mund ein und decken Sie nach Möglichkeit Kopf und Gefäß mit einem Tuch ab. Vorsicht heiß - Die Anwendung sollte nur erfolgen, wenn der sichere Umgang mit dem Arzneimittel gewährt ist.
Oder: Reiben Sie das Arzneimittel in die betroffene(n) Hautstelle(n) ein. Bevorzugte Körperstellen sind Stirn und Schläfe. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 5 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Zur Einnahme:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene2 Tropfen1-3-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Zur Inhalation:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Kinder ab 5 Jahren und Erwachsene3-4 Tropfen1-3-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Zum Einreiben:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Kinder ab 5 Jahren und Erwachseneeinige Tropfen3-mal täglichverteilt über den Tag

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Gallenblasenentzündung
- Gallenwegsverschluss
- Leberschäden
- Gallensteinleiden
- Bronchien, die überempfindlich reagieren, z.B. bei:
- Asthma bronchiale
- Stark verminderte Magensaftproduktion
- Kinder mit Anfallsleiden
- Verletzungen der Haut

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 5 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
- Kinder unter 12 Jahren: In dieser Altersgruppe sollte das Arzneimittel nur bei bestimmten Anwendungsgebieten eingesetzt werden. Fragen Sie hierzu Ihren Arzt oder Apotheker.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magenbeschwerden

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht beim Inhalieren des Arzneimittels: Es besteht die Gefahr, dass Sie sich durch den heißen Wasserdampf verbrühen.
- Menthol/Campher/Cineol: Bei Kindern unter 2 Jahren nicht an oder in der unmittelbaren Nähe der Atmungsorgane anwenden; Gefahr eines Kehlkopfkrampfes.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Das Minzöl entstammt der Pflanze Japanische Pfefferminze und wirkt als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:

  - Aussehen: zweijähriges, aufrechtes Kraut, deren Blätter im ersten Jahr in einer bodenständigen Rosette angeordnet sind; kleine rosa Blüten in lockeren Dolden.
  - Vorkommen: Anbau vor allem in Brasilien, Japan und Indien
  - Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Menthol, Menthon, Limonen
Japanisches Minzöl ähnelt dem europäischen Pfefferminzöl, enthält aber wesentlich mehr Menthol. Es löst milde Krämpfe im Magen-Darm-Bereich, wirkt blähungstreibend und regt den Gallenfluss an. Es hemmt das Wachstum von Keimen. Durch Stimulation von Kälterezeptoren auf der Haut blockiert Menthol Schmerzrezeptoren und kühlt geschwollene Schleimhäute. Bei Inhalation von Minzöl wirkt es hustenstillend und verflüssigt festsitzenden Schleim.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 ml Öl.

Wirkstoff Minzöl1ml

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Bei vielen Beschwerden hilfreich.

22 von 22 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Helmut L. schreibt am 22.05.2019
Ich kenne japanische Minzöl schon seit einiger Zeit. Für mich ist es sehr hilfreich ob bei Kopfschmerzen, muskuläre Probleme oder Schnupfen. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass die "billigen" Alternativen aus den Drogeriemärkten nicht die gleiche Wirkung haben wie das Original. Es gibt deshalb von mir eine klare Kaufempfehlung.

Sehr gut

19 von 19 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
susanne m. schreibt am 29.09.2019
Sehr gutes Produkt mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich verwende gerne einige Tropfen bei mittelstarken Kopfschmerzen an Schläfen und Stirn. Vorsichtig verwenden, damit nichts ins Auge kommt.

Schnelle Hilfe bei Reizdarm

16 von 16 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 14.08.2018
Ich leide schon länger unter Reizdarm-Beschwerden. Einige Produkte verschaffen mir zwar Erleichterung, sind aber auf Dauer sehr teuer. Nun nehme ich zwei Tropfen Minzöl auf ein Glas Wasser und ich habe gleich das Gefühl der Entspannung. Ich nehme das Öl jetzt immer zum Essen mit.

nur 4 Tropfen

15 von 16 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 01.06.2018
mit nur 4 Tropfen kommt eine Erleichterung für das Völlegefühl, schnell und wirksam, habe die kleine Flasche auch unterwegs dabei, d.h. wenn ich essen gehe.

Top

13 von 14 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Richard W. schreibt am 06.09.2019
Ein absolutes Top Produkt, das in keiner Hausapotheke fehlen sollte. Diese Tropfen helfen bei den verschiedenen kleinen Problemchen des Alltags, wie z.B. auch Muskelverspannungen im Nacken usw.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Freiumschläge für Ihre Rezepte können Sie online herunterladen.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihre quittierte Rezeptkopie bei Ihrer Krankenversicherung ein.

E-Rezept1,2
Möchten Sie ein E-Rezept einlösen, scannen Sie dieses bitte hier ein und schließen Ihre Bestellung ab.
Sie haben Fragen zum E-Rezept, dann haben wir hier die aktuellen Informationen für Sie zusammengefasst.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Biozid3
Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Buchstabe "J" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang