mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
MometaHEXAL Heuschnupfenspray 50 Mikrogramm/Sprühstoß
Inhalt: 10 Gramm
Anbieter: Hexal AG
Darreichungsform: Nasenspray
Grundpreis: 1 kg 729,00 €
Art.-Nr. (PZN): 11077448

Meinung u. Testbericht zu MometaHEXAL Heuschnupfenspray 50 Mikrogramm/Sprühstoß

Mittel der Wahl

2 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 06.07.2017
Für mich das Mittel der Wahl bei Heuschnupfen, wo alles andere nicht geholfen hat und ich der Verzweiflung nah kam, war das Spray die Rettung, 100% zu empfehlen laut meiner Erfahrung.

Super Wirkung

2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 24.06.2017
Auf Empfehlung meines Arztes habe ich Mamohexal zuerst in der kleinen Größe gekauft um es zu testen und bin sehr zufrieden mit der Wirkung. Sollten Sie das Medikament dauerhaft anweden ist die größere Packung empfehlenswerter, da in der kleinen nur 60 Sprühstöße enthalten sind. Da pro Tag pro Nasenloch 2 Sprühstöße notwendig sind reicht die Packung leider nur für 15 Tage.

Besserung

2 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 19.06.2017
im Gegensatz zu anderen Nasensprays eindeutige Linderung der geschwollenen Nasenschleimhäute!! Kein Wundermittel aber trotzdem zu empfehlen. Angenehm auch das man es nur einmal täglich benutzen muss und nicht immer dabei haben muss

Werbung verspricht mehr

4 von 5 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 08.06.2017
Ich habe mir das Produkt aufgrund der überall präsenten Werbung gekauft. Es wirkt gut, aber nur genau so gut wie andere Sprays die für Heuschnupfen und Allergien empfohlen werden. Hatte mir mehr davon versprochen!

Gute Hilfe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 06.06.2017
Nach jahrenlangen Problemen mit Heuschnupfen und sämtlichen Mitteln die ich ausprobiert habe,endlich ein Produkt das wirklich hilft! Ich war anfangs skeptisch,aber seit ich Momenta benutze habe ich kaum noch Beschwerden.Nebenwirkungen konnte ich keine feststellen!

36 Jahre Beschwerden

13 von 17 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Thomas U. schreibt am 04.06.2017
Heuschnupfen: Seit 36 Jahren bin ich betroffen , laut Test Gräser und Roggen. Jedes Jahr am 20.05 (kann man den Kalender nach stellen) geht der Mist los : Niessen , Nase rennt und die Augen ! Jetzt hatte ich dieses Jahr von Mometa gelesen . Der ein oder andere postete das es hilft. Ja wie jedes neue Mittel am Anfang beworben wird. Naja schlimmer konnte es ja nicht werden also ausprobiert. Seit dem ca 12.05 , denn auch ich weiss das man den Mitteln Zeit zum wirken geben sollte nehme ich morgens eine Cetrizin und hau mir Mometa in die Nase . Wir sind jetzt 2 Wochen mitten in der Pollenzeit und bei mir ist nix. Klar morgens eventuell mal 1 Niesser , aber was ist das schon ? Bei Bedarf kommt noch Vividrin Akut in die Augen denn wir wissen ja alle: Einmal angefangen zu jucken und wir haben gleich einen Ziegelstein im Auge. Also wenn euch die Probleme auch wie mich die letzten Jahre plagen probiert es aus . Und gebt den Mitteln 3 Tage Anlaufzeit.

Mir hilft es gut!

34 von 44 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Lillimaus1961 schreibt am 27.03.2017
Nach vielen Produkten, die ich erfolglos gegen meine Allergie getestet habe, habe ich dieses Produkt ohne große Erwartungen bestellt und getestet. Aber ich bin angenehm überrascht. Nach 3 Tagen Anwendung haben sich meine Beschwerden wirklich gebessert. Die Nase läuft nicht mehr so schlimm und meine juckenden Augen sind weg. Am Samstag war ich bei strahlendem Sonnenschein und extremen Pollenflug unterwegs und es ging mir gut. Normalerweise komme ich nach so einem Tag mit Fließschnupfen und geröteten und juckenden Augen nach Hause. Diesmal nicht. Ich werde dieses Mittel auf jeden Fall weiter nehmen. Ein fieses Geschmack ist mir auch noch nicht aufgefallen. Da gibt es Schlimmeres.

Genauso wirksam wie Sprays für 2,50 Euro

29 von 60 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Michael müller schreibt am 21.03.2017
Ich dachte durch das Kortison wäre es das bessere Sparay als eines mit Xylometazolin. Z.B. Nasenspray ratiopharm. Habe mich da leider durch die Werbung getäuscht.

Erfahrung Mometahexal? Enthält Kortison. Nasenbluten

56 von 106 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 20.03.2017
Medpex Lieferung wie immer schnell und perfekt verpackt. Danke dafür. Von der schreienden Fernsehsendung geblendet bestellte ich das Produkt. Der grauenvolle Name hielt mich davon nicht ab. Was für ein Marketing. Die Anwendung bei den Frühblütern ging bei mir in die Hose. Unangenehmer "Geschmack" im Hals beim herunterlaufen nach dem "in die Nase sprühen". Dann bekam ich nach drei Tagen Nasenbluten. Also ich nehme es nie wieder.

Linderung durchschnittlich

36 von 48 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 02.01.2017
Eine Linderung der Beschwerden konnte nur in geringerem Maße herbeigeführt werden als erwartet. Für eine Daueranwendung überzeugte das Produkt nicht, kann jedoch kurzzeitig Entlastung schaffen. Das Produkt unterstützt weitere Maßnahmen (Kleidung waschen, Nasenspülungen, Pollenfilter, etc.), reicht aber nicht zur alleinigen Anwendung.

Die Beiträge geben die Meinung unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Ihre Meinung zum Produkt

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, wenn Sie eine Meinung zu diesem Produkt abgeben möchten.

Anmelden


Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

E-Rezept1,2
Möchten Sie ein E-Rezept einlösen, scannen Sie dieses bitte hier ein und schließen Ihre Bestellung ab.
Sie haben Fragen zum E-Rezept, dann haben wir hier die aktuellen Informationen für Sie zusammengefasst.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Biozid3
Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.
zum Seitenanfang