mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Otri-Allergie Nasenspray Fluticason
Inhalt: 6 Milliliter, N2
Anbieter: GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG - OTC Medicines
Darreichungsform: Nasenspray
Grundpreis: 100 ml 156,50 €
Art.-Nr. (PZN): 12400130
Wenn Sie Otri-Allergie Nasenspray Fluticason kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Otri-Allergie Nasenspray Fluticason
Nasenspray
(7)
6 Milliliter, N2 100 ml 156,50 € 11,97 €*
9,39 €
Otri-Allergie Nasenspray Fluticason
Nasenspray
12 Milliliter, N3 100 ml 108,25 € 16,95 €*
12,99 €

Beschreibung

Otri-Allergie Nasenspray Fluticason - Zur symptomatischen Behandlung von Heuschnupfen

Das Nasenspray bekämpft typische Symptome von Heuschnupfen (saisonale allergische Rhinitis) wie eine laufende und juckende oder verstopfte Nase, Niesreiz und Druck in den Nasennebenhöhlen sowie tränende und juckende Augen. Das Nasenspray mit dem Wirkstoff Fluticason kann mit nur einer Anwendung am Tag die genannten Symptome bis zu 24 Stunden lindern.

Hinweis: Eine Behandlung mit Otri-Allergie Nasenspray Fluticason darf nur erfolgen, wenn eine saisonale allergische Rhinitis ärztlich diagnostiziert wurde. Zu Beginn täglich zwei Sprühstöße in jedes Nasenloch geben. Nach Besserung der Symptome kann die Dosis auf einen Sprühstöße pro Nasenloch reduziert werden.

Video

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Sprühen Sie das Arzneimittel in das/jedes Nasenloch ein. Während des Einsprühens atmen Sie leicht durch die Nase. Zuvor reinigen Sie die Nase durch kräftiges Schnäuzen. Vor Gebrauch gut schütteln. Vor der ersten Anwendung sollten Sie mehrmals pumpen bis ein Sprühnebel entsteht. Um Infektionen zu vermeiden, sollte das Arzneimittel immer nur von einem Patienten benutzt werden.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Sie sollte deshalb in Absprache mit Ihrem Arzt festgelegt werden.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu erhöhter Infektanfälligkeit oder Nebennierenrindenerkrankungen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Allgemeine Dosierungsempfehlung:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Erwachsene2 Sprühstöße pro Nasenloch1-mal täglichmorgens
Erhaltungsdosis:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Erwachsene1 Sprühstoß pro Nasenloch1-mal täglichmorgens

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Bakterieninfektion, wie:, wie:
  - Tuberkulose
- Bakterielle Entzündung der Nase oder der Nasennebenhöhle
- Pilzinfektion der Nase oder der Nasennebenhöhlen
- Virusinfektion der Nase oder der Nasennebenhöhlen
- Nasenverletzungen
- Nasenoperationen
- Nebennierenrindenerkrankungen
- Herpes-Infektionen am Auge

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Reizerscheinungen im Rachen
- Reizerscheinungen in der Nase
- Austrocknung der Nasenschleimhaut (Rhinitis sicca) (Rhinitis sicca)
- Trockene Rachenschleimhaut
- Nasenbluten
- Geschwüre der Nasenschleimhaut
- Kopfschmerzen
- Geruchs- oder Geschmacksstörungen

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Dieses Arzneimittel enthält Stoffe, die unter Umständen als Dopingstoffe eingeordnet werden können. Fragen Sie dazu Ihren Arzt oder Apotheker.
- Vorsicht bei Kortikoid-Allergie (z.B. Kortison)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)!
- Konservierungsstoffe (z.B. Benzalkoniumchlorid) können bei längerer Anwendung eine Schwellung der Nasenschleimhaut hervorrufen. Besteht ein Verdacht auf eine derartige Reaktion (anhaltend verstopfte Nase), sollte ein Arzneimittel zur Anwendung in der Nase ohne Konservierungsstoff verwendet werden .
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff ist ein verwandter Stoff zum Kortison. Kortison ist ein Hormon, das vom Körper auch selbst hergestellt wird.
Angewendet wird der Wirkstoff vor allem um chronisch entzündliche Reaktionen im Körper, wie zum Beispiel der Atemwege oder des Verdauungstraktes, zu vermindern. Der Wirkstoff hemmt körpereigene Prozesse, die eine Entzündung im Körper immer weiter nähren. So können sich bei chronischen Erkrankungen die Entzündung verselbständigen und durch Schwellungen der betroffenen Haut bzw Schleimhaut zu weit reichenden Beschwerden führen.
Optimal wirkt der Stoff erst, wenn er regelmäßig angewendet wird.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 0,1 g Spray = 1 Sprühstöße.

Wirkstoff Fluticason 17-propionat0,05mg
Hilfsstoff Glucose+
Hilfsstoff Cellulose, mikrokristalline+
Hilfsstoff Carmellose natrium+
Hilfsstoff 2-Phenylethanol+
Hilfsstoff Benzalkonium chlorid0,02mg
Hilfsstoff Polysorbat 80+
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Super produkt

30 von 31 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 26.05.2017
Ich bekomme jedes Jahr schlimme Halsschmerzen und die Nase geht zu und die Augen tränen, wenn Gräser Pollen fliegen. Dieses Mal noch kein einziges Anzeichen dank otri allergie. Das beste: ich muss das cetirizin das mich so müde macht nicht nehmen.

Otri nasenspray

15 von 15 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 07.04.2018
ich habe schon viele Allergie sprays für mich getestet. Doch dann habe ich auf Empfehlung dann dieses Produkt gekauft. ich hatte extra keine Erwartungen um nicht enttäuscht zu werden! Doch ich bin komplett begeistert! endlich kann ich jetzt wieder länger draussen spazieren gehen usw. vorallem das augentränen ist sehr zurück gegangen. wird definitiv nachgekauft :).

Sehr gutes Produkt

15 von 18 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Simone H. schreibt am 19.06.2017
Ich habe seit Jahren im Juni allergisches Asthma und Heuschnupfen auf Gräserpollen. Mit diesem Produkt habe ich keine! Beschwerden und kann sogar eine Zeit im Freien bleiben.

Super

13 von 16 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 02.05.2018
Ich habe schon lange mit vielen Allergien zu kämpfen. Tränende Augen, niesen und Trägheit... kein Medikament hilft. Hochdosierte Desensibilisierung durch Tropfen und Spritzen ebenfalls keine Wirkung. Ich arbeite in der Altenpflege und wurde häufig gefragt ob ich geweint habe. Ein Kollege hat mir daraufhin das Otri Nasenspray empfohlen. Gekauft, genutzt und begeistert!! Es ist jetzt die zweite Saison wo ich es nutze und bin hoch zufrieden. Habe es bereits einigen Freunden und Bekannten weiter empfohlen wo ebenfalls noch keine Kritik kam. Super Produkt wofür sich das Geld lohnt!

Tolles Spray

8 von 9 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Sandra S. schreibt am 06.03.2019
Ich habe das Spray aufgrund der Bewertungen gekauft da ich trotz Desensibilisierung im Herbst extrem unter geröteten tränenden Augen und einer andauernd laufenden Nase gelitten habe.Durch das Spray ist die Allergie nicht weg aber deutlich verbessert. Bisher das beste Spray und bessert auch meine Lunge und meine Augen.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "O" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang