mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Cystorenal Cranberry plus Kapseln
Inhalt: 180 Stück
Anbieter: Quiris Healthcare GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Kapseln
Grundpreis: 1 Stück 0,18 €
Art.-Nr. (PZN): 1174860
GTIN: 4260619720089

Meinung u. Testbericht zu Cystorenal Cranberry plus Kapseln

Sehr zu empfehlen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Maria L. schreibt am 22.06.2020
Ich nehme die Tablette seit wenige Tage und kann isch sagen, dass es kein Problem für Magen oder sowas wirkt. Ich habe in einem Jahr 2 Blasenentzündungen gehabt, beide mit Antibiotika behandelt. Um weitere Entzündungen zu wermeiden, wollte ich das probieren und glaube dass es gut klappt. Ich kann es weiterempfehlen!

Fantastisch

4 von 5 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 03.11.2017
Bei blasen Beschwerde b super. Nimmt Schmerzen . Immer wieder gern und auch regelmäßig. Sehr zu empfehlen . Über 6 Monate nach Katheter Schmerzen verwendet

Antibiose aus der Natur

18 von 19 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 18.08.2017
Wir schwören auf dieses Produkt! Meine Tochter wurde mit einer Hydronephrose geboren und sollte deshalb eine Dauerantibiose erhalten, um Harnwegsinfekten vorzubeugen. Das wollte ich ihr, damals gerade mal 5 Wochen, unbeingt ersparen, weshalb ich dieses Produkt nahm und es ihr so über die Muttermilch gab. Sie hatte nicht einen einzigen Infekt - ich übrigens auch nicht, obwohl ich mich jährlich mit mindestens einer Blasenentzündung rumärgern musste! Wir sind absolut begeistert und froh, dieses Produkt gefunden zu haben! Lieber täglich etwas pflanzliches, statt jährlich Antibiotika!

Sehr zufrieden!

42 von 51 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 20.09.2015
Hatte in meinem ganzen Leben schon unzählige HWI (als Kind musste ich sogar teilweise den Winter über 3 Monate durchgehend Antibiotika nehmen) und alles an Behandlungen ausprobiert (Cranberry Muttersaft, Urovaxom, Cystinol,...). In den ersten 4 Monaten meiner Schwangerschaft litt ich wieder unter 2 HWIs, die mit Antibiotika behandelt werden mussten. Reguläre Mittel wie Cystinol darf ich nun nicht mehr nehmen. Daraufhin habe ich mir diese Kapseln und auch das Granulat von Cystorenal gekauft. Immer, nachdem ich mit meinem Mann geschlafen habe, habe ich ein Tütchen Granulat getrunken und die folgenden Tage die Kapseln genommen. Seitdem keinen HWI mehr!!! Da ist es mir egal, wie viel die Produkte kosten. Hauptsache sie helfen!

Top

12 von 20 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 01.08.2015
Nehme das Produkt dauerhaft und es wirkt. Hatte es für einige Wochen abgesetzt und direkt einen HWI. Antibiose blieb erfolglos aber nach zwei Wochen Cystorenal alles wieder ok.

auch noch im hohen Alter

14 von 16 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 07.07.2015
habe dieses Präparat für meine über 90jährige Mutter bestellt, teilweise urininkontinent und rezidivierende Harnwegsinfekte kommen da leider immer mal wieder vor, nimmt das Präparat regelmäßig zur Unterstützung und es hilft auch bei nur 2mal täglicher Einnahme

Bei wiederkehrenden Blasenentzündungen und Blasenreizung

14 von 15 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 05.08.2014
Ich nehmen dieses Mittel gegen wiederkehrende Infektionen der Blase. Bei mir hilft es sehr gut, obwohl ich es nur sehr gering dosiere. Sehr gut finde ich auch, dass man es in der Schwangerschaft und Stillzeit verwenden kann, da ich gerde in der Schwangerschaft sehr anfällig für Infektionen war. Solange ich das Mittel nehme, habe ich keine Infektion mehr gehabt und meine Blase hat sich generell auch beruhigt. Leider finde ich das Mittel nicht besonders günstig. Daher einen Stern abzug.

Gut für die Vorbeugung einer Blasenentzündung

28 von 34 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 06.10.2013
Seit Jahren leide ich an immer wiederkehrenden Blasenentzündungen, die meistens mit Antibiotika behandelt werden mussten. Seit ich Cystorenal plus regelmäßig einnehme, hat sich die Anzahl der Blasenentzündungen deutlich verringert und selbst wenn es mich doch mal erwischt, habe ich bereits durch zusätzliche Maßnahmen wie Einnahme von Angocin und viel trinken die Einnahme von Antibiotika vermeiden können.

Mir hilft es sehr gut - gerade vorbeugend

32 von 33 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Roswita schreibt am 17.07.2013
Ich leide seit Jahren an Blasenentzündungen und musste auch schon öfters Antibiotika nehmen. Meine Gynäkologin hat mir als Tipp Cranberrys empfohlen. Ich habe Cystorenal ausprobiert als ich das Gefühl hatte es steht wieder eine Blasenentzündung an. Hierzu kam es dann zum Glück nicht. habe es (etwas geringer dosiert) dann regelmäßig genommen und bin nun schon seit gut einem Jahr ohne Blasenentzündung durchgekommen. wer häufiger eine hat weiß was das bedeutet. Ich habe noch bemerkt, dass ich allgemein nicht mehr so häufigen Harndrang habe, gerade auf Reisen und unterwegs angenehm nicht immer zu schauen wo ist die nächste Toilette. Klare Empfehlung.

Enttäuschung!

12 von 30 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 22.06.2013
Habe mich von den positiven Bewertungen verleiten lassen. Die hat der Hersteller wohl selbst geschrieben. Kein Erfolg! Nehme jetzt ein hochdosiertes Cranberrypräparat und habe seitdem keine Beschwerden mehr. inhaltstoffe sind hier zu schlaff!

Die Beiträge geben die Meinung unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Ihre Meinung zum Produkt

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, wenn Sie eine Meinung zu diesem Produkt abgeben möchten.

Anmelden


Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.
zum Seitenanfang