mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
DERMATIX Ultra Gel
Inhalt: 15 Gramm
Anbieter: MEDA Pharma GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Gel
Grundpreis: 100 g 233,27 €
Art.-Nr. (PZN): 6090286
GTIN: 5060022645257
Wenn Sie DERMATIX Ultra Gel kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
DERMATIX Ultra Gel
Gel
(5)
15 Gramm 100 g 233,27 € 39,95 €*
34,99 €
DERMATIX Ultra Gel
Gel
(1)
60 Gramm 100 g 141,65 € 114,90 €*
84,99 €

Beschreibung

DERMATIX® Ultra
Äußerlich auf der Haut anzuwendendes Silikon-Gel zur Vorbeugung und Reduzierung überschießender Narbenbildung bei frisch verheilten Wunden.

Anwendungsgebiete:
Dermatix® Ultra dient zur Vorbeugung und Behandlung von Wulstnarben (Keloiden) und überschießender Narbenbildung (hypertrophe Narben), wie sie z. B. bei allgemeinen chirurgischen Eingriffen, traumatischen Verletzungen und nach Verbrennungen entstehen. Das Gel wird idealerweise direkt nach Abheilung der Wunde auf die intakte (geschlossene) Hautoberfläche aufgetragen. Es kann auch bei verhei lenden, roten Wulstnarben (Keloiden) verwendet werden. Die Ausprägung einer Narbe kann häufig bis zu zwei Jahre nach dem Schließen der Wunde dauern.

Dermatix® Ultra sollte nur auf gereinigter und trockener Haut angewendet werden. Tragen Sie sanft eine kleine Menge Dermatix® Ultra auf die Narbe auf. Wischen Sie das überschüssige Gel mit einem fusselfreien Tuch ab, um eine Verschmutzung der Kleidung zu vermeiden. Kosmetika und Make-up können nach dem vollständigen Trocknen problemlos über die mit Dermatix® Ultra behandelte Narbe aufgetragen werden. Wenden Sie Dermatix® Ultra zweimal täglich über mindestens zwei Monate an. Bei schwer zu behandelnden Narben kann auch eine längere Behandlungsdauer notwendig werden. Dermatix® Ultra ist auch für Kinder geeignet.

Wann sollte Dermatix® Ultra nicht verwendet werden?
- Dermatix® Ultra sollte nicht auf offene oder frische Wunden aufgetragen werden.
- Dermatix® Ultra sollte nicht auf Schleimhäute oder in Augennähe aufgetragen werden.
- Dermatix® Ultra sollte ohne ärztlichen Rat nicht auf anderweitig behandelte Hautflächen aufgetragen werden.

Können mit Dermatix® Ultra Nebenwirkungen auftreten?
In seltenen Fällen können Rötungen, Schmerzen oder Hautirritationen auftreten.

Menge:
Gel 15 g

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


empfehlungswert

32 von 36 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 04.11.2009
Dermatix Ultra Gel hat der Hautarzt uns empfohlen. Vor der Anwendung wußten wir nicht, ob es sich überhaupt lohnt, so ein teueres Produkt zu kaufen. Denn wir wußten nicht, ob das Gel hilft oder nicht. Nach paar Wochen Anwendungen auf die Wunde ist die Narbe viel viel besser geworden. Sie ist nicht mehr so häßlich wie vorher. Ich glaube mit der Zeit wird die Narbe nicht mehr so deutlich sichtbar sein. Dank dem Dermatix Ultra Gel. Wir würden dieses Produkt weiter empfehlen.

Meine Narbe im Gesicht wurde rot und hat genässt

9 von 25 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 12.07.2012
Habe das Produkt im Internet gefunden und in der Apotheke gekauft. Nach ein paar Anendungen, fing die Narbe breiter und rot und tat weh. Beim Abtupfen kam eine rosa Feuchtigkeit aufs Papiertuch.. Seit der Zeit wird die Narbe nicht mehr heller. Was kann ich tun? Habe seit 1 Woche aufgehört mit Dermatix

Weiterempfehlung

7 von 7 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 14.05.2018
Ich habe Dermatix Ultra Gel 6 Monate im Gesicht nach einer gr. OP 2xtgl angewandt und ich muss sagen,meine Narbe sieht richtig gut aus.Keine Rötung,kein Narbenkeloid. Es zieht schnell ein,ist im Geruch neutral aber teuer. Es lohnt sich!!!

die salbe ist klasse

6 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 28.09.2017
Die salbe ist wunderbar denn ich trage sie täglich auf und sehe wie die narbe immer besser wird . ich hätte nicht gedacht dass so eine kleine menge so lange reicht und der preis ist gerecht denn die Wirkung ist sehr gut

In Ordnung

4 von 8 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 07.10.2015
Mein Arzt hat mir die Creme nach einer OP am Hals empfohlen, da ich zu sog. überschießenden, hypertrophen Narben neige. Die Creme ist wie ein Gel und riecht nicht stark, was sehr angenehm ist. Sie ist gut aufzutragen. Dies muss in den ersten Monaten 2 mal täglich erfolgen. Die Narbe ist blasser geworden und ist auch nicht sehr viel breiter geworden, was ein gutes Ergebnis ist. Allerdings ist der Preis für die kleine Menge sehr hoch. Eine andere bekannte Narbencreme, die etwas günstiger ist, bringt das gleiche Ergebnis.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "D" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang