LUFFA NASENSPRAY DHU Dosierspray
Inhalt: 20 Milliliter, N1
Anbieter: DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Dosierspray
Grundpreis: 100 ml 26,45 €
Art.-Nr. (PZN): 180893


Besuchen Sie den Markenshop von DHU meine Homöopathie. Hier finden Sie die ganze Auswahl sowie spezielle Angebote.
Wenn Sie LUFFA NASENSPRAY DHU Dosierspray kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Beschreibung

Luffa Nasentropfen DHU normalisieren die Funktionen der Nasenschleimhäute auf natürliche Weise

Chronischer Schnupfen kann sowohl mit vergrößerten Nasenmuscheln als auch mit stark trockenen Nasenschleimhäuten einhergehen. Riechsinn und Nasenatmung sind gestört.

Die Lösung bietet das Nasenspray, das die Schleimhäute bei der Anwendung nicht reizt, während die Nasenatmung erleichtert wird. Das Präparat befreit und befeuchtet die Nase lang anhaltend.

Der feine Sprühnebel des Nasensprays sorgt für eine gute Verteilung des Wirkstoffes.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Das Präparat ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen der Atemorgane.
  • Das Anwendungsgebiet leitet sich aus dem homöopathischen Arzneimittelbild ab.
  • Dazu gehört: chronischer Schnupfen.

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollten Sie einen Arzt aufsuchen, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • Vor der Anwendung der Nasentropfen sollten Sie die Nase gründlich schnäuzen.
  • Die Schutzkappe abnehmen
  • Vor dem 1. Sprühstoß 2- bis 3-mal pumpen
  • Den Sprühkopf in die Nasenöffnung einführen und 1- bis 2-mal pumpen
  • Aus hygienischen Gründen und zur Vermeidung einer Ansteckung sollten die Tropfen immer nur von einer Person benutzt werden.

 

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Falls nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren sollten 2- bis 3-mal täglich 1 bis 2 Sprühstöße in jede Nasenöffnung geben.
    • Kinder von 1-11 Jahren erhalten 2- bis 3-mal täglich einen Sprühstoß in jede Nasenöffnung.
    • Säuglinge im 1. Lebensjahr erhalten 1- bis 2-mal täglich einen Sprühstoß in jede Nasenöffnung.
  • Auch homöopathische Medikamente sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit angewendet werden.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Es sind bisher keine schädlichen Wirkungen von Überdosierungen bekannt. Falls Sie dieses Arzneimittel erheblich überdosiert haben, sollten Sie Rücksprache mit einem Arzt halten.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

 

  • Wenn Sie die Anwendung abbrechen
    • Es sind keine schädlichen Auswirkungen zu erwarten, wenn Sie die Anwendung des Präparates abbrechen.

 

  • Allgemeiner Hinweis
    • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Das Präparat darf nicht angewendet werden
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Luffa operculata oder einen der sonstigen Bestandteile von Luffa Nasentropfen DHU, z. B. Benzalkoniumchlorid, sind.


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, sollte das Arzneimittel in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • In Einzelfällen wurden nach Anwendung des Präparates Juckreiz, Brennen und Schwellung der Nasenschleimhaut mit Behinderung der Nasenatmung beobachtet. Das Arzneimittel ist dann abzusetzen und der Arzt zu befragen.
  • Hinweis: Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht angegeben sind.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
  • Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher keine bekannt.

 

  • Bei Anwendung zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
    • Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Gramm.

Wirkstoff Luffa operculata (hom./anthr.) D4100mg
Hilfsstoff Dinatrium edetat 2-Wasser +
Hilfsstoff Dinatrium hydrogenphosphat 12-Wasser +
Hilfsstoff Natrium chlorid +
Hilfsstoff Natrium dihydrogenphosphat 1-Wasser +
Hilfsstoff Natrium hydroxid +
Hilfsstoff Wasser, für Injektionszwecke +
Hilfsstoff Benzalkonium chlorid +

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
32 von 34 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 15.04.2008
Luffa half mir bei Stockschnupfen und trockene Nebenhöhlenentzündung. In dieser Potenz wird Sekretbildung und Ausschwemmung angeregt die Auflösungen der borkigen Entzündungen können ausgeschnupft werden, die Nasenschleimhaut regeneriert sich und Infektabwehr funktioniert wieder. Keine Nebenwirkungen - außer hoher Tempo-Verbrauch!
11 von 11 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Gwenchen schreibt am 06.11.2008
Ich habe eigentlich nachts fast immer Probleme mit einer trockenen Nase und kann daher nicht so gut atmen. Dieses Spray hat mir wirklich geholfen! Es ist auch kein Wundermittel, aber eine deutliche Besserung ist spürbar. Habe es jetzt ca. 14 Tage jeden Abend verwendet.
11 von 14 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 18.01.2011
Ich habe diese Tropfen gekauft, weil sie hier so gut bewertet wurden, ich oft Probleme mit freier Nasenatmung bei Heizungsluft habe und nicht immer Nasenspray nehmen will. Leider haben diese homöopathischen Tropfen bei mir nicht die gewünschte Wirkung, eine leichte Anfeuchtung der Schleimhäute ist aber gegeben. Deswegen rate ich nicht ab, gebe aber auch keine absolute Kaufempfehlung.
10 von 11 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 17.02.2010
Mein Sohn leidet unter "Dauerschnupfen". Erkältung, Allergie, alles vertreten. Da er deshalb auch häufig Nasenbluten hat wurde mir dieses Nasenspray empfohlen.Es kann auch mal über einen längeren Zeitraum angewendet werden, macht die Nase frei und befeuchtet die Schleimhäute.Ideal vor allem im Winter wenn zum Schnupfen noch trockene Heizungsluft kommt!
4 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 09.05.2008
ich habe die Luffa Tropfen nach Empfehlung einer Freundin gekauft, denn meine beiden Mäuse hatten einen dollen Schnupfen. Sie haben sehr gut geholfen. Seitdem haben wir die Tropfen immer im Haus. Se sind mild, reizen nicht und sind ohne Nebenwirkungen - super für Kinder geeignet. Für Erwachsene natürlich auch!

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "L" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang