mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Tonsipret
Inhalt: 50 Stück, N1
Anbieter: Bionorica SE
Darreichungsform: Tabletten
Grundpreis: 1 Stück 0,18 €
Art.-Nr. (PZN): 3524554
Wenn Sie Tonsipret kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Tonsipret
Tabletten
(34)
50 Stück, N1 1 Stück 0,18 € 11,50 €*
8,79 €
Tonsipret
Tabletten
(30)
100 Stück, N1 1 Stück 0,14 € 19,30 €*
14,49 €

Beschreibung

Rein pflanzlich

Halsschmerzen sind ein typisches Symptom von Erkältungen und können unser Wohlbefinden stark beeinträchtigen.

Pflanzenstarke Wirkung gegen Halsschmerzen und -entzündungen bietet Tonsipret mit der pflanzlichen Dreierkombination aus Arzneipaprika, Kermesbeere und Pockholz.

Das Capsaicin der Arzneipaprika hemmt den Halsschmerz wirkungsvoll und natürlich. 

Pockholz und Kermesbeere bekämpfen die Ursache der Beschwerden; die Entzündung im Rachen.

Schmerzhafte Rötungen und Schwellungen im Hals-Rachen-Raum gehen zurück.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Homöopathisches Arzneimittel zur Anwendung bei entzündlichen Erkrankungen des Rachens

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel ein, indem Sie es langsam im Mund zergehen lassen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht über einen längeren Zeitraum einnehmen. Bei Fieber, das länger als 3 Tage andauert oder über 39 Grad ansteigt, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Bei der Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln können sich vorhandene Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollte das Arzneimittel abgesetzt und ein Arzt konsultiert werden.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es bei Personen mit einer Milchzuckerunverträglichkeit zu Magen-Darm-Beschwerden kommen oder eine abführende Wirkung auftreten. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Allgemeine Dosierungsempfehlung:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Kinder von 1-5 Jahren1 Tablette1-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Kinder von 6-11 Jahren1 Tablette1-2-mal tägliichunabhängig von der Mahlzeit
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene1 Tablette1-3-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Akutdosierung:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Kinder von 1-5 Jahren1 Tablettebis zu 6-mal täglich (maximal)unabhängig von der Mahlzeit (im Abstand von jeweils 1/2-1 Stunde)
Kinder von 6-11 Jahren1 Tablettebis zu 8-mal täglich (maximal)unabhängig von der Mahlzeit (im Abstand von jeweils 1/2-1 Stunde)
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene1 Tablettebis zu 12-mal täglich (maximal)unabhängig von der Mahlzeit (im Abstand von jeweils 1/2-1 Stunde)

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge unter 1 Jahr: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden
- Übelkeit
- Überempfindlichkeit

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Es handelt sich um ein homöopathisches Arzneimittel. Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das homöopathische Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette.

Broteinheiten: 0,02

Wirkstoff Capsicum annuum75mg
Wirkstoff Guaiacum75mg
Wirkstoff Phytolacca americana50mg
Hilfsstoff Lactose-1-Wasser250mg
Hilfsstoff Magnesium stearat (pflanzlich)+
Hilfsstoff Kartoffelstärke+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Immer in der Hausapotheke

30 von 35 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Anis 42 schreibt am 20.11.2016
TONSIPRET Tabletten wurden mir von meinem Arzt empfohlen und sind seit dem immer in meiner Hausapotheke. Wir benutzten TONSIPRET Tabletten schon beim ersten Anzeichen von Halsschmerzen. Wenn man den richtigen Zeitpunkt erwischt kann man richtige Schmerzen vorbeugen. Klare Kaufempfehlung.

Super Medikament

28 von 38 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 04.12.2017
Ich nehme Tonsipret schon seit Jahren bei Halsschmerzen. Am nächsten Tag spüre ich schon eine deutliche Besserung und spätestens nach 2 Tagen ist alles verschwunden. Echt super Produkt und ich kann es nur weiter empfehlen. Es betäubt nicht den Rachen und schmeckt angenehm

Spitze Produkt, nie wieder was anderes

25 von 33 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 19.01.2016
Trotz Mandel OP leide ich bei Erzähltung unter schreckliche Halsschmerzen, das schreckt ein beim schlafen, reden, essen. Nach viel ausgegeben Geld an Medikamenten, war ich anfangs sehr skeptisch und habe mich aufgerafft das Produkt zu kaufen. Es schmeckt zwar eher neutral und mehlig aber es wirkt Wunder, nach 3-4 Tabletten waren die schluckbeschwerden merklich besser und mach 1 Tag und regelmäßiger Einnahme sogar ganz weg. Wird gleich auf Vorrat gelegt!

gute Wirkung

22 von 31 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Claudia T. schreibt am 23.06.2016
Mir wurden die Tabletten von meiner HNO Ärztin empfohlen, gleichzeitig sollte ich von Tonsipret die Tropfen mit nehmen. Ich denke die Kombination aus beiden ist sehr wirkungsvoll. Nach ca. 4 Tagen war die Halsentzündung weg. Die Tabletten sind angenehm im Geschmack und zergehen sehr schnell im Mund. Die Schmerzen schnell gelindert werden.

Empfehlenswert

21 von 29 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Hirse123 schreibt am 05.12.2016
Da ich viel mit Halsschmerzen zu tun habe, kann ich diese Lutschtabletten nur empfehlen. Andere schmeckten mir nicht und der Erfolg war auch gering. Ich habe diese Tabletten immer im Haus für alle Fälle.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "T" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang