mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
HOMVIOTENSIN Tropfen zum Einnehmen
Inhalt: 100 Milliliter, N1
Anbieter: Homviora Arzneimittel Dr.Hagedorn GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Tropfen zum Einnehmen
Grundpreis: 100 ml 32,99 €
Art.-Nr. (PZN): 698940

Meinung u. Testbericht zu HOMVIOTENSIN Tropfen zum Einnehmen

Super

36 von 39 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 17.07.2018
Homviotensin nehme ich immer wieder, aber nicht regelmässig und habe meinen Blutdruck so in den Griff bekommen. Inzwischen gibt es auch keine Erhöhung bei Kaffee oder Schokolade. Wenn ich mich mal aufrege, so nehme ich ein paar Tropfen direkt in den Mund, halte es ein paar Minuten und spüle mit Wasser nach. Nach ca. 1,5 Std. ist der Blutdruck annähernd normal. Meiner Meinung nach ist es ein sehr gutes, verlässliches Mittel. Nebenwirkungen gibt es bei mir nicht.

ein Top-Produkt

141 von 154 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 06.01.2017
Tabletten werden in Deutschland produziert jedoch haben die Pharma-Riesen dafür gesorgt, dass diese bei uns von den Ärzten auf Privatrezept nicht mehr verordnet werden. Mein Mann hat diese vor vielen Jahren noch auf Rezept erhalten, jetzt ignoriert der Arzt die Frage. Somit haben wir uns selbst welche besorgt. Betablocker Metoprolol succ,.47,5 mg sehr viele Nebenwirkungen, starke Gewichtszunahme, >Brennen in der Brust Gelenk-u-Gliederschmerzen - daher eigenmächtig abgesetzt und auf Homvio umgestellt. Befinden und Blutdruck seither 1.a - Was will man mehr - klar nicht ganz billig da man sie selbst bezahlen muß aber das sollte einem nicht zu teuer sein, bei Super-Wirksamkeit und Wohlbefinden !

Blutdruckregulierung

41 von 70 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 28.07.2015
Ich hatte vor vielen Jahren schon über einen längeren Zeitraum dieses Mittel eingenommen auch in Tablettenform - die ich leider nichtr mehr finde - und dadurch chemische Mittel vermieden. Zwischenzeitlich mußte ich umsteigen. Durch Wechsel der Therapie bin ich wieder dorthin zurück gekommen.

Tabletten

87 von 92 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Brigitte T. schreibt am 12.04.2014
Es gibt das auch als Tabletten. Muss allerdings aus Österreich importiert werden. In der Apotheke nachfragen, ich kaufe das immer so. Bei mir wirkt das Homviotensin sehr gut. Ich nehme es jetzt schon paar Jahre.

Homviotensin-Tabletten leider viele Nebenwirkungen

85 von 113 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 22.01.2014
Anfangs eine leichte Blutdruckerniedrigung, jedoch bei längerer Einnahme Nebenwirkungen wie leichter Parkinson, Schwindel, geschwollene Hände und Knie. Ferner Durchfall. Diese Nebenwirkungen treten bei dem Wirkstoff Reserpin auf. Offenbar gibt es kein Mittel gegen zu hohen Blutdruck was nebenwirkungsfrei ist - auch nicht in der Homöopathie.

Besser als Chemie

111 von 118 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
19Lexi81 schreibt am 05.05.2010
Ich trauere ja den Tabletten nach, die es in Deutschland leider nicht mehr gibt. Morgens eine Tablette und alles war prima. Mit den Tropfen bin ich immernoch am experimentieren. Zur Zeit nehme ich 3 mal 20 Tropfen, das scheint jetzt ganz ok zu sein. Mit der Tablette war es einfach einfacher. Am besten ist es auch, wenn man die Tropfen nicht gleich herunterschluckt, sondern etwas im Mund behält.

bei leicht erhöhtem Blutdruck durchaus wirksam

94 von 97 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Sabrina B. schreibt am 05.04.2010
Ich hatte Hypertonie 1. Grades. Da ich nicht direkt die vom Arzt verschriebenen Betablocker nehmen wollte suchte ich ein Homeopatisches Mittel und bin auf Homviotensin gestoßen. Bei mir sind die Werte jetzt super. Als Nebenwirkung habe ich des öfteren eine verstopfte Nase aber diese Nebenwirkung ist rein garnichts gegen die ganzen Nebenwirkungen von Betablocker.

Leider nicht gewirkt!

49 von 58 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 04.06.2009
Ich habe Homviotensin einige Monate wegen zu hohem Blutdruck genommen. Anfänglich gingen die Blutdruckwerte leicht zurück. Doch auf Dauer tat sich nicht Durchgreifendes bei mir. Das ist sehr schade, da ich bisher immer homöopathische Mittel genommen hatte und diese auch immer gewirkt haben. Nun blieb mir nichts anderes übrig, als auf Tabletten gegen den Hochdruck umzusteigen.Nebenwirkungen habe ich allerdings keine gehabt.

Die Beiträge geben die Meinung unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Ihre Meinung zum Produkt

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, wenn Sie eine Meinung zu diesem Produkt abgeben möchten.

Anmelden


Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.
zum Seitenanfang