mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
SOLIDAGO COMPOSITUM ad us.vet.Ampullen
Inhalt: 10 Stück
Anbieter: Biologische Heilmittel Heel GmbH
Darreichungsform: Ampullen
Grundpreis: 1 Stück 1,82 €
Art.-Nr. (PZN): 1219864
GTIN: 4047642008106
Wenn Sie SOLIDAGO COMPOSITUM ad us.vet.Ampullen kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Beschreibung

Flüssige Verdünnung zur Injektion

Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation.

Mit Bienengift, Buccoblättern, Goldrute, Grießwurz, Harnblasen-Gewebe (vom Schwein), Harnleiter-Gewebe (vom Schwein), Harnröhren-Gewebe (vom Schwein), Indischem Nierentee, Kalkschwefelleber, Kupersulfat, Lärchen-Terpentin, Natriumpyruvat, Nierenbecken-Gewebe (vom Schwein), Quecksilber(II)-chlorid, Sarsaparillwurzel, Sauerdorn, Silbernitrat, Spanischer Fliege, Spanischem Pfeffer, Weißem Arsenik, Wildem Indigo und Winterschachtelhalm.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Erfahrungen mit SUC Therapie

96 von 101 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 31.03.2016
Wir verwenden die SUC Therapie der Firma Heel, ein Bestandteil davon ist Solidago, für unsere 3 CNI Katzen, 17,18 und 20 Jahre alt. Die 17-Jährige hatte epileptische Anfälle aufgrund der Ablagerung von Giftstoffen im Gehirn, nach Beginn der Therapie sind keine mehr aufgetreten, sie frisst sehr gut und ist auch sonst gut drauf seit ca. 4 Monaten. Bei der 18-Jährigen haben wir erst angefangen und auch sie ist wieder agiler, frisst gut und wird im Algemeinzustand immer besser. Den 20-Jährigen Kater spritze ich seit 8 Wochen, nach einem schweren Schock nach Hundeangrif wärs mit ihm fast vorbei gewesen, er fraß nicht mehr und der Tierarzt hatte ihn aufgegeben. Ich habe ihn aber so noch nicht gehen lassen wollen und nach ein paar Tagen Zwangsernährung und täglicher Gäbe von SUC steht auch er wieder ordentlich im Leben. Er nimmt zwar nicht mehr zu, obwohl er viele kleine Portionen täglich frisst, aber er geht raus und ist ein zufriedener Katzen-Uraltsenior. Ich habe aber gelernt sie zu spritzen, oral ging zu viel daneben. Blutwerte habe ich nicht mehr machen lassen, der Gang zum Tierarzt ist für alle ein Höllentrip. Es geht Ihnen gut, noch, und irgendwann wird das Ende kommen, daher tu ich was ich kann, da ist mir auch der Preis egal. Ich bin sicher, hätte ich die SUC Therapie nicht angefangen würden die 3 nicht so gut da stehen, in ihrem Alter.

Zuverlässige Hilfe für die nierenkranke Katze

87 von 94 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 25.03.2013
Ich verwende Solidago für meine beiden nierenkranken Katzen (CNI). Die Ampullen sind ein Teil einer alternativen Behandung der chronischen Niereninsuffizienz bei Katzen und Hunden. Mein Tierarzt hat mir von dem Behandlungsplan (SUC) der Firma Heel berichtet und dazu geraten. Er umfasst die Injektion bzw. auch die orale Gabe von Solidago zusammen mit Ubichinon compositum Ampullen, Coenzyme compositum Ampullen und Hepar comp.-Heel. In den ersten Tagen übernimmt der Tierarzt die Injektion der Mittel unter die Haut. Alternativ kann man das als Tierhalter auch selbst bzw. es auch leicht erlernen. Ich kann die Solidago vorbehaltlos weiterempfehlen. Nachdem die Symptome zunächst schlimmer wurden, geht es meinen beiden Katzen seitdem beständig besser. Die Urin- und Blutwerte haben sich verbessert. Die CNI ist nicht heilbar, aber nach meiner Erfahrung fühlen sich die Tiere mit der Heel-Behandlung wohler. Das Solidago kann auch als einzelnes Mittel für akute oder chronische Harnwegsinfekte gegeben werden. Einige Tierheilpraktiker empfehlen es als Gabe in regelmäßigen Abständen abwechselnd mit Reneel und Spascupreel.

Toll bei Nierenproblematik

87 von 93 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
kimkim schreibt am 05.11.2012
Nachdem bei unserer graue Schnauze das erste Mal eine ziemlich heftige Nierenproblematik diagnostiziert wurde, empfahl uns unsere TÄ neben der Futterumstellung eine parallele Behandlung mit Solidagum Compositum. Nach ein paar Tagen konnte Paule wieder normal mit uns spazieren gehen und hatte wieder eine ordentliche Portion Lebensenergie. Die Injektionen kann ich nur empfehlen - und ruhig mal den TA darauf aufmerksam machen, viele kennen das Medikamen gar nicht!

Lebensretter meiner Katze

72 von 78 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Christine E. schreibt am 25.07.2017
Ich habe SUC in Kombination gegeben, da mein Katerchen CNI im Endstadium hatte, niemand dachte das er die nächsten Tage überlebt, aber das hat unsere Tierärztin geschafft. SUC Kombination SOLIDAGO COMPOSITUM ad us.vet.Ampullen COENZYME COMPOSITUM Ampullen UBICHINON comp.Ampullen Jules hat es täglich bekommen und seine Werte haben sich nicht weiter verschlechtert, zusätzlich bekam er noch REN suis injeel forte, einmal pro Woche im Wechsel mit Hepar ( für die Leber) und das hat ihm so gut getan. Er lebte noch 4 Monate und ist nicht an der CNI gestorben sondern an einer Anämie die wir nicht mehr in den Griff bekommen haben. Ich kann diese Produkte nur wärmstens empfehlen, man kann bei der Firma Heel anrufen mit einer Tierärztin sprechen, ihr das Blutbild schicken und man bekommt gesagt welche Mittel man wie oft nehmen soll. Ganz toller Service!

Es kann Leben retten!

41 von 47 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Tanja Dalecki schreibt am 18.11.2017
Ich bekam eine ca. 18 Jahre alten Katze zur Dauerpflege, weil ihr Besitzer sie nicht mehr wollte. Nach kurzer Zeit wurde bei ihr Chronische Niereninsuffizienz (CNI) im Endstadium diagnostiziert. Meine Tierärztin empfahl mir SUC (Solidago, Ubichinon, Coenzyme) von der Firma Heel als regelmäßige Therapie. Zwar war ich zunächst skeptisch, weil ich nicht recht wusste, was ich von ich Homöopathie halten sollte. Aber ich wollte es trotzdem versuchen. Schon nach wenigen Wochen verbesserten sich ihre Blutwerte und wurden auch nicht mehr schlechter. Sie fraß gut, nahm an Gewicht zu, wurde agiler, ihr Fell glänzte wieder und sie fühlte sich sichtlich wohl. Dank SUC hatte sie noch ein paar schöne Monate, bis ich sie dann für immer gehen lassen musste... Als bei der Pflegekatze die Diagnose gestellt wurde, informierte ich mich gründlich über CNI und brachte meinen eigenen Kater (da ca. 6 Jahre alt) zu Blutuntersuchung. Auch bei ihm wurde CNI festgestellt. Allerdings im Anfangsstadium und ohne jedes Krankheitszeichen. Er bekommt 2x in der Woche das SUC mit ins Futter und seine Blutwerte haben sich nach kurzer Zeit komplett normalisiert!!! Dank SUC werden ihm wohl die Beschwerden, die durch eine CNI verursacht werden, erspart bleiben. Dank SUC hat er nun die Chance, wirklich schön alt zu werden. Dafür bin ich unendlich dankbar!

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "S" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang