mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
PLANTAGO HUSTENSAFT
Inhalt: 90 Milliliter, N1
Anbieter: WALA Heilmittel GmbH
Darreichungsform: Sirup
Grundpreis: 100 ml 7,63 €
Art.-Nr. (PZN): 1448435
Wenn Sie PLANTAGO HUSTENSAFT kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Beschreibung

Bei Husten und Bronchitis

Mildert den Hustenreiz, wirkt entzündungshemmend.

Erkältungen auf natürlichem Wege bekämpfen

Spitzwegerich dient dazu, den Hustenreiz zu mildern, und wirkt entzündungshemmend. Die Rotfichte ist der schleimlösende Inhaltsstoff, die Pestwurz zeichnet ihre Fähigkeit, Krämpfe zu lösen, aus.

Wala Plantago Hustensaft harmonisiert Atmung und Schleimbildung und fördert den Auswurf, beispielsweise bei Bronchitis, Lungenentzündung oder Bronchialasthma.

Alkoholfrei. Auch für Schwangere geeignet. Enthält Sucrose.

Anwendung:

Für Erwachsene und Kinder gilt eine Dosierung von 3x täglich 1 EL. Bei dringenden Fällen: alle 2 Stunden 1 TL. Säuglinge und Kinder bis 6 Jahren nehmen 3-4x täglich 1 TL.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Das Präparat ist ein anthroposophisches Arzneimittel bei Husten und Bronchitis.
  • Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis.
  • Dazu gehören:
    • Harmonisierung von Atmungs- und Schleimbildungsvorgängen bei katarrhalisch entzündlichen Erkrankungen der Luftwege und zur Auswurfförderung (Expektoration), z. B. Bronchitis, Lungenentzündung (Bronchopneumonie), Bronchialasthma.

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bei länger anhaltenden Beschwerden, bei Atemnot, bei Fieber oder eitrigem Auswurf sollte ein Arzt aufgesucht werden.


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • Sirup (vor Gebrauch schütteln) in warmem Wasser einnehmen.

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht
    sicher sind.
  • Soweit nicht anders verordnet:
    • Säuglinge und Kinder unter 6 Jahren
      • 3- bis 4-mal täglich 1 Teelöffel (5 ml) Sirup
    • Kinder ab 6 Jahre und Erwachsene
      • 3-mal täglich 1 Esslöffel (15 ml), in akuten Fällen alle 2 Stunden, 1 Teelöffel (5 ml)

 

  • Dauer der Anwendung
    • Die Behandlung einer akuten Erkrankung sollte nach 2 Wochen abgeschlossen sein.
    • Tritt innerhalb von 2 - 5 Tagen keine Besserung ein, ist ein Arzt aufzusuchen.
    • Die Dauer der Behandlung von chronischen Krankheiten erfordert eine Absprache mit dem Arzt.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben als Sie sollten,
    • sind bei einmalig 1 - 2 Einzeldosen zu viel keine nachteiligen Folgen zu erwarten.
    • Sollten Sie deutlich mehr angewendet haben und wenn es bei Ihnen zu Beschwerden kommt, benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Grundsätzlich soll die Dosierungsempfehlung eingehalten werden.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben,
    • holen Sie die Anwendung sobald wie möglich nach oder warten Sie bis zum gewohnten Zeitpunkt entsprechend der vorgegebenen Dosierung. Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden
    • bei Allergie gegen Spitzwegerichpollen.


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Wie alle Arzneimittel sollte dieses in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt oder Apotheker angewendet werden.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Nach Anwendung wurden in seltenen Fällen allergische Reaktionen wie Hautausschlag, Nesselsucht (Urtikaria), Haut-/Schleimhautschwellungen (Ödeme) und Juckreiz beobachtet.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Wechselwirkungen sind bisher nicht bekannt.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 5 Gramm.

Wirkstoff Fichtenspitzen Auszug, wässrig (mit Zucker) 750mg
Wirkstoff Petasites e radice ferm 33c (hom./anthr.) D350mg
entspricht Petasites/Plantago comp. (hom./anthr.)
Wirkstoff Spitzwegerichblätter Auszug, wässrig (mit Zucker) 1.75g
Hilfsstoff Saccharose +
Hilfsstoff Wasser, gereinigt +
Hilfsstoff Gesamt Kohlenhydrate +

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Umwerfend, ich bin total begeistert

51 von 58 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Barbara schreibt am 23.06.2016
Ich habe es kaum mehr zu glauben gewagt, daß mir ein Hustenmittel helfen kann. Da ich verengte Bronchien habe, wird jede Erkältung für mich zu einer ernsthaften Erkrankung, bei der ich immer Cortison brauche. Aber der Husten war bislang nicht beherrschbar. So habe ich nächtelang im Sitzen verbracht, da ich mit dem Husten nicht liegen konnte. Es hat bei mir geraschelt und ich habe gehustet und gehustet! In einer dieser schlaflosen Nächte habe ich am Computer Ausschau gehalten nach einem Hustenmittel, daß ich noch nicht ausprobiert habe . So bin ich dann im Internet auf Plantago gestoßen, habe nach den Erfahrungen damit geschaut und mir das Mittel geich am Morgen in der Apotheke besorgt. Ich war richtig gespannt, ob es mir auch helfen würde. Ja, und dann die Überaschung, auch mir hat geholfen!!! So gut, nach der Einnahme von einem Tag, daß ich seit 10 Tagen das erste Mal wieder nachts im Bett verbringen konnte. Ich kann das Supermittel nur empfehlen, ich bin glücklich, daß ich das Mittel für mich gefunden habe!!

Husten ade!

24 von 24 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Anja B. schreibt am 10.04.2014
Unser kleiner Sohn (2) hat eine Neigung zu Bronchitis. Die Hustensäfte vom Arzt (Ambroxol, ACC etc.) haben nicht so geholfen, wie erwartet. Wir haben es dann mit dem Wala-Saft probiert. Der Husten wurde gelindert, ohne das Abhusten vom Schleim zu verhindern. Unser Sohn hatte weniger Hustenattacken. Das Abhusten fiel ihm leichter und er hat wieder geschlafen in der Nacht, wo der Husten meist am schlimmsten war.

"DER" Hustensaft schlechthin

23 von 25 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Regina L. schreibt am 07.01.2014
Habe 4 Kinder und allerlei Hustenkrankheiten hinter mir, aber dieser Hustensaft ist der einzige, das Wunder wirkt und auch noch natürlich ist und angenehm schmeckt. Der beste Hustensaft der Welt...

Wirkt schnell

21 von 22 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 10.03.2018
Ich kenne den Saft schon sehr lange und nehme ihn bei quälendem Husten. Schon nach der ersten Einnahme ist eine Besserung zu merken. Er beruhigt und hilft mehr Luft zu bekommen. Außerdem ist er gut einzunehmen und schmeckt angenehm

Wirksamer Hustenstiller auch bei Kindern

21 von 26 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 06.10.2016
Nachdem unser Sohn (3 J.) kürzlich einen starken Reizhusten bekam und nachts kaum zum Schlafen kam, versuchten wir es mit verschiedenen Mittelchen. Nach Empfehlung einer Bekannten versuchten wir es mit dem Plantago und siehe da, der Hustenreiz verringgerte sich spürbar. Wir werden den Plantago nun in unser Standard-Repertoir aufnehmen!

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Buchstabe "P" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang