mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Dorithricin Halstabletten Classic 0,5mg/1,0mg/1,5mg
Inhalt: 20 Stück, N1
Anbieter: Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Lutschtabletten
Grundpreis: 1 Stück 0,33 €
Art.-Nr. (PZN): 7727923

Wenn Sie Dorithricin Halstabletten Classic 0,5mg/1,0mg/1,5mg kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Dorithricin Halstabletten Classic 0,5mg/1,0mg/1,5mg
Lutschtabletten
(8)
20 Stück, N1 1 Stück 0,33 € 8,39 €*
6,69 €
Dorithricin Halstabletten Classic 0,5mg/1,0mg/1,5mg
Lutschtabletten
(8)
40 Stück, N2 1 Stück 0,25 € 13,79 €*
9,99 €

Beschreibung

Halsschmerzen sind häufig das Alarmsignal einer beginnenden Erkältung

Deshalb sollte eine effektive Halsschmerz-Therapie mehr können, als nur den Schmerz zu betäuben. Vielmehr geht es darum, das angeschlagene Immunsystem zu unterstützen und einer Ausbreitung der Infektion entgegenzuwirken.

Dorithricin kann durch seine 3 halsaktiven Wirkstoffe die Beschwerden da angehen, wo sie entstehen:

- Lindert schnell die Halsschmerzen
- Bekämpft gezielt bakterielle Erreger
- Unterstützt so den Heilungsprozess

Dorithricin ist mild-minzig im Geschmack und zuckerfrei. Somit ist es nicht nur für Diabetiker bestens geeignet, sondern auch Kinder können von seiner einzigartigen Wirkweise profitieren - sobald die Fähigkeit des Lutschens ausgebildet ist.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Entzündungen im Mund- und Rachenraum, wie:
  - Halsschmerzen
  - Schluckbeschwerden
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie hohes Fieber mit Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen auftreten.

Anwendungshinweise

Art der Anwendung?
Lutschen Sie das Arzneimittel langsam oder lassen Sie es im Mund zergehen und dabei in der Mundhöhle einwirken.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Die Anwendung sollte nach eingetretener Beschwerdefreiheit noch mindestens 1 Tag fortgesetzt werden.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Magen-Darm-Beschwerden kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Kinder ab 3 Jahren und Erwachsene1-2 Lutschtablettenmehrmals täglichim Abstand von 2-3 Stunden

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Wunden in der Mundschleimhaut

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 3 Jahren: Die Darreichungsform ist für diese Altersgruppe nicht geeignet.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Mittel zur örtlichen Betäubung (Lokalanästhetika wie Benzocain, Oxybuprocain, Procain und Tetracain)!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Saccharose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Durch die Kombination der verschiedenen Wirkstoffe werden mehrere Effekte erreicht: Benzalkoniumchlorid wirkt desinfizierend. Benzocain ist ein Lokalanästhetikum, d.h. es betäubt die Schleimhautoberfläche, wirkt so lokal gegen den Schmerz. Tyrothricin wirkt speziell gegen Bakterien, indem es in den Stoffwechsel eingreift und die Erreger damit schädigt oder abtötet.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette.

Broteinheiten: 0,07

Wirkstoff Tyrothricin0,5mg
Wirkstoff Benzalkonium chlorid1mg
Wirkstoff Benzocain1,5mg
Hilfsstoff Sorbitol870mg
entspricht Fructose220mg
Hilfsstoff Talkum+
Hilfsstoff Saccharose stearat+
Hilfsstoff Saccharin natrium-2-Wasser+
Hilfsstoff Minzöl+
Hilfsstoff Povidon K25+
Hilfsstoff Carmellose natrium+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
2 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 06.01.2014
Diese Halstabletten sind besonders empfehlenswert. Sie kühlen ein wenig den Hals und lindern den Schmerz sofort. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt bei diesem Produkt.
1 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 21.09.2016
Ich habe viele Halstabletten ausprobiert und muss sagen, dass mich Dorithricin überzeugt hat. Mir haben sie gut geholfen. Auch der Geschmack ist sehr gut, vor allem im Vergleich zu anderen Produkten. Es betäubt den Hals etwas, aber nicht so stark. Außerdem kühlt es den Hals.
1 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Florian Mewißen schreibt am 14.03.2015
Die Tabletten erreichten nach 2-3 Tagen ihr Ziel. Bei Anwendung schmeckt man leicht die Minze heraus. Innerhalb kürzester Zeit spürt den Hals nicht mehr. Dabei breitet sich das Gefühl durch Auflöen der Lutschtabletten bis tief in den Hals aus. Dieses Gefühl nimmt nach ca 5-10 Minuten ab. Hat bei mir meine Halsschmerzen eingeschränkt und deshalb zu empfehlen.
1 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 31.03.2016
Diese Halsschmerztabletten bestechen durch ihr Preis-Leistungsverhältnis. Sie wirken auch bei starken Hals- und Schluckbeschwerden und sorgen dafür, dass der Hals schnell wieder " auf die Beine kommt " !
0 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 26.08.2013
Halsschmerzen sind für mich bei einer Erkältung das Schlimmste. Dank dieser Halstabletten vergehen diese sehr schnell und man kann wieder schmerzfrei schlucken und reden. Toller Preis für dieses tolle Arzneimittel

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "D" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang