versandkostenfrei ab 20 € oder mit Rezept schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Abbildung ähnlich
RENILON 7.5 Aprikosengeschmack flüssig
Inhalt: 6x4x125 Milliliter
Anbieter: Danone Deutschland GmbH
Darreichungsform: Flüssigkeit
Grundpreis: 1 l 55,92 €
Art.-Nr. (PZN): 7225771
GTIN: 8716900583438

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
RENILON 7.5 Aprikosengeschmack flüssig
Flüssigkeit
4x125 Milliliter 1 l 55,92 € 27,96 €
RENILON 7.5 Aprikosengeschmack flüssig
Flüssigkeit
6x4x125 Milliliter 1 l 55,92 € 167,76 €

Beschreibung

Renilon 7.5 - für besonderen Ernährungsanforderungen bei Niereninsuffizienz
Ein guter Ernährungszustand ist eine wertvolle Grundlage für die Dialysebehandlung. Vielen Nierenerkrankten fällt es jedoch schwer, ihren täglichen Kalorien- und Nährstoffbedarf mit herkömmlichen Lebensmitteln zu decken.

Die einzigartige Zusammensetzung von Renilon 7.5 unterstützt Sie dabei, Ihren Ernährungszustand nachhaltig zu verbessern. Es ist mineralstoffarm und enthält besonders geringe Mengen Phosphor und Kalium. Gleichzeitig liefert eine Portion (125 ml) besonders viel Energie (250 kcal) und Eiweiß (9,1 g). Dank des niedrigen Mineralstoffgehalts können Sie mit Renilon 7.5 sogar mehr Freiraum bei der Wahl anderer Lebensmittel gewinnen. Renilon 7.5 ist besonders geeignet für die ergänzende Ernährung bei Niereninsuffizienz und während der Dialysebehandlung.
Diese Trinknahrung gibt es mit dem fruchtigen Geschmack von Aprikose und in der köstlichen Variante Karamel.

Empfohlene Tagesmenge

  • Zur ergänzenden Ernährung: 1-3 Flaschen/Tag

Indikationen
Zum Diätmanagement bei krankheitsbedingter Mangelernährung, v.a. bei akuter oder chronischer Niereninsuffizienz unter Dialyse.

Gebrauchsanweisung
Renilon 7.5 ist verzehrfertig und in der handlichen 125 ml-Trinkflasche erhältlich. Gekühlt schmeckt es besonders gut.

Hinweis: Nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden. Nur zur enteralen Ernährung.
Renilon 7.5 ist ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät).

Mangelernährung und chronische Nierenerkrankungen mit Dialysepflicht
Die Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil der Gesamtbehandlung einer Nierenerkrankung. Während der Dialyse (maschinelle Blutwäsche) verändern sich nicht nur die Anforderungen an eine bedarfsgerechte Ernährung. Die Dialyse geht häufig auch mit Beschwerden wie Appetitlosigkeit und Übelkeit einher, die die normale Ernährung einschränken und das Risiko eines Nährstoffmangels bzw. einer Mangelernährung erhöhen. Ein schlechter Ernährungszustand führt jedoch dazu, dass die Dialyse schlechter vertragen wird.

Ein ungewollter Gewichtsverlust sollte daher umgehend mit dem Arzt besprochen werden. Die richtigen Ernährungsmaßnahmen tragen dazu bei, Komplikationen zu vermeiden und die Dialyse besser zu verkraften.

Empfehlungen für die Ernährungstherapie
Während der Dialyse kommt es zu einem hohen Eiweißverlust, der ausgeglichen werden sollte. Gleichzeitig braucht der Körper ausreichend Energie in Form von Kohlenhydraten und Fetten. So wird verhindert, dass Eiweiß zur Energiegewinnung abgebaut wird und für wichtige Körperfunktionen fehlt.

Im Alltag ist es oft nicht leicht, den besonderen Kalorien- und Nährstoffbedarf mit herkömmlichen Lebensmitteln zu decken. Um die Nährstoffversorgung zu optimieren, gibt es medizinische Trinknahrungen, die auf die Bedürfnisse von Dialysepatienten abgestimmt sind. Sie sind reich an hochwertigem Eiweiß und verfügen über einen hohen Kaloriengehalt. Gleichzeitig ist der Gehalt an Mineralstoffen (insbesondere Phosphat und Kalium) sehr gering.

Hinweis

Einnahmehinweis

Vitamin K-haltige Produkte sollten während einer Behandlung mit blutgerinnungshemmenden Medikamenten nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Zu diesem Produkt wurde noch keine Meinung hinterlegt.


Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Freiumschläge für Ihre Rezepte können Sie online herunterladen.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihre quittierte Rezeptkopie bei Ihrer Krankenversicherung ein.

E-Rezept1,2
Möchten Sie ein E-Rezept einlösen, scannen Sie dieses bitte hier ein und schließen Ihre Bestellung ab.
Sie haben Fragen zum E-Rezept, dann haben wir hier die aktuellen Informationen für Sie zusammengefasst.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Biozid3
Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Buchstabe "R" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang