Sinupret
Inhalt: 100 Stück, N3
Anbieter: Bionorica SE
Darreichungsform: Überzogene Tabletten
Grundpreis: 1 Stück 0,17 €
Art.-Nr. (PZN): 2493308

Wenn Sie Sinupret kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Sinupret
Überzogene Tabletten
(37)
50 Stück, N2 1 Stück 0,19 € 12,85 €*
9,69 €
Sinupret
Überzogene Tabletten
(34)
100 Stück, N3 1 Stück 0,17 € 22,25 €*
16,69 €
Sinupret
Überzogene Tabletten
(9)
200 Stück 1 Stück 0,15 € 39,40 €*
29,90 €

Beschreibung

Löst den Schleim, öffnet die Nase, befreit den Kopf

Normaler Schnupfen ist unangenehm. Was zusätzlich passieren kann, ist, dass er sich zu einer schmerzhaften Nasennebenhöhlenentzündung entwickelt.

Sinupret wirkt gegen akute und chronische Entzündungen der Nasennebenhöhlen.

Festsitzender Schleim wird rasch abtransportiert, die entzündete Schleimhaut schwillt ab, Sie können wieder frei durchatmen und ein eventueller Druckkopfschmerz lässt nach.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis)

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1-2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Allgemeine Dosierungsempfehlung:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Kinder von 6-11 Jahren1 Tablette3-mal täglichmorgens, mittags und abends, unabhängig von der Mahlzeit
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene2 Tabletten3-mal täglichmorgens, mittags und abends, unabhängig von der Mahlzeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Gruppe in der Regel nicht angewendet werden. Es gibt Präparate, die von der Wirkstoffstärke und/oder Darreichungsform besser geeignet sind.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
  - Übelkeit
  - Magenschmerzen

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen einen der arzneilich wirksamen oder sonstigen Bestandteile!
- Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Indigocarmin mit der E-Nummer E 132)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Glucose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Saccharose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Sowohl die einzelnen Pflanzen für sich, als vor allem auch das Gemisch haben eine schleimlösende Wirkung.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette.

Broteinheiten: 0,01

Wirkstoff Eisenkraut-Pulver18mg
Wirkstoff Enzianwurzel-Pulver6mg
Wirkstoff Sauerampferkraut-Pulver18mg
Wirkstoff Holunderblüten-Pulver18mg
Wirkstoff Primel mit Kelch-Pulver18mg
Hilfsstoff Calciumcarbonat+
Hilfsstoff Chlorophyll+
Hilfsstoff Dextrin+
Hilfsstoff Eudragit® E 12,5+
Hilfsstoff Gelatine+
Hilfsstoff Glucose-Lösung1,375mg
Hilfsstoff Indigodisulfonsäure, Aluminiumsalz+
Hilfsstoff Kartoffelstärke+
Hilfsstoff Lactose-1-Wasser24,245mg
Hilfsstoff Maisstärke+
Hilfsstoff Magnesiumoxid, leichtes+
Hilfsstoff Montanglycolwachs+
Hilfsstoff Riboflavin+
Hilfsstoff Rizinusöl, raffiniertes+
Hilfsstoff Saccharose61,908mg
Hilfsstoff Schellack+
Hilfsstoff Siliciumdioxid, hochdisperses+
Hilfsstoff Sorbitol0,222mg
Hilfsstoff Stearinsäure+
Hilfsstoff Titandioxid+
Hilfsstoff Talkum+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 04.01.2008
Mein Schwachpunkt im Körper sind immer die Nebenhöhlen - bevor ich Sinupret kannte, endete jede Erkältung mit der Einnahme von Antibiotikum. Jetzt nehme ich sofort bei Beginn der Erkältung Sinupret u. habe mir so, schon so einiges an Antibiotikum gespart.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 02.09.2011
Als ich erkältet war hat mir mein vater Sinupret empfohlen un ich habe es mal ausprobiert und bin begeistert.Meine verstopfte Nase hat mir auch Kopfschmerzen gemacht und selbst diese sind weggegengen.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 12.01.2015
Ich bin schon seit meiner Kindheit geplagt mit Nasennebenhöhlenentzündungen. Sinupret ist super, hilft schnell und ich finde auch super, dass die Anwendung ruhig mal ein bisschen länger dauern kann, ohne gleich zum Arzt zu müssen. Ich nehme tgl. 3 x 2 Tabletten.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 04.02.2016
Sinupret ist die Arznei die immer bei uns im Schrank zu finden ist. Mein Mann kämpfte sehr oft mit Nasennebenhöhlenentzündung. Die Kombination Sinupret und Gelomyrtol hat ihm immer geholfen. Der Arzt musste ihm immer seltener Antibiotikum verschreiben. Unsere Tochter nimmt bei Schnupfen auch Sinupret. Neulich hatte eine 91 Verwandte von uns eine " Laufnase "die sich zu einem starken Schnupfen entwickelte. Nach drei Tagen, mit 3 Tabl. tägl. Sinupret, ging es ihr wesentlich besser nach sieben Tagen waren alle Beschwerden weg.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
cjablo schreibt am 21.02.2008
Ich leider häufig unter einer verstopften Nase. Eine Allergie hat mein Hausarzt ausgeschlossen und wenn ich nun besonders schlecht Luft bekomme, nehme ich einige Tage regelmäßig Sinupret Dragees ein und meine Beschwerden verschwinden für einige Zeit. Mir helfen sie sehr gut und sie sind auch gut verträglich!

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "S" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang