versandkostenfrei ab 20 € oder mit Rezept schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Abbildung ähnlich
Heparin AL Salbe 50000
Inhalt: 40 Gramm, N1
Anbieter: ALIUD Pharma GmbH
Darreichungsform: Salbe
Grundpreis: 1 kg 255,00 €
Art.-Nr. (PZN): 4668344

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Heparin AL Salbe 50000
Salbe
(10)
40 Gramm, N1 1 kg 255,00 € 14,02 €*
10,20 €
Heparin AL Salbe 50000
Salbe
(10)
100 Gramm, N2 1 kg 196,30 € 29,25 €*
19,63 €

Beschreibung

Zur unterstützenden Behandlung bei akuten Schwellungszuständen

Bei Schwellungen nach stumpfen Verletzungen, wie beispielsweise nach Prellungen und Blutergüssen.

Mit dem Wirkstoff Heparin-Natrium (Mucosa vom Schwein).

Hinweis: Enthält Cetylsteorylalkohol, Propylenglycol, Sorbinsäure und Kaliumsorbat.

Apotheker-Tipp

Bild des medpex-Apotheker Bernhard-Georg
Bernhard-Georg
Apotheker im medpex-Team
Bei Schwellungen, Entzündungen oder Schmerzen als Folge einer Verletzung oder auch bei oberflächlichen Venenentzündungen kann eine Enzymtherapie mit Wobenzym sinnvoll sein. Die Enzyme beschleunigen die Abheilung der Entzündung und können dadurch auch Schmerzen lindern. Wobenzym enthält die beiden Enzyme Bromelain und Trypsin, sowie Rutosid, ein Stoff, der sich stabilisierend auf die Gefäßwände auswirkt.

Pflichtangaben & Zusatzinformationen

Anwendungsgebiete

- Sport- und Unfallverletzungen, wie:
  - Verstauchungen und Zerrungen
  - Prellungen
  - Quetschungen
  - Blutergüsse
  - Schmerzhafte Schwellungen nach Verletzungen

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit offenen Hautstellen.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Maximale Behandlungsdauer: 10 Tage.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken größerer Mengen wenden Sie sich umgehend an einen Arzt.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Alle Altersgruppeneine ausreichende Menge2-3 mal täglichverteilt über den Tag

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Thrombozytopenie (Verminderte Anzahl an Blutplättchen)
- Offene Wunden

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Schweineeiweiß!
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Emulgatoren (z.B. Cetyl-/stearylalkohol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
- Vorsicht bei Allergie gegen Perubalsam und Zimt.
- Lösungsmittel (z.B. Propylenglycol, E 477) können Hautreizungen hervorrufen.
- Konservierungsstoffe (z.B. Sorbinsäure und Sorbate, E 200, E 201, E 202, E 203) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff hat blutverdünnende, gerinnungshemmende Eigenschaften und unterstützt den Abbau von Blutgerinnseln. Auch weitere Stoffwechselprodukte, die bei stumpfen Verletzungen zum Beispiel ins Muskelgewebe ausgetreten sind, werden schneller abtransportiert. Dadurch werden Schwellungen abgebaut, Blutergüsse schneller beseitigt und Entzündungen gemildert.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Salbe.

Wirkstoff Heparin natrium vom Schwein500Internationale Einheiten
Hilfsstoff Sorbinsäure1mg
Hilfsstoff Kalium sorbat1mg
Hilfsstoff Cetylstearylalkohol, emulgierender (Typ A)129,8-150,9 mg
Hilfsstoff Triglyceride, mittelkettige+
Hilfsstoff Oleyloleat+
Hilfsstoff Propylenglycol40,08mg
Hilfsstoff Levomenthol+
Hilfsstoff Citronensäure+
Hilfsstoff DL-alpha-Tocopherol+
Hilfsstoff Palmitoylascorbinsäure+
Hilfsstoff Dinatrium edetat-2-Wasser+
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes+
Hilfsstoff Parfümöl Sport PH+
Hilfsstoff Benzylalkohol+
Hilfsstoff Benzyl benzoat+
Hilfsstoff Benzyl salicylat+
Hilfsstoff Zimtaldehyd+
Hilfsstoff Zimtalkohol+
Hilfsstoff Citral+
Hilfsstoff Citronellol+
Hilfsstoff Cumarin+
Hilfsstoff D-Limonen+
Hilfsstoff Eugenol+
Hilfsstoff Farnesol+
Hilfsstoff Geraniol+
Hilfsstoff 7-Hydroxy-3,7-dimethyloctanal+
Hilfsstoff Linalool+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Ein wirklich gutes Produkt

12 von 13 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Elfriede K. schreibt am 03.03.2019
Die Creme hilft sehr gut nach Stürzen, um der Hämatombildung entgegenzuwirken. Bei bereits vorhandenen Blutergüssen lindert sie rasch und wirkungsvoll und die blauen Flecken werden viel schneller aufgelöst. Die Creme lässt sich gut dosieren und verteilen. Auf der Haut ist sie angenehm, klebt nicht und zieht rasch ein.

Super Creme

12 von 12 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 29.11.2017
Diese Creme gehört in jeden Kühlschrank oder wohin auch immer der mit Venenentzündungen zu tun hat! Ich schmiere sie drauf sobald es losgeht und so fort geht die Entzündung zurück ! Preis stimmt auch

Gute Wirkung

9 von 9 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 28.02.2017
Die Salbe hat mir prima geholfen, als ich nach einem Sturz wirklich schwere Blutergüsse hatte. Ich habe sie allerdings wesentlich länger angewendet als vorgesehen, hatte keine für mich erkennbaren Nebenwirkungen. Außerdem wirkt sie schmerzlindernd.

Hilft sehr gut

9 von 13 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Riesling1207 schreibt am 23.02.2016
Die Salbe sofort bzw. baldmöglichst aufgetragen auf die verletzte geprellte Körperstelle wirkt sehr gut. Selten wird die Stelle blau, der Schmerz ist viel erträglicher. Ich habe diese Salbe immer im Haus.

Sehr gut!

5 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 07.02.2017
Die Salbe habe ich immer zuhause, wurde mir von einer Freundin empfohlen, kannte sie garnicht! Jetzt bin ich froh drum! Sie ist gut bei Verstauchungen, kleiner Verletzungen, kühlt und riecht angenehm! Sogar unsere Kinder benutzen sie gerne!

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Freiumschläge für Ihre Rezepte können Sie online herunterladen.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihre quittierte Rezeptkopie bei Ihrer Krankenversicherung ein.

E-Rezept1,2
Möchten Sie ein E-Rezept einlösen, scannen Sie dieses bitte hier ein und schließen Ihre Bestellung ab.
Sie haben Fragen zum E-Rezept, dann haben wir hier die aktuellen Informationen für Sie zusammengefasst.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Biozid3
Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Buchstabe "H" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang