Mykoderm Heilsalbe Nystatin/Zinkoxid
Inhalt: 25 Gramm, N1
Anbieter: Engelhard Arzneimittel
Darreichungsform: Salbe
Grundpreis: 100 g 19,56 €
Art.-Nr. (PZN): 1341387

Meinung u. Testbericht zu Mykoderm Heilsalbe Nystatin/Zinkoxid

4 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 30.03.2016
Diese Salbe wird von mir bei Wund-Sein/Rötungen in Hautfalten/Achselbereich eingesetzt. Sie ist sehr sparsam in der Anwendung, zieht aber nicht ein sondern hinterlässt einen weissen Schutzfilm auf der Haut. Nach wenigen Tagen ist die Rötung dann abgeklungen, ich bin sehr zufrieden-
2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 27.01.2016
Unser Kinderarzt hat uns diese Heilsalbe für unsere Tochter empfohlen gegen eine hartnäckige Dermatitis. Wir hatten vorher verschiedene andere Salben ausprobiert, aber diese hat direkt geholfen. Nach wenigen Anwendungen war das Problem erledigt.
3 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 17.03.2015
Hier stimmt Alles, der Preis, die Wirkung und Leistung. Wurde durch medpex auf diese Salbe aufmerksam und kann nur sagen, sehr gute Wirksamkeit und keine Nebenwirkungen. Meine 85jährige Mutter hat aufgrund Inkontinenz und den Vorlagen, trotz aller Hygiene und häufigem Wechsel, Probleme mit der Haut im Vaginal-Bereich. Wir haben sehr viele Salben, Lotionen etc. ausprobiert, ohne Erfolg. Diese Salbe hat innerhalb eines Tages bereits Wirkung gezeigt.
3 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 19.01.2014
Trotz häufigem Wickeln hatten beide meiner Kinder zuweilen einen wunden Po dank Hefepilzinfektion. Eine andere Mutter empfahl mir dann Mykoderm und mit der Salbe war das immer schnell ausgestanden. Seitdem hatte ich die Salbe immer da, sowohl einmal griffbereit auf dem Wickeltisch als auch einmal in der Wickeltasche immer mit dabei. Ich kann Mykoderm nur empfehlen.
3 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 09.07.2013
auch meine beiden kinder haben recht früh eine hefepilz infektion eingefangen.die salbe solte ich laut kinderarzt bei jedem wickeln auftragen und am besten noch vorher trocken föhnen da der pilz es am liebsten feucht und warm mag.also haben wir die anwendungs vorgaben befolgt und es trat schnell besserung ein.wichtig bei den pilzmitteln ist das sie auch wenn nix mehr zusehen ist mindestens noch 7 tage am besten 3 mal täglich angewendet wird.ich kann es nur sehr empfelen bin selber sehr zufrieden mit dem mittel

Die Beiträge geben die Meinung unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Ihre Meinung zum Produkt

Name:*
Bitte anmelden, wenn Sie diese Meinung Ihrem Kundenkonto zuordnen möchten.
Anmelden
E-Mail:*
Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.
Anonym:
Ich möchte anonym bleiben (in diesem Fall erscheint Ihr Name nicht auf der Webseite).
Titel der Meinung:*
Tipp: Möglichst aussagekräftig und prägnant.
Bewertung:*
Wie bewerten Sie das Produkt?
Meinung:*
z.B. Wurde Ihnen das Produkt empfohlen u. würden Sie es weiter empfehlen? Erfahrungen mit dem Produkt, Preis-/Leistungsverhältnis, Häufigkeit u. Länge der Einnahme, Alternativprodukte, nützliche Hinweise...

Sie können noch Zeichen eingeben.

Sicherheitsfrage:*
Sicherheitsfrage
Bitten geben Sie hier die Buchstaben-/Zahlenkombination aus dem Bild oben ein. So kann medpex automatische Anfragen verhindern und die Sicherheit erhöhen.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass alle aufgespielten Bewertungen den Bestimmungen unterliegen, die in unserem Leitfaden für Produktbewertungen dargelegt sind. Ihre Bewertungen sind innerhalb von zwei bis fünf Tagen auf der Webseite zu sehen. Bitte beachten Sie, dass wir Bewertungen, die nicht unserem Leitfaden für Produktbewertungen entsprechen, nicht auf unserer Webseite veröffentlichen.

* Pflichtfeld


1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.
zum Seitenanfang