mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Sidroga Blasen-Nieren-Spültee
Inhalt: 20x2.0 Gramm
Anbieter: Sidroga Gesellschaft für Gesundheitsprodukte mbH
Darreichungsform: Tee
Grundpreis: 100 g 7,23 €
Art.-Nr. (PZN): 10109198
Wenn Sie Sidroga Blasen-Nieren-Spültee kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Beschreibung

Durchspülungstee

Traditionell pflanzliches Arzneimittel zur Durchspülung der ableitenden Harnwege, Niere und Blase. 

Auch für eine längere Anwendung geeignet, z. B. zur Vorbeugung von Nierengrieß oder zur Einleitung einer Frühjahrskur. Suchen Sie bei anhaltenden Beschwerden einen Arzt auf. 

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Traditionell angewendet zur Durchspülungstherapie als Unterstützung bei leichten Harnwegsbeschwerden.
- Traditionell angewendet zur Durchspülungstherapie als Unterstützung gegen leichte Harnsteinbildung und Nierengrieß.
Diese Angabe beruht ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung.
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern, Blut im Urin, erschwerte oder schmerzhafte Blasenentleerung, Krämpfe oder Fieber auftreten.

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Bereiten Sie den Tee zu und trinken Sie ihn gleich. Übergießen Sie dafür den Tee mit siedendem Wasser (ca. 150ml) und lassen Sie den Teeaufguß ca. 15 Minuten ziehen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 5 Tage anwenden, wenn innerhalb dieser Zeit keine Besserung Ihrer Beschwerden eingetreten ist oder bei regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden. Grundsätzlich sollte das Arzneimittel maximal 14 Tage angewendet werden.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Zur Zubereitung eines Teeaufgusses zum Trinken:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Erwachsene1 Teebeutel3-4 mal täglichunabhängig von der Mahlzeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Flüssigkeitsansammlung infolge Herzschwäche (kardiales Ödem)
- Ödem infolge Nierenerkankung

Das Arzneimittel soll nicht angewendet werden, wenn Ihnen Ihr Arzt eine eingeschränkte Flüssigkeitszufuhr empfohlen hat z.B. bei schweren Herz- oder Nierenerkrankungen.

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
  - Übelkeit
  - Erbrechen
- Überempfindlichkeit, wie:
  - Juckreiz (Pruritus)
  - Hautausschlag
  - Nesselausschlag (Urtikaria) durch Medikamente
- Allergischer Schnupfen

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, wie z.B. Anis, Beifuß, Dill, Fenchel, Karotte, Koriander, Kümmel, Paprika, Petersilie, Sellerie und Tomaten!

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann. Wie die einzelnen Inhaltsstoffe wirken, konnte bislang in wissenschaftlichen Studien nicht nachgewiesen werden.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 2 g Tee = 1 Beutel.

Wirkstoff Birkenblätter600mg
Wirkstoff Orthosiphonblätter600mg
Wirkstoff Riesengoldrutenkraut500mg
Hilfsstoff Fenchel+
Hilfsstoff Brennnesselblätter+
Hilfsstoff Pfefferminzblätter+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Bei frühzeitiger Anwenddung sehr hilfreich

25 von 29 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 28.04.2015
Ich verwende den SIDROGA Blasen-Nieren-Spültee immer wieder einmal, da ich von immer wiederkehrenden Blasenentzündungen gequält werde. Insbesondere, wenn ich lange in der Kälte gestanden oder gesessen habe passiert das immer mal wieder. Beim ersten "Zwicken" und Brennen beim Wasserlassen, brühe ich mir eine große Tasse von diesem Tee auf und achte dann darauf, in den nächsten 2-3 Tagen viel Wasser und diesen Tee zu trinken, um mögliche Erreger schnell wieder auszuspülen. Durch den Spüleffekt kann ich es oft noch verhindern, dass sich das Ganze dann zu einer richtigen andauernden Infektion auswächst. Trotzdem ist natürlich darauf zu achten, dass bei schlimmeren Infektionszeichen (z. B. Fieber oder Flankenschmerz) unbedingt ein Arzt aufzusuchen ist.

Bester Spültee von allen

12 von 13 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 27.01.2017
Ich habe immer mal wieder gerade zur kalten Jahreszeit leichte Blasen und Nierenbeschwerden und habe schon viele spülltees/Blasen-Nierentees ausprobiert und am besten hilft immer noch der von Sidroga. Von der Wirkung her und auch Geschmacklich konnte bisher keiner an den von Sidroga ranreichen. Klare Kaufempfehlung für leichte Nieren und Blasenbeschwerden.

Es läuft wieder

8 von 8 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 11.09.2018
Ich kenne dieses Produkt und bin mit der schnellen Wirkung, wie verbessertem Harnfluss und ruhigerer Blase sehr zufrieden. Ich kann es sehr empfehlen und hoffe, dass ich nun genug geschrieben habe, damit das System meine Bewertung, die schon nach sehr zufrieden war, jetzt annimmt.

Mein Helfer in der Not!

6 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 08.09.2016
Ich bin sehr empfindlich was Blasen- und Nierenentzündungen angeht. Wenn ich merke das wieder eine Blasenentzündung im Anflug ist steige ich sofort auf den Sidroga Blasen- und Nierentee um und dieser hilft mir schon nach wenigen Tagen alles wieder in den Griff zu bekommen bevor es schlimmer wird. Kann ihn nur empfehlen und der Geschmack ist auch wirklich total okay.

Angenehmer Geschmack

5 von 5 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 08.11.2018
Habe den Tee für meine Mama gekauft, da sie schon mal Probleme mit der Blase hat und mit zunehmendem Alter auch mit den Nieren. Der Geschmack des Tees ist sehr angenehm (da hab ich wirklich schon weitaus schlimmeres erlebt) und so fällt es leicht, 1 - 2 Tassen davon am Tag zu trinken, wenn die Blase sich mal wieder bemerkbar macht!

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Buchstabe "S" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang