Hexoral
Inhalt: 40 Milliliter
Anbieter: Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Darreichungsform: Lösung
Grundpreis: 100 ml 19,48 €
Art.-Nr. (PZN): 1409300

Wenn Sie Hexoral kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Beschreibung

Bekämpft Hals- und Rachenentzündungen sowie Pilzerkrankungen im Mundbereich

Der Wirkstoff Hexeditin hemmt das Wachstum von schädigenden Keimen. 

Zu den ersten Anzeichen einer Erkältung gehört oftmals auch ein unangenehmes Kratzen im Hals. Unbehandelt kann es sich leicht zu einer Entzündung ausweiten. Hals-, Mund- und Rachenschmerzen treten aber auch als einzelne Symptome auf. Und nicht in jedem Fall ist eine bakterielle Entzündung die Ursache. Ebenso gut kann sich ein Hautpilz, beispielsweise der Soor, ausbreiten und zu Belag sowie unangenehmen Hautrötungen im Mund führen. 

Bei bakteriellen, nichtfiebrigen Entzündungen im Mund- und Rachenraum sowie Hautpilzen ist der Einsatz von Hexoral empfehlenswert. Ebenso eignet es sich zur vorübergehenden unterstützenden Behandlung bei bakteriell bedingten Entzündungen des Zahnfleisches und der Mundschleimhaut sowie nach parodontalchirurgischen Eingriffen. Dank der antibakteriellen Wirkung von Hexeditin werden die Erreger bekämpft und der Schmerz gelindert.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Verminderung der Keimzahl auf Schleimhäuten, wie bei:
  - Entzündungen der Mundschleimhaut (Stomatitis)
  - Rachenentzündung (Pharyngitis)
  - Zahnfleischentzündung (Gingivitis)
- Vorbeugung gegen Entzündungen bei Operationen im Mund- und Rachenraum

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Sprühen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Stelle(n) der Mundschleimhaut auf.
Oder: Sprühen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Stelle(n) im Hals und Rachen ein.
Atmen Sie dabei nicht ein. Halten Sie das Gefäß beim Sprühen stets aufrecht. Die Anwendung sollte nur erfolgen, wenn der sichere Umgang mit dem Arzneimittel gewährt ist.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht längerfristig anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es zu Brechreiz kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Kinder ab 2 Jahren und Erwachsene1 Sprühstoß2-mal täglichmorgens und abends, nach der Mahlzeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Bronchien, die überempfindlich reagieren, z.B. bei:
  - Asthma bronchiale
- Wunden in der Mundschleimhaut, sowohl tiefe, als auch eher oberflächliche Wunden
- Geschwüre der Mundschleimhaut

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Geschmacksstörungen, vorübergehend
- Verfärbung der Zunge, die vorübergehend ist
- Verfärbung der Zahnoberfläche, die vorübergehend ist
- Taubheitsgefühl der Zunge
- Brennen auf der Zunge

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)!
- Das Arzneimittel enthält in geringen Mengen Alkohol, sollte deshalb von Alkoholikern gemieden werden.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff bekämpft unterschiedliche Bakterien und Pilze, indem er die Energiegewinnung der Mikroorganismen aus dem Lot bringt. In der Folge wachsen die Schädlinge nicht mehr und vermehren sich kaum noch. Der Wirkstoff bleibt auf der Schleimhaut im Mund, im Rachen und im Bereich der Scheide haften.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 ml Spray.

Alkohol: 5,4 Volumenprozent
Wirkstoff Hexetidin2mg
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes+
Hilfsstoff Levomenthol+
Hilfsstoff Eucalyptusöl+
Hilfsstoff Ethanol 96% (V/V)+
Hilfsstoff Natriumcalciumedetat+
Hilfsstoff Polysorbat 80+
Hilfsstoff Citronensäure monohydrat+
Hilfsstoff Saccharin natrium+
Hilfsstoff Natronlauge zur pH-Wert-Einstellung+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
4 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Jürgen Kuntz schreibt am 04.10.2011
Hexoral wurde schon vor Jahrzenten von Ärzten empfohlen und das hat einen Grund...es wirkt. Also ich kenne nichts besseres für die Behandlung von Rachenentzündungen. Früher hatte ich sehr oft mit akuten Mandelentzündungen zu kämpfen und sämtliche Lutschtabletten zeigten keine Wirkung, nur Hexoral erfüllte seinen Zweck. Ich bin dabei geblieben, was anderes kommt für mich nicht in Frage.
2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 23.03.2010
Bei beginnenden Halsschmerzen ist dieses Medikament für mich das A und O. Meist hilf bei mir schon wenige Sprüher und die Schmerzen treten erst gar nicht auf. Es hilft wirklich und geht sehr sehr schnell.
2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Elf schreibt am 21.05.2008
Verbessert wirklich entscheident die Mundhygiene und verhindert Entzündungen. Gerade wenn man beim Zahnarzt war und danach nicht richtig putzen kann vor schmerzen. Eine sehr gute Lösung!
2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 24.04.2013
Ich bin total begeistert von diesem Spray, da ich sehr oft mit mandelentzündung zu tun habe, finde ich es total pracktisch einfach auf diese Spray zu greifen zu können. kein ständiges lutchen von Tabletten die am ende noch auf dem Magen schlagen. Oder Gurggeln, wann soll man das bitte auf der arbeit oder unterwegs tun?Fazit: sehr praktisch für Unterwegs, und hilft immer.
2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 06.01.2015
Hexoral ist seit langem die erste Wahl bei Halsentzündung und damit verbundenen Schmerzen und Schluckbeschwerden. Die starke Desinfektionswirkung sorgt für schnelle und lang anhaltende Linderung und hilft die Entzündung dauerhaft zu bekämpfen. Als Lösung zum Gurgeln ist auch die Nutzung einfach möglich.

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "H" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang