versandkostenfrei ab 20 € oder mit Rezept schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Abbildung ähnlich
Inhalt: 100 Gramm, N3
Anbieter: Recordati Pharma GmbH
Darreichungsform: Salbe
Grundpreis: 1 kg 162,90 €
Art.-Nr. (PZN): 680354

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Mirfulan
Salbe
(80)
50 Gramm, N2 1 kg 235,80 € 13,19 €*
11,79 €
Mirfulan
Salbe
(80)
100 Gramm, N3 1 kg 162,90 € 21,29 €*
16,29 €

Beschreibung

Mirfulan Wund- und Heilsalbe - Vitaminreiche Wund- und Heilsalbe

Die Wirkstoffe Zinkoxid und Harnstoff wirken mild und beruhigend bei gereizter Haut. 

Die Wirksamkeit von Mirfulan beruht auf der desinfizierenden Wirkung des enthaltenen Zinkoxids. Bakterienwachstum wird gehemmt, Entzündungen geschädigter Haut vorgebeugt.

Durch die zusammenziehende Wirkung von Zink ziehen sich die kleinen Blutgefäße zusammen und die Haut verdickt sich. Zink dichtet die Wundoberfläche ab und verringert Absonderungen aus der Wunde.

Lebertran stillt den Juckreiz, unterstützt die Neubildung der geschädigten Haut und weicht Krusten und Schuppen auf.

Mirfulan fördert also den Heilungsprozess bei nicht stark infizierten Hautschäden, die Regenration wird gefördert, die Haut geschützt und gepflegt.

Pflichtangaben & Zusatzinformationen

Anwendungsgebiete

- Hautentzündungen mit Juckreiz, Rötung und Schmerzen, wie bei:
  - Windeldermatitis (Hautentzündung unter einer Windel)
Suchen Sie einen Arzt auf, wenn die Beschwerden sich nicht bessern oder trotz Behandlung fortbestehen.

Anwendungshinweise

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Massieren Sie das Arzneimittel danach leicht ein.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Alle Altersgruppeneine ausreichende Mengeein- bis mehrmals täglichverteilt über den Tag

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Infektionen der Haut

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 12 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Antioxidantien (z.B. Butylhydroxyanisol, Butylhydroxytoluol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis), Reizungen der Augen und Schleimhäute hervorrufen.
- Emulgatoren (z.B. Cetyl-/stearylalkohol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
- Lösungsmittel (z.B. Propylenglycol, E 477) können Hautreizungen hervorrufen.
- Wollwachsalkohole (z. B. Wollwachs, Lanolin) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Zinkoxid: Zinkoxid wirkt auf der Haut gegen Krankheitserreger und Entzündungen und fördert die Wundheilung. Außerdem wird die Feuchtigkeit auf der Haut gebunden (z.B. bei nässenden, feuchten Hautarealen in den Körperfalten), wodurch ein weiteres Aufweichen und dadurch mögliches Eindringen von Erregern vermindert wird.
Harnstoff: Durch Harnstoff wird die Haut verstärkt mit Feuchtigkeit versorgt und kann diese länger speichern. In Folge weicht die obere Hornschicht auf und die Haut wird geschmeidiger und weicher. Der Zusatz von Harnstoff ermöglicht außerdem anderen Wirkstoffen das Vordringen von der Hautoberfläche in die tiefergelegenen Schichten und verstärkt somit deren Wirkung.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Salbe.

Wirkstoff Zinkoxid100mg
Hilfsstoff Harnstoff+
Hilfsstoff Lebertran+
Hilfsstoff Hamamelisrinde-Destillat+
entspricht Ethanolhöchstens 6,9mg
Hilfsstoff Vaselin, weißes+
Hilfsstoff Wollwachsalkoholsalbe+
entspricht Wollwachs20,4mg
entspricht Cetylstearylalkohol1,7mg
Hilfsstoff Paraffin, dünnflüssiges+
Hilfsstoff Glycerolmonostearat 40-50%+
Hilfsstoff 2,6-Di-tert-butyl-4-methylphenol-L-(+)-6-O-Palmitoylascorbinsäure-Citronensäure-1-Wasser-Glycerolmonostearat-Propylenglycol (10:5:2,5:5:27,5) (G/G)+
entspricht Butylhydroxytoluolhöchstens 0,0948mg
entspricht Butylhydroxyanisolhöchstens 0,0543mg
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Große Hilfe bei Hautproblemen durch Inkontinez

44 von 48 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 05.01.2017
Meine Mutter hat durch ihre Inkontinez große Probleme im Bereich der Scheide wie auch im Analbereich, durch die hohe Feuchtigkeit, teilweise auch durch die Verwendung von Inkontinezeinlagen be- günstigt. Dadurch kommt es zu Hautrötungen wie auch starken Juckreiz. Dieses konnte sie ganz gut in den Griff bekommen, indem sie nach Toilettenbenutzung, Waschung, Abtrocken, Mirfulansalbe auftrug, die zur Linderung der Beschwerden führte. Sie hatte schon viele Salben von Haus- und Hautarzt verschrieben bekommen, die im Grunde genommen, kaum zu einer Besserung beitrugen, schade um das Geld. Mirfulan kenne ich ebenso aus der Krankenpflege, bei Dekubitus im Anfangsstadium ebenfalls sehr wirksam.

Sehr gut auch bei Schuppenflechte

33 von 37 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Barbara A. schreibt am 13.03.2013
Ich nehme seit einigen Jahren Mirfulan zur Pflege meiner sehr, sehr trockenen Haut - Schuppenflechte. Ich vertrage sie sehr gut, was meist bei anderen Salben nicht der Fall ist, weil ich allergisch reagiere. Im Moment kombiniere ich sie mit der neuen Creme Grahams Naturals.

Super

28 von 33 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 02.12.2017
Wir verwenden diese Creme seit Jahren, bei Schrunden an den Füßen, bei rissigen Fingerkuppen bzw. rauhen Stellen an Knie oder Ellenbogen oder bei Hautirritationen im Gesicht, mein Mann an Körperregionen, die schnell mal "wund" werden können, weil das Zink im Produkt jede kleinste Wunde sofort verheilen lässt. Wir schwören darauf

Für Büromenschen

27 von 31 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 27.04.2011
Es ist mir fast ein wenig peinlich: Als Erwachsener kann man sich auch den Po wund sitzen! Nachdem es also unerträglich schmerzte, musste eine Salbe her. Ich dachte zuerst an Bebanthen, habe mir dann allerdings Mirfulan und Bepanthen bestellt. Die Salbe wirkt hervorragend, ich meine, fast besser für einen wunden Po geeignet als Bebanthen.Es wurde bemängelt, dass die Salbe nach Lebertran riecht. Gut, für das Gesicht habe ich sie nicht benutzt, am Po rieche ich ja nichts. Aber auch bei der Anwendung habe ich an den Händen nichts gerochen.Einziger Nachteil: Die Salbe lässt sich schlecht von den Fingern wegbringen. Nach dem Einschmieren müssen die Hände sehr gut mit Seife gereinigt werden. Aber man kann ja Einmalhandschuhe nehmen! Fazit: hervorragende Salbe, sehr empfehlenswert!

Sehr gutes Produkt

23 von 27 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 11.02.2014
Die Mirfulan Salbe ist eine hervorragende Heilsalbe, vor allem bei einem wunden Windelpo. Durch die Zusammensetzung mit Zink ist die Haut auch vor weiterer Nässe geschützt und kann gut abheilen. SIe ist aber auch bei anderen Wunden, wie etwa kleinen Abschürfungen zu empfehlen. Die Creme riecht aufgrund der erhaltenen Vitamine und des Lebertrans etwas ungewöhnlich, dies empfinden ich aber nicht als störend. Ich empfehle das Produkt uneingeschränkt weiter.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Freiumschläge für Ihre Rezepte können Sie online herunterladen.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihre quittierte Rezeptkopie bei Ihrer Krankenversicherung ein.

E-Rezept1,2
Möchten Sie ein E-Rezept einlösen, scannen Sie dieses bitte hier ein und schließen Ihre Bestellung ab.
Sie haben Fragen zum E-Rezept, dann haben wir hier die aktuellen Informationen für Sie zusammengefasst.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Biozid3
Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Buchstabe "M" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang