mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Aconit-Schmerzöl
Inhalt: 100 Milliliter, N1
Anbieter: WALA Heilmittel GmbH
Darreichungsform: Öl
Grundpreis: 100 ml 11,99 €
Art.-Nr. (PZN): 1448576
medpex Empfehlung
Wenn Sie Aconit-Schmerzöl kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Aconit-Schmerzöl
Öl
(40)
50 Milliliter, N1 100 ml 16,98 € 9,90 €*
8,49 €
Aconit-Schmerzöl
Öl
(101)
100 Milliliter, N1 100 ml 11,99 € 14,49 €*
11,99 €

Beschreibung

Mit Natur gegen Verspannungen

Verspannungen entstehen, wenn Anspannung bleibt.

Es ist wichtig, dass sich Muskeln und Geist nach einer Anspannung wieder entspannen.

Wenn Anspannung nicht losgelassen werden kann, manifestiert sie sich schmerzhaft in unserem Körper. Schmerzhafte Verspannungen sind weit verbreitet.

Im leicht einziehenden Aconit Schmerzöl bündeln sich die Kräfte von verschiedenen Heilpflanzen und einem Mineral. Blauer Eisenhut wirkt lösend und schmerzlindernd, echter Kampfer regt die periphere Durchblutung an und sorgt dafür, dass sich die Wärme gut verteilt, ein potenzierter Bergkristall unterstützt die körpereigene Wärmebildung und wirkt dem Auskühlen der Nerven entgegen. Ätherisches Lavendelöl entspannt stressbedingte, körperliche und seelische Verspannungen mit beruhigendem Duft.

Hinzu kommt, dass Öle Wärme besonders gut vermitteln. Beim einmassierenden Auftragen regen Sie den Körper zusätzlich dazu an, selbst Wärme zu bilden, zu verteilen und Erstarrungen zu lösen. Aconit Schmerzöl umgibt Sie mit einer wärmenden Schutzhülle.

Apotheker-Tipp

Apotheker-Tipp Das Lavendel Entspannungsbad von Weleda hilft zusätzlich, den Körper und die Sinne zu beruhigen. Durch den Duft des Lavendelöls wird ein gesunder Schlaf gefördert und Ihr Inneres nach einem stresserfüllten Tag ausbalanciert.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Schmerzhafte entzündliche Erkrankungen des Nerven-Sinne-Systems
- Nervenschmerzen (anthroposophisch)
- Nervenentzündung (anthroposophisch)
- Gürtelrose (Herpes zoster-Infektion)
- Gelenkerkrankung (rheumatisch; anthroposophisch)

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Reiben Sie das Arzneimittel an den schmerzhaften Stellen ein.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht über einen längeren Zeitraum anwenden. Tritt innerhalb von 2-5 Tagen keine Besserung auf, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es zu Hautreizungen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Allgemeine Dosierungsempfehlung:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene1-3 ml Öl1-3-mal täglichunabhängig von der Tageszeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Überempfindlichkeit
- Hautrötung an der Anwendungsstelle
- Hautausschlag an der Anwendungsstelle

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 10 Wochen verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Erdnüsse und Soja.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Es handelt sich um ein anthrophosophisches Arzneimittel. Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das anthrophosophische Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Öl.

Wirkstoff Aconitum napellus e tubere ferm 33c oleosum100mg
Wirkstoff Quarz oleosum100mg
Wirkstoff D-Campher10mg
Wirkstoff Lavendelöl10mg
entspricht Aconitum/Camphora comp.+
Hilfsstoff Erdnussöl, raffiniert+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Langfristig wirksam, frei von Nebenwirkungen

146 von 157 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 26.04.2017
Weichteilrheuma, Fibromyalgie, Spasmen oder chronischer Muskelschmerz als Folge von PTBS - sie alle und weitere lassen sich lindern mit dem Aconit-Schmerzöl von Wala. Hauptwirkstoff ist der Blaue Eisenhut. In der Natur sehr giftig, wird er in der Homöopathie schon lange erfolgreich eingesetzt gegen Panikattacken, Schock, Angina pectoris, fieberhafte Erkältungen, Krupp-Husten u.a. Ich habe das Öl vor einigen Jahren während eines stationären Aufenthalts in einer Schmerzklinik kennen gelernt und wende es seither fast täglich an. Auf andere Schmerzgels, Cremes etc. kann ich seither fast gänzlich verzichten. (Schmerzmitteltabletten muss ich zwar noch immer nehmen, konnte aber nach 7 Jahren endlich meine hohe Tagesdosis Morphium entziehen). Nebenwirkungen vom Aconit-Öl sind mir nicht bekannt. Die Wirksamkeit lässt auch bei regelmäßiger Anwendung nicht nach. Ein - angenehmer - Nebeneffekt ist der wunderbare Duft des Öls, dank der Zugabe von Lavendel. Angesichts der Wirksamkeit und der Ergibigkeit beim Verbrauch ist der Preis absolut gerechtfertigt. Natürlich muss jede*r seine Erfahrungen selber machen, aber ich kann das Aconit-Schmerzöl jedem Schmerzchroniker in Muskeln, Bändern und Bindegewebe nur empfehlen. Vermutlich wirkt es auch in anderen Bereichen, ich beschränke mich aber bewußt auf die Regionen des Körpers, in denen ich selbst belastbare Erfahrungen habe. PS: Die Globuli von Aconitum wirken bei mir sehr gut auch bei Angstzuständen. JaneLu

Endlich Hilfe bei Fibromyalgie

121 von 133 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 09.08.2016
Mir wurde das Öl in einer Psychosomatischen-Klinik empfohlen. Ich "leide" unter Fribromyalgie und konnte zu Anfang nicht glauben, dass mir "Öl" helfen kann. Ich empfehle jedem der an Fibromyalgie leidet es auszuprobieren, es ist der Retter in der Not. Es riecht unglaublich angenehm, es pflegt die Haut, schmiert gar nicht und das Beste "es hilft" die unglaublichen Schmerzen der Fibromyalgie zu lindern......

Hilft gegen Fibromyalgie Schmerzen

92 von 101 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 21.06.2017
Nachdem ich häufiger in Berichten von anderen Fibromyalgie Patienten über das Aconit Schmerzöl gestolpert bin, habe ich es mir vor 10 Wochen selbst das erste Mal bestellt. Es duftet wunderbar nach Lavendel und lässt sich gut auftragen. Ich benutze es in der Regel abends vor dem Schlafen gehen. Man spürt eine ganz sanfte Wärme. Es ist kein Wundermittel, dass die Schmerzen wegzaubert. ABER es lindert. Seit ich das Öl regelmäßig nutze, wache ich nachts nicht mehr von den Schmerzen auf. Und das ist ein großer Fortschritt!

Wirkt Wunder

91 von 100 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Butterblume_2008 schreibt am 19.10.2017
Ich gebe in der Regel keine Rezensionen ab, aber hier mache ich eine Ausnahme. Bei Rückenschmerzen mein Mittel erster Wahl. Es wirkt nahezu sofort! Kaufen!!!

Optimale Wirkung

90 von 98 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 01.08.2014
Das Öl riecht sehr gut und entfaltet seine Wirkung rasch. Ich wende es zwei mal täglich gegen Arthroseschmerzen im HWS-Bereich an und bin sehr zufrieden mit der Schmerzreduktion.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Buchstabe "A" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang