mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Doc Arnika 21,5%
Inhalt: 150 Gramm
Anbieter: Hermes Arzneimittel GmbH
Darreichungsform: Creme
Grundpreis: 100 g 9,83 €
Art.-Nr. (PZN): 9709332
GTIN: 4058900074979
Wenn Sie Doc Arnika 21,5% kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Doc Arnika 21,5%
Creme
(7)
100 Gramm 100 g 12,48 € 14,13 €*
12,48 €
Doc Arnika 21,5%
Creme
(7)
150 Gramm 100 g 9,83 € 17,88 €*
14,74 €

Beschreibung

doc Arnika Creme - Bei Verstauchungen, Prellungen und Zerrungen

doc Arnika Creme enthält eine Tinktur aus Arnikablüten, die als entzündungshemmend, schmerzlindernd und abschwellend gelten. Auch das Abheilen von Blutergüsse wird durch das pflanzliche Arzneimittel beschleunigt. doc Arnika Creme eignet sich sowohl zur Akutbehandlung von äußeren Verletzungen als auch zur Nachbehandlung von Verletzungsfolgen. 

Hinweis: Nicht anwenden auf geschädigter Haut und während der Schwangerschaft.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Sport- und Unfallverletzungen, wie:
  - Blutergüsse
  - Prellungen und Verstauchungen
  - Quetschungen
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzliche Beschwerden wie stärkere Schmerzen, Schwellung, Rötung, glänzende Haut oder Fieber auftreten.

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Massieren Sie das Arzneimittel danach leicht ein. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen.
Das Arzneimittel sollte nicht im Gesicht angewendet werden.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3-4 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Juckreiz und Hautrötungen mit Bläschenbildung kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachseneeine ausreichende Menge2-3mal täglichverteilt über den Tag

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Geschädigte Hautz.B.:
  - Verletzung
  - Verbrennung
  - Hautentzündung mit Juckreiz und Rötung (Ekzem)

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Das Arzneimittel sollte nicht auf die Brust aufgetragen werden.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
  - Juckreiz (Pruritus)
  - Hautentzündung mit Juckreiz und Rötung (Ekzem)
  - Blase
- Überempfindlichkeit bei ähnlichen Medikamenten (Kreuzallergie)

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 3 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Korbblütler (lateinischer Name = Kompositen), z.B. Arnika, Ringelblume, Schafgarbe, Sonnenhut und Kamille!
- Emulgatoren (z.B. Cetyl-/stearylalkohol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Arnika und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:
  - Aussehen: krautige Staude mit behaartem Stängel, an deren oberem Ende große dottergelbe Blütenkörbchen sitzen. Die Blätter sind in einer bodenständigen Rosette angeordnet.
  - Vorkommen: Skandinavien bis Südeuropa, Mittelasien, Südrussland
  - Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Helenalin (Sesquiterpen), Flavonoide
  - Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakte, Tinkturen und Pulver aus den Blüten
Die Inhaltsstoffe vermindern Entzündungen, hemmen das Wachstum von Bakterien und Viren, wirken schmerzstillend und fördern die Wundheilung.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Creme.

Wirkstoff Arnikatinktur215mg
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes+
Hilfsstoff Cetylstearylalkohol, emulgierender (Typ A)+
Hilfsstoff Cetylstearylalkohol+
Hilfsstoff Triglyceride, mittelkettige+
Hilfsstoff Octyldodecanol+
Hilfsstoff Glycerolmonostearat 40-50%+
Hilfsstoff Dimeticon 500+
Hilfsstoff Trometamol+
Hilfsstoff Carbomer 980+
Hilfsstoff Rosmarinöl+
entspricht Citral+
entspricht Citronellol+
entspricht D-Limonen+
entspricht Eugenol+
entspricht Geraniol+
entspricht Linalool+
Hilfsstoff Zinkoxid+
Hilfsstoff DL-alpha-Tocopherol+
Hilfsstoff Chlorophyll-Kupfer-Komplex+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Wirkt

16 von 17 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 11.05.2013
Gegen meine Arthroseschmerzen habe ich schon einige Mittel ausprobiert. Teufelskralle hat zum Beispiel gar nichts genutzt.Die Arnikasalbe wirkt dagegen schon. Die Schmerzen gehen zwar nicht weg, werden aber etwas gelindert.Der Geruch ist für mich persönlich angenehm, das mag manch anderer vielleicht anders empfinden.Ausprobieren lohnt sich!

hat geholfen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Christa B. schreibt am 10.07.2017
ich habe mich an der offenen Grschirrspülmaschinen tür in der Kniebeuge stark gestoßen. Gottseidank hatte ich mir die Arnikasalbe wenige Tage vorher bestellt. Sofort damit eingecremt , die Schwellung war sehr gering. Ich reibe täglich 2mal die Stelle mit der Arnikacreme ein. Ich finde die Creme sehr gut, und würde sie immer wieder bestellen. Leider sollte man sie nur 3 Monate benutzen, was ich sehr schade finde, so kann man eine angefangene Tube nicht für später aufhaben.

Immer wieder gerne

8 von 9 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Nordseeküste schreibt am 12.09.2014
Diese Salbe wirkt sanft bei Verletzungen und Prellungen; bei größeren Verletzungen jedoch ist die Wirkung nicht ganz ausreichend.Bei "alltäglichen" Sachen nehme ich diese Salbe sehr gerrne und eine Linderung ist auch schnell zu spüren.

Natürliche Hilfe

7 von 7 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
kerry3 schreibt am 17.06.2014
Bei leichten Verspannungen, Prellungen oder Gelenkschmerzen setze ich gerne diese Salbe ein, sie hilft wirklich und zwar auf sanfte Weise. Bei größeren Verletzungen oder Schmerzen ist sie allerdings nicht ganz ausreichend.

Wirkt Wunder

6 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 09.07.2016
Ich habe seit einiger Zeit mit Schulterverspannungen zu kämpfen, die von einet Spätfolge eines Schleudertraumas kommt 1 mal in der Woche Physio reicht da leider nicht aus. So creme ich morgens und abends meine Schulter mit Arnica ein und der Schmerz lässt nach. Bei ganz starken Verspannungen oder offenen Wunden nicht verwenden.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Buchstabe "D" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang