mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Bronchipret Saft TE
Inhalt: 100 Milliliter, N2
Anbieter: Bionorica SE
Darreichungsform: Saft
Grundpreis: 100 ml 7,89 €
Art.-Nr. (PZN): 5566232
Wenn Sie Bronchipret Saft TE kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Bronchipret Saft TE
Saft
(10)
50 Milliliter, N1 100 ml 9,98 € 5,65 €*
4,99 €
Bronchipret Saft TE
Saft
(41)
100 Milliliter, N2 100 ml 7,89 € 9,90 €*
7,89 €

Beschreibung

Mit Thymian- und Efeu Extrakten

Pflanzliches Mittel gegen Husten und Bronchitis.

Der Saft ist für alle, die eine flüssige Form bevorzugen und für Kinder ab dem 1. Lebensjahr.

Zur Besserung der Beschwerden bei akuter Bronchitis mit Husten und Erkältungskrankheiten mit zähflüssigem Schleim.

Hinweis: Enthält 7% Alkohol.

Apotheker-Tipp

Apotheker-Tipp Ergänzend zu einem Hustensaft empfehlen wir die Anwendung von Babix Inhalat. Die Tropfen werden auf die Kleidung oder Bettwäsche aufgebracht. Darin enthaltene ätherische Öle aus Eukalyptusblättern und Fichtennadeln werden inhaliert, der zähe Schleim löst sich und Ihr Kind kann wieder frei durchatmen.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Erkältungskrankheiten der Atemwege, vor allem mit zähem Schleim
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie Atemnot, Fieber, eitriger oder blutiger Auswurf auftreten.

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel unverdünnt ein. Vor Gebrauch gut schütteln.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1 Woche anwenden, wenn keine Besserung der Beschwerden nach dieser Zeit eingetreten ist.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Magenbeschwerden, Erbrechen und Durchfall kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Kinder von 1-5 Jahren3,2ml3mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Kinder von 6-11 Jahren4,3ml3mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene5,4ml3mal täglichunabhängig von der Mahlzeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge unter 1 Jahr: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden
  - Übelkeit
  - Erbrechen
  - Bauchkrämpfe

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss
  - vor Hitze geschützt
  - im Dunkeln (z.B. im Umkarton)
aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung
  - bei Raumtemperatur
  - im Dunkeln (z.B. im Umkarton)
aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Karotte, Ginseng und Efeu!
- Das Arzneimittel enthält in geringen Mengen Alkohol, sollte deshalb von Alkoholikern gemieden werden.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Das Arzneimittel besteht aus einer Wirkstoffkombination von Thymian und Efeu. Thymian besitzt neben desinfizierenden auch auswurffördende (hustenlösende) Eigenschaften. Letztere beruhen vermutlich auf der Anregung der feinen Haare der Bronchien zu schnelleren Bewegungen. Zusätzlich werden Zellen der Lunge angeregt, vermehrt dünnflüssigeres Sekret auszuscheiden. In den Bronchien löst Thymian Krämpfe. Die im Efeu enthaltenen Stoffe sind in der Lage, ähnlich wie Seife die Oberflächenspannung der Flüssigkeit, die die Lungenbläschen bedeckt, herabzusetzen. Festsitzende Sekrete werden dadurch gelöst und können abgehustet werden.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 5,4 ml Saft.

Broteinheiten: 0,18

Alkohol: 7 Volumenprozent
Wirkstoff Thymian-Fluidextrakt (1:2-2,5); Auszugsmittel gemäß DAB907,2mg
Wirkstoff Efeublätter-Fluidextrakt90,72mg
Hilfsstoff Hydroxypropylbetadex+
Hilfsstoff Maltitol-Lösung+
Hilfsstoff Kalium sorbat+
Hilfsstoff Citronensäure monohydrat+
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes+
Hilfsstoff Ethanol+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Keine Wirkung

25 von 46 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Sarah Tyen schreibt am 03.02.2017
Ich nehme Bronchipret seit vier Tagen und mein Husten ist kein Stück besser geworden. Ich habe das Gefühl ich könnte genauso gut Wasser mit Zucker zu mir nehmen, das hätte bestimmt die gleiche Wirkung. Mein Husten ist immernoch so schlimm wie am Anfang

Hilft und schmeckt

24 von 26 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Thomas E. schreibt am 08.07.2015
Befreite binnen von 2-3 Tagen die Bronchen vom Schleim bei einer Einnahme von 3x täglich. Die Einnahme erfolgte unmittelbar nach den Mahlzeiten, um etwaigen Magenproblemen gem. Beipackzettel vorzubeugen. Hat geklappt. Für eine Arznei wohlschmeckend.

Hilft in wenigen Tagen!

22 von 26 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 21.12.2016
Bronchipret wurde mir vor einigen Jahren von der Apotheke empfohlen. Zwischenzeitlich hatte ich andere Produkte probiert, war aber nie so richtig zufrieden. Nun hatte ich mir eine Erkältung mit sehr hartnäckigen Husten eingefangen. Weil alles Bisherige nicht half, habe ich wieder auf Bronchipret zurück gegriffen. Nach 2-3 Tagen stellte sich endlich eine Besserung ein. Der hartnäckige Schleim beginnt sich zu lösen und die Hustenanfälle werden deutlich weniger. Für mich gibt es nur noch Bronchipret!

Nebenwirkung Nesselsucht

18 von 34 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Edeltraud B. schreibt am 03.11.2016
Ich habe nach Einnahme des Produktes am ganzen Körper Bläschen mit sehr starkem Juckreiz bekommen; nach Absetzen und Behandeln meiner Haut mit kolloidal Silber habe ich sehr schnell Linderung erhalten. Nach 2 Tagen habe ich nochmals Bronchipret-Saft eingenommen-wollte einfach nochmals Gewissheit, ob die Allergie tatsächlich von dem Saft kommt- tatsächlich habe ich wieder ,die sogar noch stärkere Allergie in Form von einer Nesselsucht bekommen. Wieder mit kolloidal Silber behandelt hatte ich dann nach 2-3 Tagen die Allergie im Griff. Meine Vermutung für die Unverträglichkeit ist das im Produkt enthaltene Efeu.

Super Hustenlöser

17 von 21 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 22.02.2018
Wir haben Bronchipret in der Regel immer zu Hause. Es hilft schnell bei den Kindern und bei Erwachsenen. Während der letzten Grippewelle haben wir zusätzlich inhaliert. Nach rund einer Woche waren die Kinder beschwerdefrei.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "B" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang