versandkostenfrei ab 20 € oder mit Rezept schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Abbildung ähnlich
OPTIDERM Fettcreme
Inhalt: 50 Gramm, N1
Anbieter: ALMIRALL HERMAL GmbH
Darreichungsform: Creme
Grundpreis: 1 kg 223,80 €
Art.-Nr. (PZN): 789677

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
OPTIDERM Fettcreme
Creme
(9)
50 Gramm, N1 1 kg 223,80 € 11,92 €*
11,19 €
OPTIDERM Fettcreme
Creme
(9)
100 Gramm 1 kg 192,90 € 20,25 €*
19,29 €
OPTIDERM Fettcreme
Creme
(9)
2x100 Gramm 1 kg 173,95 € 39,45 €*
34,79 €

Beschreibung

Optimale Pflege bei Juckreiz und trockener Haut

Optiderm eignet sich hervorragend zur täglichen Basispflege trockener, juckender Haut. Dabei verfügt Optiderm Fettcreme einen hohen Lipidanteil für die Juckreizlinderung bei besonders trockener Haut. Optiderm Fettcreme ist eine Öl-in-Wasser Formulierung mit 50% Lipidanteil. Die reichhaltige Fettcreme hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl und entspannt die Haut merklich. Sie ist frei von Konservierungsmitteln, Duft- und Farbstoffen. Optiderm enthält als einziges Arzneimittel eine Kombination aus den Wirkstoffen Urea (Harnstoff) und Polidocanol. Es pflegt die Haut und spendet intensiv Feuchtigkeit. Urea gehört zu den besten Feuchthaltefaktoren und wird häufig zur Basistherapie bei trockener Haut eingesetzt. Polidocanol wirkt schnell gegen den quälenden Juckreiz. Die Hautbarriere stabilisiert sich und kann ihre natürliche Schutzfunktion wieder aufnehmen.

 

Anwendung:

Soweit nicht ärztlich anders verordnet, wird Optiderm Fettcreme zweimal täglich gleichmäßig dünn auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen.

Hinweis: Achten Sie bei der Anwendung darauf, dass die Fettcreme nicht mit Augen und Schleimhäuten in Berührung kommt und tragen Sie das Präparat nicht auf akut entzündeter, nässender oder infizierter Haut auf. Die Dauer der Anwendung richtet sich nach dem Krankheitsbild und beträgt durchschnittlich drei Wochen. Bei anhaltend trockener Haut kann die Opitderm Fettcreme über einen längeren Zeitraum angewendet werden.

 

 

Pflichttext:

Optiderm® Fettcreme.

Anwendungsgebiete: Zur Feuchtigkeitsregulierung der Hornschicht, Fettung und Juckreizstillung als unterstützende Behandlung bei Hauterkrankungen mit trockener und/oder juckender Haut, wie z.B. atopisches Ekzem (Neurodermitis), Exsikkationsekzem (Austrocknungsschäden durch Waschmittel etc.), sowie zur Weiter- und Nachbehandlung der genannten Hauterkrankungen. Warnhinweise: Enthält Cetylalkohol. Stand: Juli 2021

Almirall Hermal GmbH • D-21462 Reinbek • www.almirall.de • info@almirall.de

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Pflichtangaben & Zusatzinformationen

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Diese Fettcreme ist ein Arzneimittel zur unterstützenden Behandlung von Hauterkrankungen mit Juckreiz und Hauttrockenheit.
  • Sie wird angewendet zur Feuchtigkeitsregulierung der Hornschicht, zur Fettung und Juckreizstillung als unterstützende Behandlung bei Hauterkrankungen mit trockener und/oder juckender Haut wie z.B. atopisches Ekzem (Neurodermitis), Exsikkationsekzem (Austrocknungsschäden durch Waschmittel etc.), sowie zur Weiter- und Nachbehandlung der genannten Hauterkrankungen.

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich, falls Sie das Arzneimittel in der Nähe von Augen und Schleimhäuten anwenden. Sie sollten es nicht mit Augen und Schleimhäuten in Berührung bringen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.





Was ist zusätzlich zu beachten?
  • Zur Anwendung auf der Haut
  • Gleichmäßig dünn auf die Haut auftragen.

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Wenden Sie die Fettcreme immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, sollten Sie das Arzneimittel zweimal täglich gleichmäßig dünn auf die Haut auftragen.
  • Die Dauer der Anwendung richtet sich nach dem Krankheitsbild und beträgt durchschnittlich drei Wochen. Bei anhaltend trockener Haut können Sie das Präparat nach Rücksprache mit dem Arzt auch über einen längeren Zeitraum anwenden.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Das Präparat darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Harnstoff, Macrogollaurylether 6.5 (Ph.Eur.) (Polidocanol) oder einen der sonstigen Bestandteile sind.
    • wenn Sie unter einer akuten generalisierten, schuppenden Hautrötung (Erythrodermie) leiden. Bei akut entzündlichen, nässenden und infizierten Hautprozessen dürfen Sie das Arzneimittel ebenfalls nicht anwenden.


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Risiken bei der Anwendung in der Schwangerschaft und in der Stillzeit sind nicht bekannt.

 

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel kann dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen.
  • Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
    • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
    • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
    • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
  • Gelegentlich kann es nach dem Auftragen auf entzündete Haut zu Brennen oder Rötung, zu Juckreiz oder Pustelbildung kommen.
  • Nicht bekannt: Kontaktdermatitis, Nesselsucht (Urtikaria)
  • Beim Auftreten von Nebenwirkungen sollten Sie das Arzneimittel absetzen und einen Arzt aufsuchen.
    Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor Kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

 

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Gramm.

Wirkstoff Harnstoff 50mg
Wirkstoff Polidocanol 30mg
Hilfsstoff (RS)-Butan-1,3-diol +
Hilfsstoff Cetylalkohol +
Hilfsstoff Dinatrium edetat 2-Wasser +
Hilfsstoff Isopropyl palmitat +
Hilfsstoff Milchsäure +
Hilfsstoff Natrium lactat Lösung +
Hilfsstoff Paraffin, dickflüssig +
Hilfsstoff Polyethylenglykol (2) stearylether +
Hilfsstoff Polyethylenglykol (21) stearylether +
Hilfsstoff Triglyceride, mittelkettig +
Hilfsstoff Wasser, gereinigt +

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Creme mit schmerz- und juckreizlindernde Eigenschaften

19 von 23 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 30.03.2012
Optiderm Fettcreme besitzt deutlich schmerz- und juckreizlindernde Eigenschaften. Auch der Feuchtigkeitsgehalt der Haut wird erhöht.Zusätzlich bewirkt Optiderm Fettcreme eine deutliche Rückfettung der Haut und damit eine Verminderung der Hautrauigkeit. Auf der Haut fühlt sich die Creme total fettig an, na ja, ist halt eine Fettcreme. Sie braucht auch ganz lange, bis sie in die Haut eingezogen ist. Die Haut fühlt sich danach immer noch leicht fettig an. Die extreme Fettigkeit ist etwas unangenehm, da man danach wirklich eine geraume Zeit nichts mehr angreifen kann, ohne Fettabdrücke zu hinterlassen. Man braucht nur ganz wenig Creme und kommt so ewig lange mit einer Tube aus.Tolle Creme, die wirklich hilft, aber sehr, sehr fettig ist.

Optiderm Fettcreme

14 von 14 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 21.04.2008
Diese Salbe wurde uns von unserem Hausarzt empfohlen. Mein Mann bekam vor einiger Zeit am Oberkörper juckenden Ausschlag. Seine Haut sah fürchterlich aus. Blutig zerkratzt im Schulterbereich und seinen Armen. Bei dem Besuch des Hausarztes empfahl dieser einen Termin bei einem Hautarzt. Zum Übergang sollte mein Mann Optiderm benutzen. Diese Creme hat so gut angeschlagen, dass sich ein Besuch beim Hautarzt erübrigte. Ich reibe ihm jeden Tag seine Haut ein und es sind keine juckenden Stellen mehr vorhanden.

Hilfreich

11 von 11 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 25.09.2006
Die Optiderm Fettcreme benutze ich mittlerweile seit 2 Jahren. Ohne diese Creme hätte ich vemutlich meine Arme total zerkratzt. Ich bin froh, dass mein Hautarzt mich auf dieses Podukt aufmerksam gemacht hat.

Hilft gegen ausgetrocknete juckende Hautstellen

10 von 11 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Chrissss schreibt am 06.03.2014
Ich hatte schon seit Jahren ein Hautekzem am Unterschenkel. Ich habe diverse Salben verschrieben bekommen, aber nichts außer Cortison hat geholfen. Da aber Cortison nun wirklich keine Dauerlösung ist suchte ich nach Alternativen und habe viele verschiedene Salben ausprobiert. Nichts konnte die Ausbreitung und den Juckreiz zufriedendstellen stoppen. Durch Empfehlung einer Mutter, die den wunden Po Ihres Babys damit behandelte, bin ich auf diese Fettcreme gekommen. Diese Creme stoppte innerhalb kurzer Zeit den starken Juckreiz und konnte eine Ausbreitung verhindern, aber nicht eindämmen. Einige Stunden nach der Anwendung begann es jedoch wieder zu jucken und das (un)bewusste Kratzen begann wieder. Nachdem sich das Ekzem mehrmals backteriell entzündet hatte und ich Antibiotika und Cortison nehmen musste, verschwand diese Stelle (wie immer bei der Anwendung von Cortison). Bisher kam sie jedoch immer wieder. Seitdem ich jedoch diese Fettcreme 1x täglich auftrage ist dieses Ekzem nicht zurückgekommen. Nach 10 Jahren mit dem Ekzem bin ich seit 1,5 Jahren beschwerdefrei. Wie mein Vorgänger bereits geschrieben hat, ist sie sehr fettig und zieht schwer ein. Ich wende diese Creme immer abends an, dann stört mich das nicht. Zusammenfassend kann ich sagen, dass es diese Fettcreme nicht geschafft hat, das Ekzem direkt zu heilen, nach einer Anwendung mit Cortison konnte diese einen erneuten Ausbruch jedoch verhindern. Daher von mir eine positive Bewertung.

Super Creme

8 von 8 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 23.02.2010
Meine Hausärztin hat mir die Optiderm Fettcreme empfohlen, als ich unter juckenden Bläschen auf dem Handrücken litt.Die Creme half super gut, die Haut erholte sich und der Juckreiz wurde gestillt bzw. ging nach und nach ganz weg.Und das Ganze ohne Cortison.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Freiumschläge für Ihre Rezepte können Sie online herunterladen.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihre quittierte Rezeptkopie bei Ihrer Krankenversicherung ein.

E-Rezept1,2
Möchten Sie ein E-Rezept einlösen, scannen Sie dieses bitte hier ein und schließen Ihre Bestellung ab.
Sie haben Fragen zum E-Rezept, dann haben wir hier die aktuellen Informationen für Sie zusammengefasst.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Biozid3
Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Buchstabe "O" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang