versandkostenfrei ab 20 € oder mit Rezept schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Abbildung ähnlich
Inhalt: 20 Stück, N1
Anbieter: Repha GmbH Biologische Arzneimittel
Darreichungsform: Kapseln
Grundpreis: 1 Stück 0,62 €
Art.-Nr. (PZN): 2496330

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Nortase
Kapseln
(8)
20 Stück, N1 1 Stück 0,62 € 13,99 €*
12,48 €
Nortase
Kapseln
(8)
50 Stück, N1 1 Stück 0,50 € 27,94 €*
24,99 €
Nortase
Kapseln
(8)
100 Stück, N2 1 Stück 0,40 € 51,06 €*
39,99 €
Nortase
Kapseln
(8)
200 Stück, N3 1 Stück 0,33 € 88,99 €*
66,29 €

Beschreibung

Bei eingeschränkter Verdauungsleistung durch Pankreasenzymmangel

  • Arzneimittel bei Bauchspeicheldrüsenschwäche
  • Vegetarische Alternative zu tierischen Pankreasenzymen           
  • Säurestabile Enzyme, wirksam in Magen und Dünndarm            
  • Die einzige vegetarische und säurestabile Enzymersatztherapie bei Bauchspeicheldrüsenschwäche

 

Eine Schwäche der Bauchspeicheldrüse führt zu wiederkehrenden Verdauungsproblemen

Bei einer Bauchspeicheldrüsenschwäche, auch exokrine Pankreasinsuffizienz genannt, fehlen dem Körper notwendige Enzyme für die Verdauung aus der Bauchspeicheldrüse. Folgen einer unvollständig verdauten Nahrung können bereits 30 Minuten nach dem Essen zu folgenden stetig wiederkehrenden Beschwerden führen:

  • Gürtelförmige Bauchschmerzen im Oberbauch
  • Durchfälle
  • Blähungen
  • Rapider Gewichtsverlust
  • Abgeschlagenheit und Müdigkeit
  • Mangelernährung

 

Wer kann betroffen sein?

Mit zunehmenden Alter, aber auch bei Erkrankungen wie Diabetes, Mukoviszidose, Gallensteinen, Übergewicht, oder einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse, sowie Bauchspeicheldrüsenkrebs nimmt die Wahrscheinlichkeit für eine Bauchspeicheldrüsenschwäche zu.

Eine Bauchspeicheldrüsenschwäche besteht mitunter ein Leben lang. Mit einer einfachen Enzymersatztherapie können die Symptome gelindert und eine weitesgehend normale Ernährung  ohne  große Einschränkungen ermöglicht werden.

 

Effektive Reduktion der Symptome der Bauchspeicheldrüsenschwäche mit vegetarischen und säurestabilen Verdauungsenzymen

NORTASE® ist das einzige Arzneimittel mit vegetarischen und säurestabilen Rizoenzymen (Lipase, Amylase und Protease) zur Enzymersatztherapie bei Bauchspeicheldrüsenschwäche. Fehlende Verdauungsenzyme werden so in Form von kleinen Kapseln zu und während der Mahlzeiten eingenommen.

 

Säurestabile Rizoenzyme: Maximale Symptomreduktion mit minimaler Enzymkonzentration

Rizoenzyme sind von Natur aus säurestabil. Das bedeutet, dass die Verdauungsenzyme auch bei sehr niedrigen pH-Werten wie z.B. im Magen aktiv sind.

Für viele Patienten ergeben sich aufgrund der Säurestabilität der Rizoenzyme viele Vorteile für die EPI-Therapie:

  • Wirksam in Magen und Dünndarm
  • Mehr Zeit für die Verdauung und Aufspaltung der Nahrung
  • Zusätzliche Einnahme von Protonenpumpenhemmern ist nicht nötig.
  • Keine Aktivitätsverluste der Rizoenzyme im übersäuertem Dünndarm

Mittels der Säurestabilität und der sofortigen Wirksamkeit der Enzyme sind bereits wenige Enzymeinheiten in NORTASE® besonders wirksam, sowohl bei leichter, mittelschwerer und schwerer Bauchspeicheldrüsenschwäche.

 

Weitere Gute Gründe für NORTASE®

  • Vegetarisch, frei von tierischen Enzymen und ohne Gelatine
  • Kapsel mit Pulver für eine gute Löslichkeit und Vermischung im Magen
  • Sofortige Aktivität der Rizoenzyme
  • Kleine Kapseln für gute Schluckbarkeit
  • Einfache Dosierung ohne komplizierte Berechnung der Enzymeinheiten
  • Für Schwangere, Stillende und Kinder geeignet

 

Einfache Dosierung ohne komplizierte Berechnung

NORTASE® wird je nach Schwere der Einschränkung der Bauchspeicheldrüse und der Verdauungsbeschwerden ganz einfach nach Kaspeln dosiert. Die Kapseln werden vor, während und nach der Mahlzeit eingenommen, um eine gute Vermischung mit der Nahrung zu gewährleisten.

  • Leichte bis mäßige Bauchspeicheldrüsenschwäche: 2-3 Kapseln zu jeder Mahlzeit
  • Schwere Bauchspeicheldrüsenschwäche: anfänglich 3 Kapseln zu jeder Mahlzeit, die an die Restsymptomatik angepasst werden kann
  • Fettarme Zwischenmahlzeiten: 1 Kapsel

Ein Enzymtagebuch kann helfen, um Ihre persönliche Dosis für den weiteren Therapieerfolg zu ermitteln.

 

Tipps für eine effektive Symtpomreduktion

Trotz Enzymsubstitution bei einer Bauchspeicheldrüsenschwäche kann es bei einigen weiterhin zu Beschwerden kommen. Mögliche Gründe dafür können sein:

  • Inkorrekte oder vergessene Einnahme
  • Zu viel Trinken während der Mahlzeit
  • Größe der Portion
  • Nicht ausreichende Dosierung/ Enzymmenge. Versuchen Sie die Dosierung zu erhöhen.
  • Fortschreiten der Erkrankung. Möglicherweise hilft eine Erhöhung der Dosierung weiter.

Wenden Sie sich bei anhaltenden Beschwerden an Ihren Arzt oder Ärztin.

 

 

 

 

Anwendung:

Bei leichten bis mäßigen Beschwerden (leichte bis mäßige EPI) nehmen Sie 2 bis 3 Kapseln NORTASE® zu jeder Hauptmahlzeit ein.

Bei starken Beschwerden (schwere EPI) nehmen Sie anfänglich 3 Kapseln NORTASE® zu jeder Hauptmahlzeit ein.

Bei fettarmen Zwischenmahlzeiten und milchhaltigen Getränken nehmen Sie 1 Kapsel NORTASE® ein.

 

Um eine bestmögliche Wirkung zu erzielen, empfiehlt es sich die Kapseln über die Mahlzeit verteilt einzunehmen.

Sollten die Beschwerden weiter anhalten, kann es aufgrund der individuellen Faktoren (z.B. zusätzliche Erkrankungen) notwendig sein, die Kapselmenge zu steigern bzw. anzupassen. Dies sollte jeweils mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden.

 

Hinweis: Da die Rizoenzyme von Natur aus säurestabil sind, können diese die Nahrung bereits im sauren Magen und Dünndarm spalten. Aufgrund der frühzeitig eintretenden Wirkung sind geringere Enzmyeinheiten nötig, weswegen sich die Dosierung deutlich von den gängigen Verdauungsenzympräparaten unterscheidet. Eine Berechnung der Enzymeinheiten anhand des Fettgehaltes der Nahrung ist nicht nötig. Die Dosierung orientiert sich an der Funktionsbeeinträchtigung der Bauchspeicheldrüse bzw. der vorliegenden Symptomatik.

  • Bei leichten bis mäßigen Beschwerden/ einer leichten bis mäßigen EPI:  2 bis 3 Kapseln NORTASE® verteilt über die Hauptmahlzeit
  • Bei starken Beschwerden/ einer schweren EPI: anfänglich 3 Kapseln NORTASE® verteilt über die Hauptmahlzeit
  • Fettarme Zwischenmahlzeiten und milchhaltige Getränke: 1 Kapsel NORTASE®

Sollten die Beschwerden weiter anhalten, kann es aufgrund der individuellen Faktoren (z.B. zusätzliche Erkrankungen) notwendig sein, die Kapselmenge zu steigern bzw. anzupassen.

Eine grundsätzliche Beschränkung der Behandlungsdauer besteht nicht.

 

NORTASE® darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie unter akuterer Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse) leiden
  • im akuten Schub einer chronischen Pankreatitis
  • wenn Sie allergisch gegen Schimmelpilze (Schimmelpilzallergie) oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

 

Wenn Sie eine größere Menge von NORTASE® eingenommen haben, als Sie sollten:

Überdosierungen und Vergiftungen sind nicht bekannt.

 

Wenn Sie die Einnhame von NORTASE® vergessen haben: Nehmen Sie bei der nächsten Einnahme nicht die doppelte Menge ein, sondern führen Sie die Einnahme -  wie in der Dosierungsanleitung beschrieben -  fort.

 

Wenn Sie die Einnahme von NORTASE® abbrechen: In diesem Falle kann es zu einem Wiederauftreten der Beschwerden kommen.

 

 

Pflichttext Fachkreise NORTASE®

NORTASE®

Anwendungsgebiete: Störungen der exokrinen Pankreasfunktion, die mit einer Maldigestion einhergehen. Zusammensetzung: 1 Hartkapsel enthält: Rizolipase (Lipase aus Rhizopus oryzae) entspr. 7.000 FIP-E., Protease aus Aspergillus oryzae mind. 54 FIP-E., Amylase aus Aspergillus oryzae mind. 700 FIP-E.. Sonstige Bestandteile: Hydroxypropylmethylcellulose (HPMC), Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat, Farbstoffe: Titandioxid E 171, Eisen(III)-oxid E 172. Enthält Lactose. Gegenanzeigen: Akute Pankreatitis, akuter Schub einer chronischen Pankreatitis, bekannte Überempfindlichkeit gegen Schimmelpilze (Schimmelpilzallergie) oder einen der sonstigen Bestandteile. Nebenwirkungen: Selten: unspezifische Begleiterscheinungen wie Diarrhoe, Übelkeit, Obstipation und Oberbauchbeschwerden sowie allergisch bedingte Atem- und Hautreaktionen nach berufsbedingter Sensibilisierung mit Schimmelpilzenzymen. Pharmazeutischer Unternehmer: Repha GmbH Biologische Arzneimittel, Alt-Godshorn 87, 30855 Langenhagen. Stand 03/21.

 

 

Pflichttext Laien NORTASE®

NORTASE®

Anwendungsgebiete: Ersatz von Verdauungsenzymen bei Maldigestion (Verdauungsschwäche) infolge einer gestörten Funktion der Bauchspeicheldrüse. Enthält Lactose.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Stand 03/21.

 

Pflichtangaben & Zusatzinformationen

Anwendungsgebiete

- Funktionsstörungen der Bauchspeicheldrüse und dadurch bedingte Verdauungsprobleme

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Achten Sie auf die unzerkaute Einnahme und auf eine reichliche Flüssigkeitszufuhr. Zur Erleichterung der Einnahme können Sie die Kapsel öffnen und den Inhalt mit Wasser gemischt einnehmen.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Sie sollte deshalb in Absprache mit Ihrem Arzt festgelegt werden. Prinzipiell ist die Dauer der Anwendung zeitlich nicht begrenzt, das Arzneimittel kann daher längerfristig angewendet werden.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Alle Altersgruppen1-3 Kapseln3-5 mal täglichzu der Mahlzeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Entzündung der Bauchspeicheldrüse, im akuten Zustand

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
  - Übelkeit
  - Durchfälle
  - Verstopfung
  - Bauchschmerzen
- Allergische Reaktionen der Haut und der Atemwege

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung innerhalb der nächsten Stunde verbraucht werden!

Diese Angabe gilt nur für die zubereitete Mischung. Die Kapseln dürfen nach Anbruch höchstens 6 Monate verwendet werden.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Schimmelpilze!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Das Arzneimittel enthält verschiedene Verdauungsenzyme, die aus bestimmten Pilzen gewonnen werden. Diese Verdauungsenzyme sind den natürlich vorkommenden Verdauungsenzymen im menschlichen Magen-Darm-Trakt sehr ähnlich und mischen sich nach Einnahme mit dem Speisebrei im Magen und Darm. Dort helfen sie bei der Zerkleinerung der Nahrung, indem sie die Fette, Eiweisse und Kohlenhydrate in kleinere Einheiten aufspalten. Auf diese Weise wird die Verdauung der Nahrung unterstützt.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Kapsel.

Wirkstoff Rizolipase7000FIP-Einheiten
Wirkstoff Aspergillus oryzae-Proteasemindestens 54FIP-Einheiten
Wirkstoff Aspergillus oryzae-Amylasemindestens 700FIP-Einheiten
Hilfsstoff Magnesium stearat+
Hilfsstoff Lactose-1-Wasser+
Hilfsstoff Hypromellose+
Hilfsstoff Eisen(III)-oxid, rot+
Hilfsstoff Titandioxid+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Pankreasinsuffizienz

62 von 69 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Cristina C. schreibt am 02.06.2021
Durch meinen Dia Typ 1 liegt es oft nahe, dass man auch unter einer exokrinen Pankreasinsuffizienz leidet. Ich hatte ständig Blähungen, mein Oberbauch war aufgetrieben und ich sah aus wie im 4 Monat schwanger. Das Medikament hat mir sehr geholfen. Nehme es immer vor dem Essen ein. So habe ich keine Probleme mehr mit dem Darm und kann fast normal Essen.

Nach dem Essen

60 von 65 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 07.04.2019
Da ich nach dem Essen Verdauungsprobleme hatte und sich bei der ärztlichen Abklärung keinerlei Ursachen dafür finden ließen, empfahl mir der Arzt Nortase. Bereits nach der ersten Einnahme war von den Beschwerden nichts mehr spürbar!

Wirklich gut

39 von 47 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 07.11.2017
Wenn dieses Mittel mit dem dazugehörigen Beipackzettel eingenommen wird, kann es bei der entsprechenden Behandlung sehr erfolgreich sein. Im grunde kann man nichts falsch machen, wenn das Mittel angewendet wird. Wichtig ist bei der Selbstbehandlung sich selbst ständig zu beobachten, wie es wirkt und eventuell die Zahl zu korrigieren!

Sehr gut wirksam bei Fettunverträglichkeit

36 von 42 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Verena K. schreibt am 23.05.2020
Ich habe dieses Produkt durch eine Bekannte empfohlen bekommen, da ich häufig unter Fettunverträglichkeit, bedingt durch eine empfindliche Galle und Bauchspeicheldrüse, leide. Es gibt unterschiedliche Phasen dieser Empfindlichkeit, und wenn notwendig, wende ich die Kapseln gerne an. Die Wirkung tritt fast sofort ein, und ich kann dann allmählich, nach ein paar Tagen, spätestens zwei Wochen, wieder einigermaßen normal essen. Auf verträgliche Nahrung muss ich ohnehin immer achten, aber eben mit wechselndem Erfolg. Mein Wohlbefinden wird auf jeden Fall wieder hergestellt, worüber ich sehr froh bin. Einzig die Herstellung mit Gelatine stört mich etwas, trotzdem nehme ich sie, da ich nichts anderes Vergleichbares gefunden habe. Daher aber nur 4 Sterne, nicht fünf.

Rein pflanzlich

23 von 27 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 19.01.2018
Ich habe eine Alternative zu den tierischen Produkten gesucht, schweres Essen, Feiertage bekommen nicht jedem, so kann ich meine Verdauung entlasten, die Verträglichkeit ist bei mir persönlich gut, selbst mein Hund verträgt es (Rücksprache wurde mit dem Tierarzt gehalten)

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Freiumschläge für Ihre Rezepte können Sie online herunterladen.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihre quittierte Rezeptkopie bei Ihrer Krankenversicherung ein.

E-Rezept1,2
Möchten Sie ein E-Rezept einlösen, scannen Sie dieses bitte hier ein und schließen Ihre Bestellung ab.
Sie haben Fragen zum E-Rezept, dann haben wir hier die aktuellen Informationen für Sie zusammengefasst.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Biozid3
Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Buchstabe "N" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang