versandkostenfrei ab 20 € oder mit Rezept schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Abbildung ähnlich
Dona 750mg
Inhalt: 84 Stück
Anbieter: Viatris Healthcare GmbH - Zweigniederlassung Bad Homburg
Darreichungsform: Filmtabletten
Grundpreis: 1 Stück 0,58 €
Art.-Nr. (PZN): 4629769

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Dona 750mg
Filmtabletten
(22)
20 Stück, N1 1 Stück 0,98 € 22,79 €*
19,59 €
Dona 750mg
Filmtabletten
(22)
60 Stück 1 Stück 0,78 € 57,98 €*
46,79 €
Dona 750mg
Filmtabletten
(22)
84 Stück 1 Stück 0,58 € 73,98 €*
48,79 €
Dona 750mg
Filmtabletten
(22)
180 Stück 1 Stück 0,60 € 146,98 €*
108,29 €

Beschreibung

Lindert die Symptome bei leichter bis mittelschwerer Knie-Arthrose

  • BEI ARTHROSE: Lindert die Symptome bei leichter bis mittelschwerer Arthrose des Kniegelenks
  • LINDERT SYMPTOME: Mehr Beweglichkeit, gezielt weniger Schmerzen – einfach mehr Kraft im Knie
  • WENIGER KNIESCHMERZEN: Bereits nach einigen Wochen werden die Knieschmerzen spürbar und nachhaltig reduziert
  • FÖRDERT BEWEGLICHKEIT: Signifikant weniger Arthrose-bedingte Bewegungseinschränkungen
  • KNORPELVERSCHLEISS VERLANGSAMEN: Der Abbau von Gelenkknorpel kann gehemmt und damit Langzeitfolgen vorgebeugt werden
  • KÖRPEREIGENER INHALTSSTOFF: Der enthaltene Wirkstoff Glucosamin stellt eine natürliche, im Körper vorkommende Substanz dar
  • KRISTALINES GLUKOSAMINHEMISULFAT: das am Zielort, dem Gelenkknorpel, ankommt

 

Mylan Dona – Bei akuter Arthrose im Kniegelenk

Probleme beim Treppensteigen oder Wandern, Schmerzen in Ruhehaltung oder allgemeine Belastungs- und Bewegungsschmerzen – all diese Erscheinungen können Symptome einer Arthrose im Kniegelenk darstellen. Die Begleiterscheinungen können unangenehm und lästig sein und Sie durch den kompletten Alltag begleiten. Da es noch kein Medikament zur Heilung einer Arthrose gibt, ist es umso wichtiger, die Arthrose frühzeitig zu erkennen, weiteren Abnutzungen vorzubeugen und die unangenehmen Krankheitssymptome zu begrenzen.

 

MYLAN Dona unterstützt den Körper bei bereits vorhandener, leichter bis mittelschwerer Arthrose, um weitere Verschlechterungen zu vermeiden und Schmerzen langfristig zu reduzieren. Hierbei wird der Wirkstoff Glucosamin verwendet, welcher eine körpereigene Substanz darstellt und eine wichtige Rolle bei der Bildung von Stütz- und Bindegewebe sowie beim Knorpelaufbau spielt. Die MYLAN Dona Tabletten stärken das Knie auf natürliche Weise und helfen gegen Schmerzen und Abnutzungen der Kniegelenke.

 

Vorteile von Mylan Dona:

  • Stark gegen Arthrose im Knie
  • Gezielte Schmerzlinderung und Beweglichkeitsverbesserung
  • Langzeitfolgen der Arthrose vorbeugen
  • Natürlicher Inhaltsstoff (Glucosaminhemisulfat)
  • Zur Behandlung von Erwachsenen ab 18 Jahren
  • Einnahme: 2x täglich

 

Anwendung:

Für optimale Ergebnisse bei akuter Arthrose im Kniegelenk sollte die Anwendung der MYLAN Dona 750 mg Tabletten 2-mal täglich erfolgen. Die Einnahme sollte vorzugsweise morgens und abends erfolgen. Dabei sollte die Filmtablette unzerkaut, mit Wasser und zu einer Mahlzeit eingenommen werden. Haben Sie etwas Geduld, aber bereits nach einigen Wochen sollte eine Linderung der Symptome spürbar sein. Falls sie nach 2 bis 3 Monaten noch keine Verbesserung bemerken, sollte die Fortsetzung der Behandlung mit Glucosamin überprüft werden.

 

Pflichtangaben & Zusatzinformationen

Anwendungsgebiete

- Zur Funktionsverbesserung und Schmerzlinderung einer Arthrose des Kniegelenkes, leicht bis mittelschwer

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel im Ganzen mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und dem Verlauf der Erkrankung. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Erwachsene1 Tablette2-mal täglichmorgens und abends zu der Mahlzeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
- Herz-Kreislauf-Erkrankungen
- Asthma bronchiale

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
  - Übelkeit
  - Durchfälle
  - Verstopfung
  - Bauchschmerzen
- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
  - Hautrötung
  - Juckreiz
  - Ekzem
- Kopfschmerzen
- Müdigkeit

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Schalentiere!
- Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)!
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette.

Wirkstoff D-Glucosamin hemisulfat-Natriumchlorid vom Schalentier942,07mg
entspricht D-Glucosamin hemisulfat vom Schalentier750mg
entspricht D-Glucosamin vom Schalentier588,83mg
Hilfsstoff Cellulose, mikrokristalline+
Hilfsstoff Povidon K25+
Hilfsstoff Croscarmellose natrium+
entspricht Natrium-Ioninsgesamt 75,6mg
Hilfsstoff Macrogol 6000+
Hilfsstoff Magnesium stearat (pflanzlich)+
Hilfsstoff Talkum+
Hilfsstoff Methacrylsäure-Methylmethacrylat-Copolymer (1:1)+
Hilfsstoff Titandioxid+
Hilfsstoff Ammoniummethacrylat-Copolymer (Typ A)+
Hilfsstoff Triacetin+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Dona 750mg

147 von 168 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 06.06.2016
Dona 750 wurde für die Zeit von 3 Monaten vom Kniespezialisten empfohlen um eine Op möglichst lange zu vermeiden. Medikament wird jetzt eine Woche eingenommen. Zur Zeit keine Schmerzen und keine Knieprobleme. Nebenwirkungen sind auch keine aufgetreten.

Heilsam

108 von 120 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 22.01.2016
Dona ist jedem zu empfehlen der Probleme mit Hüfte, Knie oder Schulter hat. Es hilft in jedem Fall. Immer als Kur von mindestens 6 Wochen angewandt, 1-2 Mal im Jahr je nach schwere der Beschädigung, wird sogar eine Heilung erwirkt. Alles Erfahrungen aus meinem direkten Umfeld :-) Alles Gute und Gesundheit.. Bärbel T.

Dona 750

107 von 115 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 13.12.2007
Der Orthopäde hat mir das Produkt empfohlen.Schon nach drei Wochen spüre ich deutlich wenigerSchmerzen in den Knie- und Handgelenken. Der Arztempfiehlt die Einnahme der Kurpackung für 3 bis 4 Monate.

Sehr zu empfehlen

95 von 113 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 28.05.2008
Nehme Dona 750 mg seit Oktober 2006 ein und zwar auf Anraten der Ärztin, die meine Kniebeschwerden behandelte. Schon nach kurzer Zeit verspürte ich eine Linderung der Beschwerden. Allerdings handelt es sich bei mir nur um eine leichte Arthritis. Bei starken Schmerzen ist mit Dona sicherlich nichts zu machen. Ich habe anfangs drei Kapseln pro Tag genommen, seit ca. einem halben Jahr nur noch die Erhaltungsdosis, also eine Kapsel täglich. Meine Ärztin empfahl, die Kapseln zu nehmen, solange es mir möglich ist, also ein Leben lang. Grundsätzlich bin ich mit Dona 750 mg sehr zufrieden, ich würde es jedem empfehlen, der unter leichten bis mäßigen arthritisch bedingten Kniebeschwerden leidet. Seit ich es bei medpex bestelle, ist es auch besser finanzierbar.

Hilft sehr gut.

91 von 110 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 26.05.2014
Ich habe Probleme mit meinen Knien. Ich bin normalgewichtig (63 kg bei 165 cm; 43 Jahre). Dennoch knacksten die Knie beim Joggen oder machten mir auch so Probleme. Teilweise schmerzten sie so sehr, dass ich auf beiden Knien Bandagen tragen musste. Seitdem ich DONA nehme, hat sich meine Situation sehr gut verändert. Ich kann joggen und alles tun, was ich möchte, ohne Schmerzen zu haben. Ich muss aber auch sagen, dass man die Knie nicht nur mit Dona aufbauen soll und das war es dann, sondern, dass man auch Sport treiben soll, denn nur dann werden die Knie auch tatsächlich stark. Dona ist gut für den Start, damit die Polster zwischen den Knochen wieder aufgefüllt werden, aber danach soll man sie trainieren, sonst wird es nichts. Da darf man nicht zu blauäugig sein.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Freiumschläge für Ihre Rezepte können Sie online herunterladen.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihre quittierte Rezeptkopie bei Ihrer Krankenversicherung ein.

E-Rezept1,2
Möchten Sie ein E-Rezept einlösen, scannen Sie dieses bitte hier ein und schließen Ihre Bestellung ab.
Sie haben Fragen zum E-Rezept, dann haben wir hier die aktuellen Informationen für Sie zusammengefasst.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Biozid3
Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Buchstabe "D" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang