mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Guttaplast
Inhalt: 1 Stück, N1
Anbieter: Beiersdorf AG
Darreichungsform: Pflaster
Art.-Nr. (PZN): 438481
GTIN: 4005800436567
Wenn Sie Guttaplast kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Beschreibung

Pflaster zur Entfernung von Hyperkeratosen

Zur Entfernung von starken Verhornungen, z. B. Hühneraugen, Schwielen oder Warzen.

Individuell zuschneidbar, leicht und schmerzlos zu entfernen, bequeme Fixierung.

Mit Salicylsäure.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Hühneraugen
- Schwielen

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Kleben Sie das Arzneimittel auf die betroffene Hautstelle auf. Schützen Sie die umliegende Haut mit einer fetthaltigen Salbe oder Paste. Nach 3-4 Tagen entfernen Sie die Hühneraugen oder Schwielen z.B. durch ein warmes Seifenbad. Lassen Sie sich zur Anwendung von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Augen und Schleimhäuten.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung.
Allgemeine Behandlungsdauer: 3-4 Tage. Bei Bedarf kann die Behandlung wiederholt werden.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Kinder ab 1 Jahr und Erwachsene1 Pflaster1-mal täglichnach dem Waschen

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Eingeschränkte Nierenfunktion
- Ausgedehnte Entzündungen oder Ekzeme am Anwendungsort

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge unter 1 Jahr: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Das Arzneimittel sollte nicht auf die Brust aufgetragen werden.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss
  - vor Hitze geschützt
  - vor Feuchtigkeit geschützt (z.B. im fest verschlossenen Behältnis)
aufbewahrt werden.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Latex/Kautschuk.
- Antioxidantien (z.B. Butylhydroxyanisol, Butylhydroxytoluol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis), Reizungen der Augen und Schleimhäute hervorrufen.
- Wollwachsalkohole (z. B. Wollwachs, Lanolin) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend. Dies ist darauf zurückzuführen, dass er die Bildung bestimmter Botenstoffe, so genannter Prostaglandine, im Körper blockiert, die an der Entstehung von Schmerzen und Entzündungen wesentlich beteiligt sind. Außerdem kann er äußerlich angewendet die obere Hornschicht der Haut aufweichen.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 54 cm2 Pflaster = 1 Pflaster.

Wirkstoff Salicylsäure1,39g
Hilfsstoff Polyisobuten+
Hilfsstoff Wachs, gebleichtes+
Hilfsstoff Terpenphenolharz+
Hilfsstoff Styrol-Isopren-Copolymer+
Hilfsstoff Polyterpenharze+
Hilfsstoff Poly(butadien-block-styrol) (x:y)+
Hilfsstoff Glycerol rosinat, hydriert+
Hilfsstoff Kautschuk+
Hilfsstoff Polyisopren+
Hilfsstoff Talkum+
Hilfsstoff 2,2'-Methylenbis(6-tert-butyl-p-cresol)+
Hilfsstoff N,N-Bis(2-hydroxyphenylmethyl)propan-1,3-diamin+
Hilfsstoff Wollwachs+
entspricht Butylhydroxytoluol+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


warzen ade

44 von 50 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Jessica C. schreibt am 09.09.2014
Ich hatte zwei kleine warzen unter dem Fuß und nachdem ich eine Woche lang das Pflaster benutzt habe konnte ich die warze einfach heraus ziehen. Bis jetzt ist auch nichts wieder gekommen.

Das einzigste was geholfen hat

33 von 35 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 21.06.2017
Ich habe eine Menge Geld ausgegeben für andere Produkte, die nichts brachten . dann habe ich zuhause selbst eine Vereisung mit wartner durchgeführt. das ergab eine große blase, die aber nicht wehtat . als die haut verheilt war , war die warze immer noch da. dann : Guttaplast hat geholfen, es war eine 2 cm x 2 cm große Warze am Zeh . richtig gross. das pflaster nicht länger als 4 tage anwenden , sonst droht Entzündung. !!! ich habe es genau so zugeschnitten , wie die größe der warze war . dann mit hansaplast fixiert . jeden tag gewechselt nach dem duschen . TOP

Hilft garaniert

30 von 33 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 05.07.2017
Das beste Mittel gegen Warzen. Kenne das Produkt schon aus meiner Kindheit. Zuschneiden auf Warzengröße, mit Leukoplast fixieren und täglich wechseln. Erfolg ist garantiert

Gut bei Warzen

24 von 31 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
redhibiscus schreibt am 19.01.2017
Das Pflaster ist hilfreich bei der Behandlung von Warzen und Hühneraugen. Ich schneide das Pflaster passend zu und fixiere es mit Leukopor. Nach 2 Wochen waren die Warzen weg.

Funktioniert

23 von 26 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Saunter schreibt am 07.03.2018
Das Pflaster wurde direkt von meinem Hausarzt empfohlen. Nach etwa 3 Tagen erfolgt das Abtragen der durchs Pflaster gelösten Haut entweder eigenständig oder bei mir durch die Arzthelfer meines Hausarztes. Das ganze wiederholt sich solange bis die Warze erfolgreich bekämpft ist. Ganz schmerzfrei ist das allerdings nicht, schließlich trägt man Haut ab und die Schichten darunter sind empfindlich.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "G" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang