mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Infectodell Lösung
Inhalt: 2 Milliliter
Anbieter: Infectopharm Arzneimittel und Consilium GmbH
Darreichungsform: Lösung
Grundpreis: 100 ml 653,50 €
Art.-Nr. (PZN): 2156605
GTIN: 4260020520346
Wenn Sie Infectodell Lösung kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Beschreibung

Bei Befall mit Dellwarzen

InfectoDell führt zu einer Auflösung virusbefallener Zellen und so zu einer Abwehrreaktion der Haut im Bereich der Dellwarze.

Ziel der Behandlung ist eine kleinflächige, schmerzlose Entzündung. Wenn diese abheilt, erfolgt die Abheilung der Dellwarze.

Hinweis: Nicht geeignet für die Behandlung gewöhnlicher Warzen!

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Ein Wunder...

38 von 49 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 01.07.2015
Ich bin ehrlich begeistert. Meine Tochter (5) hat diese Warzen seit einem halben jahr und nichts geht von selber weg, stattdessen entzündet sich die haut drum herum. Zum ausschaben wollte sie auf keinen Fall, so war das Produkt meine letzte Rettung. das Auftragen sticht leicht, aber nach einer Woche trocknen die Warzen tatsächlich ein. 4 von den 6 sind schon weg bzw nur noch rote leicht erhabene Stellen. absolut super!!!

Hilft!

27 von 33 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Jennifer H. schreibt am 07.02.2017
Ich habe dieses Mittel als letzte Hoffnung bestellt. Meine Tochter hatte Dellwarzen. Teebaumöl hat versagt, sie hatte die Beine voll. Mit diesem Mittel gingen die Warzen schnell zurück und kamen auch nicht wieder. Nichtmal Narben sind geblieben. Das Auftragen ist etwas unangenehm, es juckt und brennt leicht. Das Gefühl verschwindet aber rasch. Ja das Mittel ist teuer, aber es hilft wirklich. Habe es zähneknirschend gekauft.

Es hat funktioniert

25 von 35 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 12.09.2014
Mein Sohn hatte mit 2 Jahren eine Menge Dellwarzen und ich hatte Angst das er das übliche "Auslöffeln" beim Hautarzt nicht mitmacht. Meine Kinderärtin hat mir dieses Präparat empfohlen. Nach ein paar Wochen waren alle Warzen we und sie sind bis heute (3 Jahre später)nicht wieder gekommen.

Hilft überhaupt nicht

22 von 30 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 22.01.2018
Leider hat uns das Produkt überhaupt nicht geholfen. Mein 7-jährger Sohn hat im Anfang Sommer 2017 eine Warze am Arm gehabt. Unser Kinderarzt hat uns Infectodell empfohlen. Da aus der einen Warze 9 Warzen wurden, haben wir über den Hautarzt versucht diese zu vereisen. Hat auch einmal geklappt, danach wollte mein Sohn nicht mehr, da es doch zu schmerzhaft war. Also habe ich es nochmals mit Infectodell versucht. Mittlerweile hat unser Sohn am Arm 9 Warzen und am Körper ebenfalls 9 Warzen. Ich muss auch sagen, dass der Spaten fürs auftragen sehr unvorteilhaft ist. Man konnte nicht erkennen, ob etwas auf der Haut aufgetragen wurde. Erst als mein Sohn mitgeteilt hatte, dass es brennt. Ich kann dieses Produkt überhaupt nicht empfehlen und test jezt etwas anderes.

Hilft, ist aber schmerzhaft.

22 von 24 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 22.11.2017
Mein Sohn war über ein Jahr von Dellwarzen geplagt. Infectodell haben wir leider erst kennengelernt, als er bereits extrem viele Warzen hatte. Ich empfehle es anzuwenden, wenn nur wenige Warzen vorhanden sind. Eine großflächige Behandlung bei einem Kind halte ich für unmöglich. Die Flüssigkeit brennt und ist sehr unangenehm auf der Haut, weshalb wir dazu übergegangen sind die Warzen Alle mit Pflaster abzukleben. Erst so gelang es uns, dass unser Sohn sich nicht immer wieder neu infizierte.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Buchstabe "I" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang