mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Salbeitee
Inhalt: 100 Gramm
Anbieter: Alexander Weltecke GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Tee
Grundpreis: 100 g 3,82 €
Art.-Nr. (PZN): 430203
GTIN: 04027684001303

Wenn Sie Salbeitee kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Beschreibung

Bei Verdauungsbeschwerden

Mit leichten Krämpfen im Magen-Darmbereich, Völlegefühl, Blähungen sowie vermehrter Schweißsekretion.

Äußerlich kann der Salbeitee bei Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut angewendet werden.

Anwendung:

Zum Trinken, Gurgeln und Spülen, nach Bereitung eines Teeaufgusses.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Zur Einnahme:
- Leichte krampfartige Verdauungsstörungen
  - Völlegefühl
  - Blähungen
- Vermehrte Schweißabsonderung
Zum Gurgeln oder Spülen:
- Entzündungen im Mund- und Rachenraum

Anwendungshinweise

Art der Anwendung?
Bei Verdauungsstörungen oder vermehrter Schweißabsonderung: Bereiten Sie den Tee zu und trinken Sie ihn gleich. Übergießen Sie dafür den Tee mit siedendem Wasser (ca. 150ml) und geben Sie ihn nach etwa 10 Minuten durch ein Teesieb.
Bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum: Bereiten Sie das Arzneimittel zu und gurgeln Sie damit.
Oder: Bereiten Sie das Arzneimittel zu und spülen Sie damit die Mundhöhle.
Übergießen Sie dafür den Tee mit siedendem Wasser (ca. 100ml) und geben Sie ihn nach etwa 10 Minuten durch ein Teesieb.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1 Woche anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Zur Zubereitung eines Teeaufgusses zum Trinken:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene1,5g (1 Teelöffel)drei- bis viermal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Zur Zubereitung eines Teeaufgusses zum Spülen oder Gurgeln:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene2,5g (1 1/2 Teelöffel)mehrmals täglichbei Auftreten von Beschwerden

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind derzeit keine Nebenwirkungen bekannt.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss
  - vor Feuchtigkeit geschützt (z.B. im fest verschlossenen Behältnis)
  - im Dunkeln (z.B. im Umkarton)
aufbewahrt werden.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Salbei und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:
  - Aussehen: Ca. 50cm hoher Strauch mit graugrünen Blättern mit einer leicht genoppten Oberfläche und einer behaarten Unterseite
  - Vorkommen: Vor allem im Mittelmeerraum bis hin zum Mittleren Osten
  - Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Gerbstoffe und ätherische Öle, welche unter anderem Thujon, Cineol und Campher enthalten
  - Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakte und Tinkturen aus Blüten und vor allem Blättern, Salbeiöl
Die ätherischen Öle der Pflanze hemmen das Wachstum von Bakterien, Pilzen und Viren. Sie werden dabei unterstützt durch die eiweißfällende Wirkung der ebenfalls enthaltenen Gerbstoffe. Gemeinsam dämmen Öl und Gerbstoffe oberflächliche Entzündungen ein. Salbei kann ausserdem Krämpfe im Verdauungstrakt lösen.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Tee.

Wirkstoff Salbeiblätter1g

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 22.07.2013
Wir nehmen den Salbeiblättertee gern bei Halsbeschwerden. Und die losen Blätter (zwar etwas aufwendiger beim Aufbrühen) erlauben einem eine individuelle Dosierung. Etwas stärker oder schwächer, wie man es mag. Wir können ihn nur empfehlen. Und an den Geschmack gewöhnt man sich und es gibt ja auch noch Honig zum Süßen.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 30.12.2016
Hier kommt ein Rezept für den von mir so bezeichneten "Zaubertee", weil dieser sehr gut hilft, Erkältungen zu verhindern bzw. nicht so schlimm werden zu lassen: Salbei, Rosmarin, Thymian und Lavendel zu gleichen Teilen mischen, einen Tee daraus kochen und beim ersten Anzeichen einer Erkältung (Kratzen im Hals, Kribbeln in der Nase,...) den warmen Tee trinken, am besten mehrere Tassen am Tag. Für die "Zaubertee"-Teemischung habe ich mir diesen Salbeitee von Alexander Weltecke bestellt - bester Preis!
0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
KatHH schreibt am 07.04.2016
Vom Kinderarzt wurde uns empfohlen bei Erkältungsbeschwerden mit Salbeitee zu inhalieren. Zum Tee soll man zusätzlich noch etwas Kochsalz geben. Achtung: nicht zu heiß inhalieren! Uns hat es sehr gut geholfen!
0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 04.06.2015
Als mein Sohn in der Pubertät sehr stark schwitze empfahl man mir in der Apotheke Salbeitabletten und es ging ihm besser. Als ich dann anfing des Nachts unerträglich stark zu schwitzen, dachte ich, warum nicht Salbeitee? Ich klärte das durch Informationen bezgl. Naturheilmittel ab und fing an Salbeitee zu trinken. Der Erfolg setzt nach etwa 10 tagen ein. Ganz einfach, morgens eine Tasse frisch aufgebrühter Tee, warm trinken, macht wach und munter, schmeckt frisch angenehm nach Kräuter und man benötigt als angenehmen Nebeneffekt keine Hormone. ( ein knappes Teemasslöffel Salbei auf 200 ml nicht mehr kochendes Wasser)
0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 20.07.2017
Mir wurde Salbetee von meiner Heilpraktikerin empfohlen, da ich erhöhte Leberwerte habe. Nach 4 Wochen Salbeitee täglich + andere natürliche Mittel wie Mariendistel haben sich die Werte leicht verbessert.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "S" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang