mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Ichtholan 50%
Inhalt: 25 Gramm
Anbieter: Ichthyol-Gesellschaft Cordes Hermani & Co. (GmbH & Co.) KG
Darreichungsform: Salbe
Grundpreis: 100 g 63,16 €
Art.-Nr. (PZN): 1050129
Wenn Sie Ichtholan 50% kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Ichtholan 50%
Salbe
(7)
15 Gramm 100 g 78,60 € 14,49 €*
11,79 €
Ichtholan 50%
Salbe
(29)
25 Gramm 100 g 63,16 € 19,62 €*
15,79 €
Ichtholan 50%
Salbe
(13)
40 Gramm, N1 100 g 49,97 € 24,97 €*
19,99 €
Ichtholan 50%
Salbe
(2)
250 Gramm 100 g 24,00 € 81,15 €*
59,99 €

Beschreibung

ICHTHOLAN 50% Salbe Entzündungshemmende Salbe (Schwarze Zugsalbe)

ICHTHOLAN 50% Salbe enthält sulfoniertes Schieferöl und ist bekannt als Zugsalbe z. B. um entstandenen Eiter (bei Furunkeln) schnellstmöglich an die Hautoberfläche ziehen zu können.

ICHTOLAN 50% Salbe kann schmerzhafte Hautentzündungen meist innerhalb weniger Tage vermindern und somit weiteren Komplikationen vorbeugen. 

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Furunkel zur Reifung
- Oberflächliche Eiteransammlung (Abszess) der Haut zur Reifung
- Gelenkabnutzung im Knie (Gonarthrose) zur unterstützenden Behandlung
- Prellung zur unterstützenden Behandlung
- Verstauchung zur unterstützenden Behandlung

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel dick auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Massieren Sie das Arzneimittel danach leicht ein. Die mit dem Arzneimittel behandelte(n) Stelle(n) sollten mit einem Verband bedeckt werden. Lassen Sie sich zur Anwendung als Dauerverband bei Erkrankungen des Bewegungsapparates von Ihrem Arzt beraten. Vor jedem Verbandwechsel sollten Sie die Salbenreste entfernen.
Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände.
Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit den Augen.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Bei der Anwendung als Dauerverband sollte spätestens nach 3 Tagen ein Verbandwechsel erfolgen. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es zu Hautreizungen kommen. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Zum Auftragen auf die Haut:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Alle Altersgruppeneine ausreichende Menge1-mal täglichunabhängig von der Tageszeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss
  - vor Hitze geschützt
  - vor Feuchtigkeit geschützt (z.B. im fest verschlossenen Behältnis)
aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 18 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung
  - bei Raumtemperatur
  - vor Feuchtigkeit geschützt (z.B. im fest verschlossenen Behältnis)
aufbewahrt werden!
Diese Angabe gilt nur für die Salbe in Dosen. Die Salbe in Tuben darf bis zum angegebenen Verfallsdatum verwendet werden.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Schieferöl (Ichthammol, Ichthyol, Tiroler Steinöl)!
- Antioxidantien (z.B. Butylhydroxyanisol, Butylhydroxytoluol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis), Reizungen der Augen und Schleimhäute hervorrufen.
- Wollwachsalkohole (z. B. Wollwachs, Lanolin) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff Ammoniumbituminosulfonat ist ein sulfoniertes Schieferöl. Bei Anwendung auf der Haut hat Ammoniumbituminosulfonat eine schwach antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Salbe.

Wirkstoff Ammoniumbituminosulfonat500mg
Hilfsstoff Vaselin, gelbes+
Hilfsstoff Kohlenwasserstoffe, mikrokristallin (C40-C60)+
Hilfsstoff Wollwachs+
entspricht Butylhydroxytoluol+
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Ichtholan 50% Salbe- Zugsalbe bei Entzündungen

56 von 63 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
an3010 schreibt am 08.02.2008
Die Salbe nehme ich sofort bei Entzündungen der Haut,um den Eiterprozess und die Gefahr einer Blutvergiftung sofort zu minimieren.Der Heilprozess setzt in der Regel sofort ein,einen Tag später ist die Entzündung deutlich abgeklungen,Die Salbe wird aufgetragen,mit einem Mullverband abgedeckt und am nächsten Tag kontrolliert.Entzündliche Hautprobleme , wie z.Bsp durch Schiefer,Rissverletzungen,Entzündungen durch Verunreinigungen wurden bisher erfolgreich behandelt.Nebenwirkungen habe ich keine feststellen können.Die Zugsalbe nehme ich aber nur bei Erstversorgung,ist die Entzündung deutlich abgeklungen,greife ich dann zu Wundsalbe,um den Heilungsprozess zu unterstützen

Top!!

42 von 46 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 29.01.2018
Die Salbe habe ich gegen Fersensporn eingesetzt. Nach Beschwerden bekam ich nach meiner Kreuzbandop, die sich im Laufe des Jahres verstärkt haben. Pysioterapie und Dehnübungen haben bis heuer kaum was gebracht, bis ich die Salbe benutzt habe. Ich schmierte die Salbe über Nacht auf den ganzen Fuss, legte ein Verband an und gegen gegen den Geruch zog dicke Socke drüber. In drei Tagen waren die Schmerzen komplett weg!!!!! Die Reste der Salbe ließen sich wunderbar mit Make Up Entferner für wasserfestes Make Up beseitigen. Bin einfach begeistert!

Hilft sehr gut

29 von 30 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 28.08.2017
Die Salbe riecht nach Teer haber hat eine heilende Wirkung. Sehr entzündungshemmend bei Abzessen und eitrigen Wunden. Nach ca. 3 Tagen deutliche Besserung. Habe sie immer in meiner Hauapottheke. Kann die Salbe ur empfehlen.

Zugsalbe

27 von 30 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
aesculap1972 schreibt am 05.10.2016
Die Salbe ist schwarz und riecht wie Teer,also so wie frischer Straßenbelag wenn er dampft. Die heilende Wirkung kann ich bestätigen,ich habe ab und an ein Furunkel,also eine Haarwurzelentzündung mit Eiteransammlung. Dann trage ich von der Salbe einen ca 5 cm langen Strang auf und verdecke das dann alles mit einem luftdurchlässigen Verband. Man sollte den Verband 1 mal am Tag wechseln und den Hautzustand kontrollieren. Die Salbe wird nicht eingerieben sondern lediglich dich aufgetragen. Sollte es nach 3-4 Tagen nicht besser sein,damit meine ich die Schwellung durch die Entzündung und Eiteransammlung und die Schmerzen dann ist ein Arztbesuch angesagt!

Eine Salbe, die jeder in seiner Hausapotheke haben sollte.

26 von 28 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 17.02.2014
Ichtholan-Salbe kenne ich seit meiner Kindheit und war furchtbar enttäuscht als ich sie in den Apotheken nicht mehr bekommen sollte. Ich benutze sie für tiefe Splitter, die zum Sommer mit der Gartenarbeit wieder häufig anfallen, eingewachsene Nagelstücke, wenn ich die Nägel schräg schneide, oder kleinere Furunkel. Man sollte beachten dass die tiefschwarze Salbe extrem abfärbt und nicht aus Kleidungsstücken ausgewaschen werden kann; also entweder einen dicken Mullverband um die Wunde oder ein altes Kleidungsstück anziehen, welches man danach entsorgen kann. Auch hat die Salbe hat einen Eigengeruch, den ich aber nicht als stinkend beschreiben würde, aber jeder empfindet das anders. Wenn ich einen Salbenverband anlege, lasse ich je nach Empfinden den Verband mit der dick aufgetragenen Salbe 2-3 Tage um, denn die Salbe braucht Zeit einzuwirken. Ich habe die Erfahrung gemacht dass eine lange Einwirkzeit Wirkung zeigt, dagegen ein paar Stunden nicht. Also sollte man sehen, das man beim täglichen Waschen die Salbe nicht abwäscht. Ich kann die Salbe nur weiterempfehlen und habe mich schon für den Sommer ausreichend damit abgedeckt.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "I" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang