mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Ichtholan 50%
Inhalt: 40 Gramm, N1
Anbieter: Ichthyol-Gesellschaft Cordes Hermani & Co. (GmbH & Co.) KG
Darreichungsform: Salbe
Grundpreis: 100 g 49,97 €
Art.-Nr. (PZN): 4643640
Wenn Sie Ichtholan 50% kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Ichtholan 50%
Salbe
(7)
15 Gramm 100 g 78,60 € 14,49 €*
11,79 €
Ichtholan 50%
Salbe
(29)
25 Gramm 100 g 63,16 € 19,62 €*
15,79 €
Ichtholan 50%
Salbe
(13)
40 Gramm, N1 100 g 49,97 € 24,97 €*
19,99 €
Ichtholan 50%
Salbe
(2)
250 Gramm 100 g 24,00 € 81,15 €*
59,99 €

Beschreibung

ICHTHOLAN 50% Salbe Entzündungshemmende Salbe (Schwarze Zugsalbe)

ICHTHOLAN 50% Salbe enthält sulfoniertes Schieferöl und ist bekannt als Zugsalbe z. B. um entstandenen Eiter (bei Furunkeln) schnellstmöglich an die Hautoberfläche ziehen zu können.

ICHTOLAN 50% Salbe kann schmerzhafte Hautentzündungen meist innerhalb weniger Tage vermindern und somit weiteren Komplikationen vorbeugen. 

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Furunkel zur Reifung
- Oberflächliche Eiteransammlung (Abszess) der Haut zur Reifung
- Gelenkabnutzung im Knie (Gonarthrose) zur unterstützenden Behandlung
- Prellung zur unterstützenden Behandlung
- Verstauchung zur unterstützenden Behandlung

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel dick auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Massieren Sie das Arzneimittel danach leicht ein. Die mit dem Arzneimittel behandelte(n) Stelle(n) sollten mit einem Verband bedeckt werden. Lassen Sie sich zur Anwendung als Dauerverband bei Erkrankungen des Bewegungsapparates von Ihrem Arzt beraten. Vor jedem Verbandwechsel sollten Sie die Salbenreste entfernen.
Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände.
Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit den Augen.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Bei der Anwendung als Dauerverband sollte spätestens nach 3 Tagen ein Verbandwechsel erfolgen. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es zu Hautreizungen kommen. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Zum Auftragen auf die Haut:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Alle Altersgruppeneine ausreichende Menge1-mal täglichunabhängig von der Tageszeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss
  - vor Hitze geschützt
  - vor Feuchtigkeit geschützt (z.B. im fest verschlossenen Behältnis)
aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 18 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung
  - bei Raumtemperatur
  - vor Feuchtigkeit geschützt (z.B. im fest verschlossenen Behältnis)
aufbewahrt werden!
Diese Angabe gilt nur für die Salbe in Dosen. Die Salbe in Tuben darf bis zum angegebenen Verfallsdatum verwendet werden.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Schieferöl (Ichthammol, Ichthyol, Tiroler Steinöl)!
- Antioxidantien (z.B. Butylhydroxyanisol, Butylhydroxytoluol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis), Reizungen der Augen und Schleimhäute hervorrufen.
- Wollwachsalkohole (z. B. Wollwachs, Lanolin) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff Ammoniumbituminosulfonat ist ein sulfoniertes Schieferöl. Bei Anwendung auf der Haut hat Ammoniumbituminosulfonat eine schwach antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Salbe.

Wirkstoff Ammoniumbituminosulfonat500mg
Hilfsstoff Vaselin, gelbes+
Hilfsstoff Kohlenwasserstoffe, mikrokristallin (C40-C60)+
Hilfsstoff Wollwachs+
entspricht Butylhydroxytoluol+
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Bei Furunkel und Gelenkentzündung

73 von 78 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 17.12.2007
Tolle Salbe, auch wenn der Geruch deutlich streng ist. Wirkt als Zugsalbe bei Pickeln oder Furunkeln. Meine Frau hat es auch schon mal als Salbenverband bei einer tiefliegenden Hüftgelenksentzündung vom Arzt bekommen. Beim Salbenverband empfiehlt es sich oben auf noch Plastikfolie (z.B. Gefrierbeutel) zu kleben. Einerseits wirken die Dämpfe dann besser und andererseits vermeidet man schwarze Flecken. Nicht zu lange anwenden, da es die Haut auch trocknet/angreift.

diese salbe hilft

44 von 52 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 31.10.2014
mein freund hat öfter abzesse und zuletzt war es ein so hartnäckiger "brocken" das auch die ilon abzesssalbe kläglich versagte... leider. unsere nachbarin hatte noch die ichtholan salbe da und von tag zu tag merkte mein freund schon die wirkung. am dritten tag konnte der abzess endlich abfließen absolut empfehlenswert! hab die salbe jetzt auf vorrat da ;-)

Schnelle Wirkung

43 von 47 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 13.04.2011
In der Regel greife ich bei Furunkeln auf die Ilon Abszess Salbe zurück und hab damit auch immer gute Erfahrungen gemacht. Bis ich wohl einen sehr hatnäckigen Abszess hatte. Hier hatte Ilon versagt, die anfängliche Wirkung stagnierte nach ein paar Tagen. Daraufhin griff ich zu Ichthyol Salbe, die schon meine Mutter immer nahm. Nach 2-3 Tagen zeigte sich ein erster Erfolg, der Eiter wurde zu Tage befördert und konnte abfließen. Ichtholan ist ein fast schon uraltes Arzneimittel, was man immer wieder empfehlen kann. Ich hoffe, es wird noch lange auf dem Markt bleiben. Der einzige Nachteil ist, dass man vorsichtig sein muss, um sich die Wäsche nicht zu verfärben. Man muss die Fläche gut abdecken. Aber das macht die gute Wirkung wieder wett.

Das ist eine echte Zugsalbe

43 von 48 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 04.05.2015
Die Salbe nutze ich schon ewig, sie zieht den Eiter innerhalb von einem Tag raus. Auch schon blaue "Verfärbungen" werden danach innerhalb von ein paar Tagen sehr gut abgebaut. Diese Salbe ist zwar teuer, aber ihr Geld wert.

Bei Vereiterungen und Entzündungen super geeignet

39 von 40 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 23.11.2010
Diese Zugsalbe riecht natürlich außergewöhlich.Von der Wirkung bin ich aber überzeugt!Bei Vereiterungen und oberflächlichen Entzündungen aufgetragen, schafft es sehr schnell Abhilfe und Erleichterung.Bei eingewachsenen Nägeln die dann schon mal so richtig pochen und rot sind, ist auch hier spätestens nach 3 Tagen Ruhe.Die behandelten Stellen sollten allerdings gut "eingepackt" werden weil die Salbe (dunkel-rötlich-braun) ihre Spren hinterläßt.Der Preis ist erstmal heftig, aber trotzdem sollte die Salbe in keiner Hausapotheke fehlen. Sie reicht auch sehr lange.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "I" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang