Sovita med Galle-Dragee mit Artischocke 120 Stück
Sovita med Galle-Dragee mit Artischocke
Inhalt: 120 Stück
Anbieter: Ascopharm GmbH
Darreichungsform: Überzogene Tabletten
Grundpreis: 1 Stück 0,08 €
Art.-Nr. (PZN): 10065532
GTIN: 00000042267003

Wenn Sie Sovita med Galle-Dragee mit Artischocke kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Beschreibung

Die Galle ist ein in der Leber gebildetes Verdauungssekret, das für eine normale Fettverdauung unentbehrlich ist.

Wenn die Verdauung nicht richtig funktioniert und sich nach dem Essen Blähungen, Oberbauchbeschwerden und Völlegefühl bemerkbar machen, könnten diese Symptome Zeichen für einen schwachen Gallenfluss sein.

Vor allem schwerverdauliche und fettreiche Speisen werden dann nur langsam oder unvollständig abgebaut. Bitterstoffreiche Extrakte aus Artischockenblättern helfen den Gallenfluss anzuregen, beugen Verdauungsbeschwerden vor und lassen ein unangenehmes Völlegefühl abklingen.

Galle-Dragees mit Artischocke von ascopharm enthalten einen Trockenextrakt aus Artischockenblättern in hochdosierter Form. Dieses pflanzliche Arzneimittel ist für alle geeignet, die ihre Verdauungsfunktion verbessern wollen und eine natürliche Hilfe bei Verdauungsbeschwerden suchen.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Traditionell angewendet zur Unterstützung der Verdauungsfunktion.
Diese Angabe beruht ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung.

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Prinzipiell ist die Dauer der Anwendung zeitlich nicht begrenzt.
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene1 Tablette3-mal täglichvor der Mahlzeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Gallensteinleiden
- Gallenwegsverschluss

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
  - Durchfälle
  - Bauchschmerzen
  - Übelkeit
  - Sodbrennen
- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
  - Hautausschlag

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Korbblütler (lateinischer Name = Kompositen), z.B. Arnika, Ringelblume, Schafgarbe, Sonnenhut und Kamille!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Saccharose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann. Wie die einzelnen Inhaltsstoffe wirken, konnte bislang in wissenschaftlichen Studien nicht nachgewiesen werden.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette.

Broteinheiten: 0,03

Wirkstoff Artischockenblätter-Trockenextrakt (5,8-7,5:1); Auszugsmittel: Wasser300mg
Hilfsstoff Maltodextrin+
Hilfsstoff Siliciumdioxid, gefällt+
Hilfsstoff Povidon K90+
Hilfsstoff Maisstärke, vorverkleistert+
Hilfsstoff Carboxymethylstärke, Natrium Typ A+
Hilfsstoff Lactose-1-Wasser+
Hilfsstoff Cellulosepulver+
Hilfsstoff Magnesium stearat+
Hilfsstoff Hypromellose+
Hilfsstoff Glycerol+
Hilfsstoff Titandioxid+
Hilfsstoff Talkum+
Hilfsstoff Calciumcarbonat+
Hilfsstoff Saccharose+
Hilfsstoff Ton, weißer+
Hilfsstoff Arabisches Gummi+
Hilfsstoff Macrogol 6000+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Sylvia KIoos schreibt am 07.06.2016
Leider bekommt mir das Produkt überhaupt nicht, was wohl an den Füll- und Zusatzstoffen liegt ( Zucker etc. ). Ich bekomme davon einen Blähbauch, wobei ich doch eigentlich meine Verdauung damit fördern wollte.
0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 02.02.2015
Wenn es mal die mir schon bekannten Beschwerden gab mit der Verdauung, dann habe ich zu Lebensmitteln mit Bitterstoffen gegriffen, die sich auch lecker zubereiten lassen, z.B. Artischockenherzen oder Chicoree. Manchmal ist aber keine Gelegenheit dazu und darum bin ich froh, dass ich hier Sovitamed Galle-Dragee mit Artischocke entdeckt habe. Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut. In ganz bestimmten Situationen in denen die Verdauung eine Portion extra an Bitterstoffen benötigt, da helfen dann auch diese Dragees.
0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 22.12.2015
Ich habe das Produkt zum ersten Mal ausprobiert. Mir tut es gut. Meinem Bauch tut es gut und somit ist das Allgemeinbefinden gesteigert. Ich werde es dauerhaft zu mir nehmen.
0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 13.01.2016
Gutes Produkt, mir hat es sehr gut geholfen. Vor allem in der Weihnachtszeit bei all dem Durcheinander von Süßem und Fettem hat es meine Verdauung wirklich unterstützt. Ich kann es nur weiterempfehlen. Preis-Leistung top.
0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 28.11.2015
ein Geheimrezept von Oma schon. Es regt die Verdauung wirklich an. Der Stuhlgang geht regelmässig. Täglich nehmen tue ich s für einen bestimmten Zeitraum. Der Preis ist vollkommend inordnung.

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "S" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang