mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Milgamma protekt
Inhalt: 30 Stück
Anbieter: Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Filmtabletten
Grundpreis: 1 Stück 0,73 €
Art.-Nr. (PZN): 1528157

Meinung u. Testbericht zu Milgamma protekt

Probleme komplett beseitigt!

86 von 94 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rainer G. schreibt am 27.01.2020
Bin Diabetiker Typ II und verspürte seit ca. 1 Jahr in den Zehen, kribbeln, einen stechenden Schmerz, die Partie fühlte sich geschwollen und steif an. Die Probleme meldeten sich immer im Ruhezustand! Nach der ersten Packung Milgamma protect hatten sich die Missempfindungen enorm gebessert und sind inzwischen nach 4 Packungen ganz verschwunden! Ein super Medikament und es ist traurig das die Kassen es nicht bezahlen!

Sehr gutes Medikament

72 von 74 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Bardo K. schreibt am 09.09.2019
Ich habe seit einiger Zeit Kribbeln in den Füssen. Ich habe, keine Diabetes. In der Zeit wo ich viel Laufe, fängt es später an zu Kribbeln. Dieses Medikament hilft echt super. Kann ich nur Empfehlen. Die Wirkung dauert ein wenig aber, nach 2Wochen ungefähr, tritt Linderung ein.

Hilft einfach super!

125 von 138 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Ingrid H. schreibt am 12.07.2018
Ich habe Polyneuropathie in den Füssen, obwohl ich keine Diabetikerin oder Alkoholikerin bin. Mein Neurologe sagt "ich gehöre zu dem Drittel was einfach Pech hat!" Tolle Aussage - aber Milgamma hilft mir schon seit Jahren die Unsicherheit beim Gehen und die Schmerzen und das "Ameisenlaufen" durchzustehen. Das ist mir den Preis wert!

Sehr gutes Produkt

134 von 143 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 24.01.2018
Als Diabetes II Patientin bekomme ich langsam aber sicher Probleme mit meinen Füßen. Sie wurden sehr pelzig, Laufen wurde auch nicht leichter und man bekommt dann natürlich auch Angst, wie es weiter- gehen soll. Nach regelmäßiger Einnahme dieser Tabletten hat sich die Pelzigkeit in den Füßen gut zurückgebildet und ich kann auch wieder besser laufen. Der Preis ist relativ hoch, aber was tut man nicht gegen solche Symptome! Dass die Krankenkasse so ein Präparat nicht ver- schreibt, ist skandalös, wenn es doch so hilfreich ist.

Hilft fast sofort!

95 von 103 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 10.11.2017
Ich habe Diabetes Typ 2 und litt unter tauben Fusssohlen oben, direkt nach den Zehen. Bereits nach der 2. Tablette ist dieses unangenehme, "tote" Gefuehl verschwunden. Ich spuere endlich wieder meine Fuesse komplett.

Es geht mir gut mit Milgamma

43 von 76 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 18.07.2017
Ich habe in einer Zeitung die Milgamma-Werbung durchgelesen. Nach zweifacher Hüft-OP hatte ich Fussheberschwäche (peroneusparese). Da ich seit Jahren Diabetes habe, wollte ich Polyneurppathie vorbeugen. Nach 4 Monaten der Einnahme bewegt sich mein Fuss kaum. Aber ich habe das gute Gefühl,etwas positives für meine Gesundheit getan zu haben, da Polyneuropathie ja in der Regel beide Beine erfasst. Ich nehme Milgamma weiter und hoffe es wird ein Wunder geschehen.

Hilf mir tatsächlich! Wow!

139 von 159 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Eric Cerf, Basel schreibt am 13.01.2017
MILGAMMA PROTEKT, wurde mir von einem bekannten Apotheker in Basel privat empfohlen. In der CH nicht als Original erhältlich, die Kopie kostet deutlich mehr als in D. :) Nichts neues im Westen, so ticken CH halt.:( Wirkung von Milgamma: Wow, das nervige Kribbeln im linken Bein hörte nach etwa drei Wochen regelmässiger täglicher Einnahme von Milgamma komplett auf! Bin glücklich und zufrieden, hoffentlich bleibt es auch so. Meine Zuckerwerte als Diabetiker Typ zwei rasselten in den Keller, heute morgen nüchtern 6,2! Früher hatte ich immer Werte zwischen 7,5-8,5, Mamma mia! Esse genau gleich wie früher Vollkornprodukte, passe aber auf meinen Cholesterinspiegel auf, rühre keine Süssgetränke mehr an, Keinen Zucker mehr in Tee/Kaffee und lasse die Finger von Süssspeisen. Ausnahmen gibt es bei mir bei Festen und Geburtstage. Dann nur kleine Portionen, mässiger Alkoholkonsum. In drei Jahren verlor ich 15 Kilo an Gewicht, treibe wieder etwas mehr Sport, Fahrrad und längere Wanderungen bei jedem Wetter. Mir hat MILGAMMA sehr geholfen, höre jedoch auch das Gegenteil

Milgamma protekt kann Schmerzen der Polyneuropathie lindern

137 von 152 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 02.01.2017
Milgamma protekt wurde mir von einem Diabetologen empfohlen, aber gleich mit dem Hinweis verbunden, dass er Patienten hat, bei denen es wirkt, aber auch Patienten bei denen keine Wirkung eingetreten ist. Es bleibt nur die Möglichkeit es auszuprobieren. Bei mir trat die Wirkung nach ca. 3 bis 4 Wochen ein. Ich bin inzwischen schmerzfrei, das zermürbenden Brennen in den Zehen ist weg.

Null

50 von 66 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Nina schreibt am 04.11.2016
Ich habe am Anfang meine Neuropathie als Typ 1 Diabetiker von meinem Arzt den Tipp bekommen Milgamma zu probieren, mit Null Erfolg. Ungemein geholfen hat mir das Medikament Gabapentin. Mittlerweile brauche ich keine Medikamente mehr.

milgamma protekt! mein lebensretter

92 von 100 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 05.09.2016
seid das ich Milgamma protekt nehme bin ich ein anderer Mensch bin Diabetiker muß spritzen ! brauche um 4 schmerztapletten weniger !! kein brennen in den füssen mehr, keine schmerzen mehr , schlafen ist eine erhollung , und kann wieder viel besser gehen ! ich hatte schmerzen ! Tag und Nacht wuste mir nicht mehr zu helfen , schmerztapletten hatten keine Wirkung mehr ! danke milgamma !!

Medikament ohne jegliche Wirkung

68 von 89 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 16.04.2016
Hatte mir das Produkt in einem anderen Bewertungsforum angeschaut, mit fast immer durchweg sehr guten bis befriedigenden Bewertungen. Daraufhin habe ich mir 2 90iger Packungen gekauft und habe diese nach Packungsbeilage eingenommen. Es trat nicht die geringste Änderung ein. Ich habe Diabetes Typ 2 mit all den schlimmen Folgen. Es gab weder eine Verringerung oder Abschwächung meiner brennenden, kribbelnden Füße noch merkte ich dass das Taubheitsgefühl in den Füßen besser wurde. Ich hatte mir nach den zwei Packungen mehr versprochen. Der Kauf war vollkommen umsonst. Für dieses Geld hätte man auch sich weiterhin bewusster, gesünder mit viel Gemüse ernähren können.

Die Beiträge geben die Meinung unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Ihre Meinung zum Produkt

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, wenn Sie eine Meinung zu diesem Produkt abgeben möchten.

Anmelden


Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.
zum Seitenanfang